Dine 77
hallo ihr lieben,ich habe von meiner psychoärztin Escitalopram Tropfen bekommen.Ich leide unter starken Angstzuständen.Da ich aber im Juni 2012 eine Allergische reaktion auf 3 Medi 's hatte,habe ich so eine Panik die tropfen zu nehmen. Wie geht ihr mit sowas um Lg Dine 77

03.05.2015 16:14 • 10.05.2020 #1


19 Antworten ↓


martha_r
Hallo Dine77,

ich habe eine Woche abgewartet, wurde dann von meinem HA ziemlich heftig ermahnt, es doch zu nehmen, und dann habe ich es nachmittags genommen. Allerdings Citalopram.
Tropfen haben den Vorteil, dass du es ganz langsam einschleichen könntest, oder?
Auf welche Medikamente hast du denn allergisch reagiert? Das weiß deine Ärztin ja bestimmt und konnte das beim Verordnen doch bestimmt berücksichtigen?

03.05.2015 16:20 • #2


Schlaflose
Welcher Art waren diese allergischen Reaktionen?
Wenn du Angst hast, einen anaphylaktischen Schock zu bekommen, könntest du die Tropfen beim ersten Mal unter ärztlicher Aufsicht nehmen, so dass die dir direkt helfen können, wenn es tatsächlich dazu kommt.

03.05.2015 16:21 • #3


Dine 77
Also es waren drei medis einmal Amfromoronal gegen pilz auf der zunge dann paracetamol kopfschmerzen und dazu noch Venlafaxin, bekam halbe stunde später nachdem ich die drei sachen genommen habe atemnot so das ich mit dem krankenwagen in der notfall ambulanz gelandet bin....so und unter Ärztlicher aufsicht geht nicht da meinen psycho tante mich nicht terapieren will,sie schreibt mich immer nur krank aber hilfe bekomme ich keine, doch tzzz jetzt medis

03.05.2015 16:25 • #4


Schlaflose
Zitat von Dine 77:
so und unter Ärztlicher aufsicht geht nicht da meinen psycho tante mich nicht terapieren will,sie schreibt mich immer nur krank aber hilfe bekomme ich keine, doch tzzz jetzt medis


Ich meinte ja auch nicht, dass sie dich therapieren soll (das ist auch nicht die Aufgabe von Psychiatern, sondern die von Psychotherapeuten), sondern dass du das Medikament z.B. im Wartezimmer nimmst und eine Stunde abwartest, ob etwas passiert.

03.05.2015 16:28 • #5


Dine 77
Das machen die da nicht,leider

03.05.2015 16:37 • #6


Schlaflose
Echt? Das ist aber seltsam.

03.05.2015 16:38 • #7


Dine 77
Ich versuche das mal zu erklären, ich bin letztes jahr im März zu ihr gegangen,habe ihr gesagt was ich habe,ihre antwort war Frau x sie haben Bordeline ich sagte das weiss ich und jetzt brauch ich hilfe....Ihre Antwort war : ich kann ihnen nicht helfen,suchen sie sich ein Tera der das kann ich schreibe sie jetzt erstmal krank und gut.So aber das problem ist,ich kann kein Bus und Bahn fahren also müssen alle Ärzte die ich brauche in der nähe sein und das ist schwer weil die die das machen könnten sind voll, tja also sitze ich zuhause und schieb eine Attacke nach der anderen

03.05.2015 16:50 • #8


Dann geh nach draußen und nehme es fort oder in Anwesenheit von Personen. Passieren dürfte da nix.

03.05.2015 16:54 • #9


Dine 77
Einfacher gesagt als getan,ich bin tagsüber alleine,kinder sind in der schule mein Mann auf Arbeit und meine Eltern auch....ach man es ist zum verrückt werden

03.05.2015 17:39 • #10


? Dann nehme es, wenn sie da sind?!?

03.05.2015 18:42 • #11


10.05.2020 19:54 • #12


Akinom
Hallo Grüße dich,
Ich nehme Citalopram und die Wirkung hat recht schnell eingesetzt, Ecitalopram ist doppelt so stark in seiner Zusammensetzung und da kann ich nichts zu sagen.
Angst musst du nicht haben,es kann dir nur besser gehen wenn es wirkt...aber das musst du ausprobieren!
Liebe Grüße

10.05.2020 20:04 • x 1 #13


Hallo, ich nehme seit Mitte Februar escitalopram 10 mg. Hab die erste Woche 5 mg genommen danach auch auf 10. Mir gings leider nochmal deutlich schlechter aber nach 4 Wochen gab es eine Besserung und nach ca 8 Wochen merkte ich deutliche Verbesserungen, mittlerweile hab ich wieder viele gute Tage.
Jeder reagiert natürlich anders, manche haben Nebenwirkungen manche nicht

10.05.2020 20:10 • x 2 #14


Wenn es noch schlimmer als jetzt wird , oh Gott das darf nicht passieren das wäre Horror

10.05.2020 20:24 • x 1 #15


Zitat von Ludacris500:
Wenn es noch schlimmer als jetzt wird , oh Gott das darf nicht passieren das wäre Horror



Das muss es ja bei dir nicht, eine erst Verschlimmerung kommt oft vor. Mein Arzt hat mir Notfall Medikamente verschrieben falls es nicht zum aushalten ist und was zum schlafen. Die erste Zeit war hart aber ich würde sie nochmal nehme das es mir vorher richtig schlecht ging

10.05.2020 20:36 • x 1 #16


Hey ina welches notfallmedikament ?

10.05.2020 21:04 • #17


Zitat von Ludacris500:
Hey ina welches notfallmedikament ?



Tavor ( macht leider schnell abhängig und darf nicht lange eingenommen werden)
Zum schlafen Zolpidem

10.05.2020 22:06 • #18


Habe die Medikamente auch beide nimmst du Tavor gleichzeitig mit zopidem? Weil Tavor 1,25 mg wirkt jetzt nicht so kras s

10.05.2020 22:23 • #19


Nein Tavor wirklich nur bei Notfällen, wenn es gar nicht mehr ging. Seit 1,5 Monaten gar nicht mehr. Zolpidem hat bei mir sehr gut gewirkt, eine halbe Tablette und nach 20 Minuten hab ich geschlafen

10.05.2020 22:53 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler