Pfeil rechts

laika
guten abend ihr lieben!!

mir ist letzte nacht was komisches passiert!! ich bin mit einer pa aufgewacht!! dabei gings mir in letzter zeit ganz gut! ich gehe regelmäßig zur uni (musste in 2 wochen nur ein mal aus ner vorlesung raus), gehe nebenbei arbeiten und sonst klappt auch alles! ich war sogar beim verkaufsoffenen sonntag stundenlang in der stadt unterwegs! keine angst! nix!!

und heut nacht dann panik!! ich muss irgendwas komisches geträumt haben! mein freund meinte, ich saß aufrecht im bett und habe ganz oft hintereinander gesagt "raus, raus, raus...!" daran erinnere ich mich aber nicht mehr! er hat das licht angeknippst und mich geweckt!! mir war heiss, ich war nassgeschwitzt, hatte herzrasen und totale angst!! ist das jemandem von euch auch schonmal passiert!? ich weiss jetzt schon, dass ich heut abend angst haben werde einzuschlafen

29.10.2008 20:23 • 13.04.2020 #1


15 Antworten ↓


ja das ist ir auch schonmal passiert Laika das sind unverarbeitet Ereignisse, zb univorlesungssaal verlassen müssen , oder kino verlassen müssen. vieleicht hilft dir Traumdeutung etwas ,ich habe Bücher darüber,, träume lösen schon mal Paniken aus .leider.



Glg und alles gute
biggi

29.10.2008 20:28 • #2



Panikattacke im schlaf

x 3


Liebe laika,

mir passiert das ständig. Hatte zeitweise schon Angst einzuschlafen.
Ist immer nur phasenweise...denke oft ich bin in dieser Zeit irgendwie reizüberfluted.

Grüssle Claudi

29.10.2008 20:28 • #3


Hallo Laika! Es tut mir leid das du so eine schlechte Nacht hattest! Aber ich denke nicht das es eine PA war, es war ein Alptraum! Und ich kenne das. Dein Unterbewußtsein verarbeitet nun alles. Es ist nicht so schön hilft aber im Endefekt. Und du brauchst keine Angst vor heute Abend haben! Nicht jeder Abend ist gleich, nicht jede Nacht löst die gleichen Gefühle aus. Du darfst dich nun überhaupt nicht da hineinsteigern. Ich weiß das es sehr schwer ist und leichter gesagt als getan! Aber das ist nun wichtig. Du musst gegen deinen Kopf angehen. Aber wenn du nun die ANgst wieder durch kommen lässt denkt sie das sie wieder die Oberhand bekommt, und ich denke nicht das du dies willst! Lenke dich ab und wenn dies nicht funktioniert dann sage dir sehr oft, richtig oft das diese Nacht schön wird! Verwende nur positive Aussagen und keine negativen! Es wird dann sehr wahrscheinlich klappen! Gib die Hoffnung nicht auf! Es wird ne schöne ruhige Nacht für dich!

29.10.2008 20:32 • #4


laika
vielen dank für eure antworten!

ich habe mir gerade kerzen angemacht, tee gekocht und werde vor dem schlafengehen noch ein bisschen lesen!

es kann gut sein dass es ein alptraum war,in dem ich in einer angstauslösenden situation war! ich erinnere mich leider an nix!! hab auch ein paar traumdeutungsbücher hier aber leider keine erinnerung mehr! anscheinend habe ich auch so laut gesprochen, dass sogar mein freund wach wurde! ich bin aber froh, dass er letzte nacht da war! was mich nur erschrocken hat war, dass mein körper so krass reagiert hat! dieses herzrasen und die hitze...das kenne ich so von alpträumen nicht!!

29.10.2008 20:45 • #5


Ich war mal beim Arzt, lange bevor ich an PAs litt. Da ich auch was geträumt hatte und dann tagelang schmerzen hatte. Der Arzt hat gemeint das es vorkommen kann, aber eher selten, das der Körper die GEfühle im Schlaf in echt mitfühlt. Und dadurch kamen diese "Nebenwirkungen". So kann es ja auch bei dir gewesen sein! Leg es ab, und denke nicht mehr daran. Sonst grübelst du nur zu viel und das kann wieder einen Kreis nach sich ziehen!

29.10.2008 20:57 • #6


laika
echt? das gibts..? wie krass!! unsere psyche ist schon seltsam! ja ich versuche mich davon abzulenken!! hab auch mal gelesen, dass man lernen kann, bewusst zu träumen, würd ich gern können!

29.10.2008 21:00 • #7


Ja, mein Mann hat es schon geschafft seine Träume zu leiten. Ich nicht! Das ist aber harte Arbeit! Er hat sich tagsüber tausendmal die Frage gestellt ist das ein Traum! Ich will fliegen! Und irgendwann hats geklappt! Es gibt auch Bücher darüber! Oder schau mal im Internet nach! Da findest du bestimmt auch was drüber!

29.10.2008 21:05 • #8


laika
ich werd mal in der buchhandlung schauen!! wenn ich was finde, dann wird es meine neue aufgabe für die weihnachtsferien, das zu lernen

meine ehemalige arbeitskollegin konnte das auch aber irgendwie hatte ihre oma ihr das als kind beigebracht und sie wusste nicht mehr wie! muss aber echt ein tolles gefühl sein!

29.10.2008 21:10 • #9


Mein Mann hat es von seinem Geschäftskollegen! Der kann es sehr gut! Mir ist das alles irgendwie zu viel. Das liegt mir nicht! Aber wenn es jemand ineressiert ist es bestimmt ein "beflügelndes" Gefühl!

29.10.2008 21:17 • #10


Ich selbst hatte so was noch nicht, aber das sind genau die Dinge, die meiner Großen bei ihren PA´s immer passieren. Man hat uns erklärt, dass das Gehirn nachts Dinge verarbeitet. Ob jetzt gute oder schlechte Dinge. Mit manchen Sachen kommt man halt nicht so gut klar und das belastet uns dann auch nachts. Bei meiner Tochter ist es die Trennung und sobald der Papa mal wieder ein paar Besuchstermine absagt, kann ich damit rechnen, da sie dann wieder unterbußt die Angst bekommt, dass der Papa nichts mehr mit ihr zu tun haben will, obwohl sie von der Vernunft her weiß, dass es nicht so ist. Aber das ist ihre Angst und sie kann sich dagegen nicht wehren - im Schlaf schon gar nicht. Dann kommt das hoch und sie wacht schweißgebadet, zitternd und mit Herzrasen auf - dauert dann eine Zeit, bis sie sich wieder orientieren kann und überhaupt wach ist ... dann erst kann sie sich langsam beruhigen. Aber erst kommt Schwindel, Übelkeit - halt das Übliche. Und das ohne Vorwarnung! Wir schleppen manchmal Dinge mit uns rum, die wir vielleicht als verarbeitet ansehen und sie sind es dann doch nicht. Das Gehirn weiß das und sendet uns dann Signale uns doch nochmal damit auseinanderzusetzen. Ich denke nicht, dass Du heute Nacht wieder so eine Attacke bekommst. Versuch mal drüber nachzudenken, was dich extrem belastet. Eine Gefühlsskala hilft dabei. Vielleicht findest Du so den "Übeltäter".

30.10.2008 13:10 • #11


13.04.2020 20:15 • #12


Lottaluft
Natürlich gibt es Panikattacken im Schlaf auch wenn es komisch klingt
Ich habe die Erfahrung leider selbst schon gemacht
Beobachte das erstmal inruhe und achte darauf dein Schlafzimmer gut zu lüften

13.04.2020 20:19 • x 1 #13


Ein Asthma - Anfall wäre ganz sicher nicht nach ein paar tiefen Atemzügen auf dem Balkon verschwunden. Asthma äussert sich durch ein Engegefühl im Brustkorb und lang andauernde Atemnot. Man japst nach Luft wie ein Fisch auf dem Trockenen.
Mittelfristig kannst Du ja mal zu einem Lungenfacharzt gehen, dann kannst Du Deine Restzweifel beseitigen. Eine Dringlichkeit sehe ich nach Deiner Schilderung nicht.

Mit Asthma kann man übrigens inzwischen ganz gut leben. Je früher es behandelt wird, desto besser, allerdings...........

13.04.2020 20:55 • x 2 #14


Zitat von Chingachgook:
Ein Asthma - Anfall wäre ganz sicher nicht nach ein paar tiefen Atemzügen auf dem Balkon verschwunden. Asthma äussert sich durch ein Engegefühl im Brustkorb und lang andauernde Atemnot. Man japst nach Luft wie ein Fisch auf dem Trockenen.Mittelfristig kannst Du ja mal zu einem Lungenfacharzt gehen, dann kannst Du Deine Restzweifel beseitigen. Eine Dringlichkeit sehe ich nach Deiner Schilderung nicht.Mit Asthma kann man übrigens inzwischen ganz gut leben. Je früher es behandelt wird, desto besser, allerdings...........


Danke mein lieber, dachte ich mir auch, wie gesagt das es diese Woche gleich 2 mal passiert ist hat mir sorgen gemacht. Ich warte mal ab auf eine Post-Corona Zeit wenn es dazwischen nochmal passiert lass ich es mal checken.

13.04.2020 21:07 • #15


Zitat von Prodigy:
Ich warte mal ab auf eine Post-Corona Zeit wenn es dazwischen nochmal passiert lass ich es mal checken.


Genauso würd ich´s machen!

13.04.2020 21:10 • x 1 #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky