Pfeil rechts
9

yeka29
Hallo ihr Lieben!

Habe vor kurzem von Besserung berichtet Panikattacken bin ich soweit los (auf Holz klopf :/) und hoffe natürlich sehr dass es auch tatsächlich weg ist.
Da ich aber einen Ausschlag seit ein paar Tagen habe ,der eher sehr trockenen Stellen am Haaransatz ähnelt, laut HA stressbedingt und innere Unruhe mit starkem schwitzen habe, war ich wieder beim HA.
Er verschrieb mir ein antiallergikum gegen das Schwitzen und die trockenen Hautstellen (die mich schon alleine durch das Jucken wieder panisch machen :-0) und das Opipram (Opipramol) verschrieben , das ich ab morgen 1x morgens einnehmen soll.
Kennt sich jemand mit dem Präparat aus und hat schon Erfahrungen damit gemacht ?

Danke im Voraus.

Liebe Grüße :***

29.02.2016 23:07 • 10.03.2016 #1


25 Antworten ↓


M
@yeka,

ich hatte mal eine zeit lang Opipramol genommen ich hatte am anfang nur diese Müdigkeit die sich nach einiger Zeit wieder gegeben hat.Das muss dennoch bei Dir nicht so sein ansonsten habe ich es gut vertragen .Ich muss dazu noch sagen das diese Müdigkeit in der einschleichphase war ich hoffe ich konnte Dir helfen

LG muschel

29.02.2016 23:24 • x 1 #2


A


Opipram Wer kennt sich aus ?

x 3


Dragonlady_s
Hallo,

Es gibt hier eine Menge Berichte über Opipramol.

Aber... ja, ich habe Erfahrung damit. Was möchtest du denn wissen?

29.02.2016 23:25 • x 1 #3


S
Du solltest die größere Dosis Opipramol am Abend nehmen, da es sedierend wirkt.
Es ist ein sehr gutes Anxiolytikum aus der Gruppe der trizyklischen Antidepressiva, ohne aber die charakteristischen (Neben-) Wirkungen der Klasse zu besitzen.

29.02.2016 23:26 • x 1 #4


yeka29
Zitat von muschel:
@yeka,

ich hatte mal eine zeit lang Opipramol genommen ich hatte am anfang nur diese Müdigkeit die sich nach einiger Zeit wieder gegeben hat.Das muss dennoch bei Dir nicht so sein ansonsten habe ich es gut vertragen .Ich muss dazu noch sagen das diese Müdigkeit in der einschleichphase war ich hoffe ich konnte Dir helfen

LG muschel


Hallo Muschel,

Das mit der Müdigkeit habe ich bereits seit Wochen ohne Opipramol, abends vor allem. Teilweise auch so schlimm gewesen, dass ich mit dem Gefühl wieder aus der Einschlafphase rausgerissen war, ich hätte vergessen zu atmen. Erst Verdacht auf Schlafapnoe, der sich heute im Schlaflabor Gott sei dank doch nicht bestätigt hatte. Laut Arzt soll dies aber auch mit dem Opipramol besser werden.
Danke dir für deine Antwort !

29.02.2016 23:31 • #5


yeka29
Zitat von sommerwiese:
Du solltest die größere Dosis Opipramol am Abend nehmen, da es sedierend wirkt.
Es ist ein sehr gutes Anxiolytikum aus der Gruppe der trizyklischen Antidepressiva, ohne aber die charakteristischen (Neben-) Wirkungen der Klasse zu besitzen.



Hi Sommerwiese,

Wie du schon sagtest Abends einnehmen... Das sagte ich dem Arzt heute auch, denn alle Beschwerden kommen bei mir immer nur abends. Auch die Betablocker nahm ich eher nachmittags, obwohl laut Arzt ausschließlich morgens. Bei mir sind die Wirkungen der Medikamente im Laufe des Tages meist schon abgeklungen und abends brauche ich die erstrecht. Er hat mir gesagt ich solle sie trotzdem morgens einnehmen ( Opipramol ). Weiß nicht ob ich die jetzt doch wenigstens so gegen 16/17 Uhr einnehmen dürfte .. Wäre in meinem Fall wahrscheinlich sinnvoller ..
LG

29.02.2016 23:35 • #6


yeka29
Zitat von Dragonlady_s:
Hallo,

Es gibt hier eine Menge Berichte über Opipramol.

Aber... ja, ich habe Erfahrung damit. Was möchtest du denn wissen?



Wollte generell wissen ob das Präparat in den meisten Fällen geholfen hat.. Aber sonst wäre es auch schon..

29.02.2016 23:36 • #7


S
Welche Gesamtdosis nimmst du pro Tag?

29.02.2016 23:38 • x 1 #8


yeka29
Zitat von sommerwiese:
Welche Gesamtdosis nimmst du pro Tag?


Eine Tablette morgens ab morgen , hab noch keine genommen , da erst heute verschrieben. Sind die zu 50mg.

29.02.2016 23:40 • #9


Dragonlady_s
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:
Hallo,

Es gibt hier eine Menge Berichte über Opipramol.

Aber... ja, ich habe Erfahrung damit. Was möchtest du denn wissen?



Wollte generell wissen ob das Präparat in den meisten Fällen geholfen hat.. Aber sonst wäre es auch schon..



Es kommt ja immer drauf an wie jemand auf ein Medikament reagiert, in dem meistens Fällen hat das Opi geholfen, mir sogar viele Jahre.

Auch ich musste auch morgens damit anfangen. Die erste Zeit konnte man nichts mit mir anfangen. Ich War nur noch müde und schläfrig.

29.02.2016 23:41 • x 1 #10


yeka29
Zitat von Dragonlady_s:
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:
Hallo,

Es gibt hier eine Menge Berichte über Opipramol.

Aber... ja, ich habe Erfahrung damit. Was möchtest du denn wissen?



Wollte generell wissen ob das Präparat in den meisten Fällen geholfen hat.. Aber sonst wäre es auch schon..



Es kommt ja immer drauf an wie jemand auf ein Medikament reagiert, in dem meistens Fällen hat das Opi geholfen, mir sogar viele Jahre.

Auch ich musste auch morgens damit anfangen. Die erste Zeit konnte man nichts mit mir anfangen. Ich War nur noch müde und schläfrig.


Hört sich gut an , bin tagsüber so hyperaktiv seitdem ich die Beschwerden habe. Obwohl weniger hyperaktiv, es ist mehr die Nervosität die mich so hektisch macht. Da wäre Müdigkeit garnicht so verkehrt :/

29.02.2016 23:46 • #11


Dragonlady_s
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:
Zitat von yeka29:


Wollte generell wissen ob das Präparat in den meisten Fällen geholfen hat.. Aber sonst wäre es auch schon..



Es kommt ja immer drauf an wie jemand auf ein Medikament reagiert, in dem meistens Fällen hat das Opi geholfen, mir sogar viele Jahre.

Auch ich musste auch morgens damit anfangen. Die erste Zeit konnte man nichts mit mir anfangen. Ich War nur noch müde und schläfrig.


Hört sich gut an , bin tagsüber so hyperaktiv seitdem ich die Beschwerden habe. Obwohl weniger hyperaktiv, es ist mehr die Nervosität die mich so hektisch macht. Da wäre Müdigkeit garnicht so verkehrt :/



Hihi. Mich hat die Müdigkeit umgehauen, bin total oft tagsüber eingeschlafen.

Aber wirkt ja bei jedem anders,

Allerdings konnte ich jetzt nicht raus lesen, weswegen genau du das Opi nehmen sollst?

29.02.2016 23:49 • x 1 #12


S
mein Rat wäre ja morgens eine halbe und abends eine halbe (25-0-25-0mg).
Opipramol hat eine relativ kurze Halbwertszeit und sollte deswegen eher 2x am Tag genommen werden.

In der Aufdosierungsphase würde ich das Opi gar nicht morgens verschreiben, es sei denn man wünscht ausdrücklich die sedierende Komponente tagsüber (ansonsten manchmal störend)

29.02.2016 23:50 • x 1 #13


M
@yeka

Bitte gern so wie es aussieht geht es vielen so hier mit der Müdigkeit .Das mittel wird Dir sicher helfen es braucht alles seine Zeit schönen Abend noch für Dich

LG muschel

29.02.2016 23:56 • x 1 #14


yeka29
Zitat von Dragonlady_s:
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:


Hihi. Mich hat die Müdigkeit umgehauen, bin total oft tagsüber eingeschlafen.

Aber wirkt ja bei jedem anders,

Allerdings konnte ich jetzt nicht raus lesen, weswegen genau du das Opi nehmen sollst?


Seitdem ich die Betablocker abgesetzt habe, habe ich ständig starke Nervosität ( ohne PA), massive Probleme mit dem Einschlafen. Da das ganze am Abend der Beerdigung meiner Uroma anfing und seitdem mal besser mal schlechter ist, hat der Arzt gesagt ich soll es damit versuchen. Durch die homöopathischen Mittel wie Neurexan und Schüßler, so der Verdacht meines HA, auch der Ausschlag an der Stirn , womöglich. Jedenfalls hoffe ich, dass das Opipramol es besser macht

29.02.2016 23:58 • #15


yeka29
Zitat von muschel:
@yeka

Bitte gern so wie es aussieht geht es vielen so hier mit der Müdigkeit .Das mittel wird Dir sicher helfen es braucht alles seine Zeit schönen Abend noch für Dich

LG muschel


Vielen lieben Dank!
Dir auch einen schönen Abend !

29.02.2016 23:59 • #16


Dragonlady_s
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:
Zitat von yeka29:


Seitdem ich die Betablocker abgesetzt habe, habe ich ständig starke Nervosität ( ohne PA), massive Probleme mit dem Einschlafen. Da das ganze am Abend der Beerdigung meiner Uroma anfing und seitdem mal besser mal schlechter ist, hat der Arzt gesagt ich soll es damit versuchen. Durch die homöopathischen Mittel wie Neurexan und Schüßler, so der Verdacht meines HA, auch der Ausschlag an der Stirn , womöglich. Jedenfalls hoffe ich, dass das Opipramol es besser macht



Du hast das Opi wegen Schlafstörung bekommen und sollst es dann morgens nehmen?

Das kann ich nicht nachvollziehen.

01.03.2016 00:00 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

yeka29
Zitat von Dragonlady_s:
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:


Seitdem ich die Betablocker abgesetzt habe, habe ich ständig starke Nervosität ( ohne PA), massive Probleme mit dem Einschlafen. Da das ganze am Abend der Beerdigung meiner Uroma anfing und seitdem mal besser mal schlechter ist, hat der Arzt gesagt ich soll es damit versuchen. Durch die homöopathischen Mittel wie Neurexan und Schüßler, so der Verdacht meines HA, auch der Ausschlag an der Stirn , womöglich. Jedenfalls hoffe ich, dass das Opipramol es besser macht



Du hast das Opi wegen Schlafstörung bekommen und sollst es dann morgens nehmen?

Das kann ich nicht nachvollziehen.


Ergibt eigentlich wenig Sinn .. Deshalb werde ich es auch abends einnehmen .. Auch wenn der Arzt sagt morgens ... Oder ?

01.03.2016 00:20 • #18


Dragonlady_s
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:
Zitat von yeka29:

Seitdem ich die Betablocker abgesetzt habe, habe ich ständig starke Nervosität ( ohne PA), massive Probleme mit dem Einschlafen. Da das ganze am Abend der Beerdigung meiner Uroma anfing und seitdem mal besser mal schlechter ist, hat der Arzt gesagt ich soll es damit versuchen. Durch die homöopathischen Mittel wie Neurexan und Schüßler, so der Verdacht meines HA, auch der Ausschlag an der Stirn , womöglich. Jedenfalls hoffe ich, dass das Opipramol es besser macht



Du hast das Opi wegen Schlafstörung bekommen und sollst es dann morgens nehmen?

Das kann ich nicht nachvollziehen.


Ergibt eigentlich wenig Sinn .. Deshalb werde ich es auch abends einnehmen .. Auch wenn der Arzt sagt morgens ... Oder ?



In der Regel neige ich dazu zu sagen man soll machen was der Arzt sagt, aber in diesem Fall. Nimmst du noch irgendwas anderes abends? Vielleicht ist das der Grund?

01.03.2016 00:27 • #19


yeka29
Zitat von Dragonlady_s:
Zitat von yeka29:
Zitat von Dragonlady_s:


Du hast das Opi wegen Schlafstörung bekommen und sollst es dann morgens nehmen?

Das kann ich nicht nachvollziehen.


Ergibt eigentlich wenig Sinn .. Deshalb werde ich es auch abends einnehmen .. Auch wenn der Arzt sagt morgens ... Oder ?



In der Regel neige ich dazu zu sagen man soll machen was der Arzt sagt, aber in diesem Fall. Nimmst du noch irgendwas anderes abends? Vielleicht ist das der Grund?

Nehme sonst keine andren Medikamente , außer das Sntiallergikum abends seit heute. Ich könnte die ja eigentlich einfach mal tauschen..

01.03.2016 01:35 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf