» »

201617.03




15
3
«  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  »
Hallo ich nehme sie auch seit ein paar Monaten. Sie beruhigen ziemlich schnell die nerven. Seit ich an panikattacken mit Depressionen leide sind es die einzigsten die mir helfen. Es gibt aber auch in der Apotheke ein pflanzliches Medikament das genau so gut ist woe opipramol. Kannst es einfach so holen ohne Rezept. Ich habe es bisher noch nicht aus probiert.. wenn du angst hast opipramol zu nehmen dann versuch des pflanzliche Medikament da gibt es groß keine Nebenwirkungen

Auf das Thema antworten


8631
50
962
  17.03.2016 22:39  
Mir ist leider kein pflanzliches Medikament bekannt, dass genauso gut wirkt wie synthetische. Und wenn dann hätte es auch entsprechende Nebenwirkungen. Weil die Wirkung führt automatisch auch zu den Nebenwirkungen. Das ist unabhängig ob Pflanze oder synthetisch hergestellt. Es geht allein darum, ob es auf Rezeptoren im Gehirn wirkt oder nicht.



15
3
  17.03.2016 22:56  
Okay opipramol hilft mir sehr gut :) seitdem geht es mir besser. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen oder so. Ich kann es nur empfehlen.



84
3
10
  17.03.2016 23:07  
Wann setzte bei dir die Wirkung ein und wieviel mg nimmst du?



56
20
9
  18.03.2016 10:27  
Huhu,

ICh probiere das jetzt mal mit dem Opipramol. Ich soll die erste woche abends 50 mg einnehmen, also eine halbe. Und ab der zweiten woChe 100 mg abends. Jetzt hab ich vorhin gesehen dass ich Gestern abend wohl aus versehen ne ganze genommen habe und das War erSt Tag 4. Ist das jetzt arg schlimm. Heute abend nehm ich wieder eine halbe und erhöhe erst am Sonntag auf eine.
Hab ich mir jetzt damit geschadet?



15
3
  18.03.2016 13:17  
Eigentlich nicht da die Tabletten nicht so schlimm sind.. das ist mir auch mal passiert. Wenn du aber sicher gehen willst ruf den Arzt an und sag es ihm. Mein Arzt hat damals gesagt das es nicht schlimm ist



8631
50
962
  18.03.2016 13:55  
Man kann problemlos bis 300 mg nehmen. Dann schläft man allerdings den halben Tag



56
20
9
  22.03.2016 18:25  
Übrigens das mit der doppelten Dosis war ein Fehlalarm. Hatte die andere hälfte der Tablette dann noch in der Verpackung gefunden.

Kann es sein, dass man durch dieses Medikament mehr Hunger hat?
Ich hab die letzte Zeit recht wenig gegessen auf Grund auch von meinen magenproblemen und keinen apetitt. Hab seit etwa November 6 Kilo abgenommen. Und jetzt seit kurzem könnt ich den ganzen Tag essen. (Was meinem Magen natürlich nicht so gefällt) hab ständig Apettit. Kann das vom Opipramol kommen?

Liebe Grüße



15781
3
6****
4674
  22.03.2016 20:33  
Oh ja, alle sedierenden ADs verstärken den Appetit oder verursachen sogar Fressattacken. Da sie auch den Stoffwechsel verlangsamen und z.T. auch zu Wassereinlagerungen im Gewebe führen können, klagen die meisten Leute über erhebliche Gewichtszunahme.



84
3
10
  24.03.2016 16:24  
Ich nehme es jetzt seit 1,5 Wochen mit 100mg. Angefangen morgens 50 und abends 50. Habe das jetzt aber auf 25mg morgens und abends 75 gemacht da ich sonst tagsüber zu müde bin.
Es beruhigt schon sehr aber die Angst nimmt es mir noch nicht so , ebenso die lörperlichen Beschwerden noch nicht. Bin unsicher wann die Wirkung eintritt, manche sagen sofort andere erst nach 2-3 wochen


« Sertralin mit Promethazin einschleichen,nun ver... Grippostad C - Nicht bei Angststörung » 

Auf das Thema antworten  66 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Wer hat Erfahrungen mit Opipramol?

» Angst vor Krankheiten

64

59277

15.03.2018

Opipramol Wer hat Erfahrungen

» Agoraphobie & Panikattacken

145

37666

25.11.2010

Opipramol 50.Erfahrungen?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

10

20943

14.06.2012

Opipramol Erfahrungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

35

7320

30.04.2017

Erfahrungen mit Opipramol

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

6

6643

29.02.2008





Angst & Panikattacken Forum