3

neumond

neumond

65
1
53
Ich habe nun schon so lange Angst und Schwindel wobei der Schwindel mein größeres Problem ist die einen raten mir Medikamente zu nehmen das ich auch tat und habe gleich nach 2 Tabletten Escitalopram Kreislauf Probleme bekommen. Habe mit meinem Arzt gesprochen der mir dann Milna Neurax 25 mg verordnet hat aber ich habe Angst es zu nehmen nun meine Frage kennt jemand dieses Medikament ich weiß einfach nicht mehr weiter. Danke
Lg

16.02.2018 08:45 • 16.02.2018 #1


12 Antworten ↓


petrus57

petrus57


14591
159
8465

16.02.2018 08:50 • x 1 #2


neumond

neumond


65
1
53
Hallo Petrus57,

Danke für den Link habe gerade dort einiges gelesen was mir sagte ich soll es lieber lassen das Medikament zu nehmen.

Lg

16.02.2018 08:59 • #3


Serthralinn


8610
48
976
Wie ist denn dein Blutdruck und puls?

16.02.2018 09:02 • #4


petrus57

petrus57


14591
159
8465
Jeder reagiert anders auf ein Medikament. Es werden ja auch meistens mehr Negative als Positive Meinungen hinterlassen. Wer mit dem Medikament zufrieden ist, schreibt auch kaum eine Meinung.

Ich schreibe bei Amazon auch nur, wenn mir ein Produkt nicht gefällt.

16.02.2018 09:03 • #5


waage

waage


5690
2732
Hallo @neumond , es ist immer alles ein Ausprobieren...wie schon geschrieben , jeder reagiert anders.

Wenn du total dagegen bist, dann laß es...hast du mal Autogenes Training ausprobiert oder andere Entspannungsübungen?

Der Schwindel kommt durch die Angst und umgekehrt...mir hilft Sport. Bist du in Therapie?

L.G. Waage

16.02.2018 09:09 • #6


Serthralinn


8610
48
976
Milnacipran wird Blutdruck und puls stark erhöhen, möglicherweise war dieser bisher zu niedrig? Vielleicht verschreibt es dir der Arzt deswegen?

16.02.2018 09:12 • #7


neumond

neumond


65
1
53
@petrus57
Danke ja das ist richtig was Du schreibst dennoch ich habe sehr viel Angst vor Medikamente da ich da schon echt viel negatives erlebt habe.

@waage,

Danke für Deine Nachricht und nein ich mache zur Zeit leider keinen Sport möchte aber wieder damit anfangen und evtl hilft es mir dann auch den um ehrlich zu sein ist mir das lieber als immer wieder neue Medikamente zu nehmen den da habe ich schon einiges genommen. Therapie mache ich auch und werde das Medikamenten Thema mal mit meiner Therapeutin bereden.
LG

@serthralinn,
Danke da ich ja einen erhöhten Puls habe werde ich das lassen bin sowieso schon so Nervös und noch mehr Unruhe würde mich fertig machen.
Lg

16.02.2018 09:27 • #8


Kiliane40


Hallo!
Ich war 2012 auch durch Schwindel einen Monat lang still gelegt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber schon telefonischen Kontakt zu einer Psychologin, die mir riet, jeden Tag zumindest 20 Minuten nach draussen zu gehen. Das war für mich gar nicht vorstellbar. Aber sie sagte, ich sollte dann halt Walkingstöcke zum Stabilisieren mitnehmen. So hab ich es dann gemacht und es ging zum Glück weg. Allerdings habe ich immer noch Phasen, wo es mich hin und wieder "beamt". So nenne ich den Zustand, wenn es mir schwindlig wird oder ich benommen bin. Immer natürlich bei besonderer Anspannung oder Aufregung. Ich weiss aber, dass es von meiner Angst kommt. Mein Körper ist in Ordnung. Meine Vorstellungskraft schafft es, alles in mir in solche Aufregung zu versetzen, dass mir schwindlig wird. Welche Macht! Wenn du schon weisst, dass dein Schwindel im Kopf entsteht, dann versuche zumindest eine ambulante Psychotherapie zu bekommen. Das Aussprechen alleine hilft schon. Hast du nicht alles Körperliche abgeklärt, wende dich an eine Schwindelambulanz in deiner Nähe. Dann kannst du nach den Untersuchungen wenigstens ausschließen. dass es etwas Körperliches ist. Entsteht dein Schwindel durch die Angst, dann helfen sicher Tabletten im Notfall, aber langfristig nur eine Therapie. Du deckelst mit Tabletten ja die Symptome nur ab und in Wahrheit bleibt deine Angst bei dir. Wer mag das schon ein Leben lang mitschleppen und auf lange Sicht den Körper auch noch Schaden zufügen mit der ganzen Chemie?!? Ich hab bisher nie was genommen und meine Erfahrungen über Jahre der Angst sind groß. Ich weiss aber auch, dass ich bessere Phasen hatte und immer auch habe. Die Angst gehört zu mir und ich werde in diesem Leben kein selbstbewusster, unerschütterlich, egoistischen Klotz mehr werden. Das ist in mir nicht angelegt und dahin will ich auch nicht!
Alles Gute!

16.02.2018 10:32 • x 1 #9


Sells1234

Sells1234


363
14
198
Ich kann dich verstehen,Schwindel ist seit einem Jahr mein ständiger Begleiter. Mit Angst und Panik Attacken könnte ich mal sehr gut um gehen. Zu Zeit nicht. Seit einem Jahr habe ich eine Einweisung für eine traumatherapie keine Klink hat ein Bett frei. Kann nicht mehr raus gehen nicht mehr klar denken. Lebe in den Tag hinein habe wirklich alles probiert.ich weiss nicht wo das endet. LG.

16.02.2018 10:42 • #10


neumond

neumond


65
1
53
Hallo Kiliane40,

Ich Danke Dir für Deine Nachricht die mir gerade etwas Mut machte ich werde wieder mit Sport anfangen .Eine Therapie mache ich zur Zeit auch und habe meinen nächsten Termin am Montag und da ich im Bezug auf Medikamente genauso Denke wie Du ist mir Sport lieber als irgend ein Medikament. Meine letzte Blutuntersuchung war im Dezember und es war alles ok meine Therapeutin meinte auch ich würde zu viel über das ganze Nachdenken ich soll einfach machen obwohl das oft nicht so einfach ist wie Du ja selbst weißt. Ich starte jetzt nochmal durch und werde Dir mal berichten wie es war ich hoffe ich schaffe das.
LG Neumond

16.02.2018 11:15 • #11


neumond

neumond


65
1
53
Hallo uweantonie55,

Auch ich kann Dich gut verstehen mich kostet es auch viel Kraft raus zu gehen denoch mache ich es den alles will ich mir dann auch nicht nehmen lassen von der Angst .Ich habe diesen Schwindel schon länger und mein Kopf ist total dicht wo ich oft nicht weiter weiß denoch versuche auch Du etwas dagegen zu tun gib nicht auf Du schaffst das

LG Neumond

16.02.2018 11:23 • x 1 #12


Sells1234

Sells1234


363
14
198
Vielen lieben Dank ,eigentlich gebe ich nicht schnell auf wenn man aber so unten ist und keine Hilfe bekommt verzweifelt man. Ich weiss auch nicht mehr was ich machen soll,das glaubt aber auch keiner mehr. Aber Versuche mein bestes zu geben.lg. Toni

16.02.2018 11:28 • #13



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag