4

Surreal
Hallo ihr Lieben,

seit ca. 3,5 Wochen habe ich Schmerzen im Bein / manchmal beide Beine. Es ist ein konfuser Schmerz, der nicht immer die gleiche Stelle betrifft. Hauptsächlich die Adduktoren / Leiste. Zur Zeit ist er eher ans Schambeinbereich / Leiste gewandert und strahlt auch in die Hüfte aus.
Ich war gestern beim Orthopäden. Er meint eine Reizung / Überbeanspruchung wahrscheinlich, weil ich auch hier Zuhause für mich ungewohnten Sport gemacht habe. Trotzdem hat er mich noch an einen Radiologen für ein MRT verwiesen (am Freitag habe ich den Termin dafür), weil ich auch Schmerzen im Schambereich in Ruhe habe.

Der Arzt hat mir dann gestern ein Schmerzmittel verschrieben. Ein verschreibungspflichtiges. Ich wusste aber nicht genau, wieviel und wie lange ich das nehmen soll. Stand auch nicht auf dem Rezept. Also habe ich nochmal in der Praxis angerufen. Ich meinte mich zu erinnern, dass ich morgens und abends je 50 mg nehmen soll. Die Tabletten haben aber 75 mg und lassen sich auch nicht teilen. Also habe ich dort angerufen und gefragt, wie ich das machen soll. Die Arzthelferin meinte dann, ich soll dann einmal am Tag 75 mg nehmen.

Ich habe dann die Packungsbeilage und natürlich auch die Nebenwirkungen und alles gelesen. Und hatte da schon ziemlich Bammel davon. Gestern Abend habe ich dann beim Abendessen eine Schmerztablette genommen. Und schwupps hatte ich danach eine Panik-Attacke (hatte ich so schon lange nicht mehr). Und die ganze Zeit Angst, dass Nebenwirkungen kommen. Mir tat dann heute nacht die Beine nicht weh, aber dafür der obere Rücken. Super. Bin eh verspannt am ganzen Körper .

Jetzt bin ich mir so unsicher, ob ich das weiter nehmen soll. Oder soll ich in der Praxis anrufen und sagen, dass ich ne Panik-Attacke hatte und ob ich stattdessen einfach IbuHexal (wo ich weiß, dass ich sie vertrage) nehmen kann? Ich denke, die Attacke kam nicht vom Medikament selbst, sondern wegen meiner Angst vor den Nebenwirkungen.
Oder einfach wieder nehmen heute Abend, weil jetzt weiß ich ja, dass ich gestern Abend es auch irgendwie überstanden habe und vielleicht bekomm ich deshalb heute keine Panikattacke mehr?

Meine Güte, was ist nur los mit mir. Ich will Medikamente nehmen, damit meine Schmerzen verschwinden und dann geht es mir auf Grund der Medikamenteneinnahme auch noch schlecht .

Danke fürs Lesen.
Liebe Grüße

05.05.2020 12:52 • 05.05.2020 #1


3 Antworten ↓


petrus57
Ich denke dein Arzt hat dir Diclofenac verschrieben? Davon hatte ich noch nie irgendwelche Nebenwirkungen. Deine Panikattacke wird wohl von der Angst vor dem Medikament kommen. Die Höchstdosis pro Tag liegt bei 100 - 150 mg.

05.05.2020 13:14 • x 3 #2



Panikattacke mit Diclofenac-Natrium Micro Labs 75 mg

x 3


Surreal
Genau. Diclofenac-Natrium Micro Labs Retardtabletten 75 mg.
Woher wusstest du das?

05.05.2020 13:30 • #3


petrus57
Zitat von Surreal:
Woher wusstest du das?


Ich habe eine Glaskugel.

Nein, wegen den 75 mg. Meistens wird ja nur Ibuprofen oder Diclofenac verschrieben.

05.05.2020 13:35 • x 1 #4





Dr. med. Andreas Schöpf