154

carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von MilaMilkaMia:
So viel ich weiß ist es eine sehr geringe Dosis die du nimmst (in der einschleichphase nimmt man nur so viel) . Vielleicht solltest du mit dem Arzt besprechen die Dosis etwas zu erhöhen. Wenn es dir doch zu Anfang gut geholfen hat, kann es eventuell mit einer Erhöhung besser werden.


Er meinte abends 50 und morgens 25, eigentlich seit Anfang, traue mich nur nicht irgendwie, aber ich glaube du hast recht:(

06.09.2019 07:14 • #121


Lottaluft

Lottaluft


1071
2
1197
Ich glaube leider auch das die Dosis zu gering ist
Du musst keine Angst haben du nimmst es ja jetzt Schon ein bisschen und weißt das Dir nichts passiert

06.09.2019 07:21 • x 1 #122


carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von Lottaluft:
Ich glaube leider auch das die Dosis zu gering ist Du musst keine Angst haben du nimmst es ja jetzt Schon ein bisschen und weißt das Dir nichts passiert


Okey dann muss ich wohl heute Abend eine ganze nehmen.

06.09.2019 07:32 • x 1 #123


Tzuimo


23
1
14
@carohoney 50mg ist wirklich sehr wenig. Ich nehme morgens 100 und abends 50mg und auch das ist noch wenig. Rede mit deinem Arzt und erhöhe die Dosis. ich habe mit 100 am Tag angefangen. Und musste erhöhen. Seit wann nimmst du die nochmal? Angst vorm
Schlafen kenne ich auch. Hat sich zum Glück bei mir wieder gelegt aber ab und an hab ich es noch. Zwing dich nicht zum schlafen. Wenn du nicht müde genug bist, bleib wach. Und Lenk dich ab.

06.09.2019 07:54 • x 2 #124


Lottaluft

Lottaluft


1071
2
1197
Ich nehme halt echt 200mg weil es sonst einfach zu wenig ist da der Wirkstoff ja auch nach 3 std schon die höchste konzentration im Blut hat

06.09.2019 08:21 • x 1 #125


carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von Tzuimo:
@carohoney 50mg ist wirklich sehr wenig. Ich nehme morgens 100 und abends 50mg und auch das ist noch wenig. Rede mit deinem Arzt und erhöhe die Dosis. ich habe mit 100 am Tag angefangen. Und musste erhöhen. Seit wann nimmst du die nochmal? Angst vormSchlafen kenne ich auch. Hat sich zum Glück bei mir wieder gelegt aber ab und an hab ich es noch. Zwing dich nicht zum schlafen. Wenn du nicht müde genug bist, bleib wach. Und Lenk dich ab.


Oh okey, er meinte gleich eine ganze abends und eine halbe morgens, dann hatte ich aber ja so Angst und hab es eingeschlichen. Ich muss mich wohl doch überwinden, es ist keinen Sinn mehr sich zu drücken. Okey Danke mach ich

06.09.2019 08:35 • #126


carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von Lottaluft:
Ich nehme halt echt 200mg weil es sonst einfach zu wenig ist da der Wirkstoff ja auch nach 3 std schon die höchste konzentration im Blut hat


Ohaaaaa 200 , ich überwinde mich und nehme heute Abend eine ganze. Hilft dir das Medikament beim schlafen und gegen Angst?

06.09.2019 08:36 • #127


Lottaluft

Lottaluft


1071
2
1197
Zitat von carohoney:
Ohaaaaa 200 , ich überwinde mich und nehme heute Abend eine ganze. Hilft dir das Medikament beim schlafen und gegen Angst?



Ja sehr sogar
Ich hatte seit Juli keine Panikattacke mehr und ich schlafe wunderbar
Hatte vorher nämlich leider auch immer Angst vorm schlafen weil ich auch nachts Panikattacken bekommen habe

06.09.2019 08:48 • x 1 #128


carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von Lottaluft:
Ja sehr sogar Ich hatte seit Juli keine Panikattacke mehr und ich schlafe wunderbar Hatte vorher nämlich leider auch immer Angst vorm schlafen weil ich auch nachts Panikattacken bekommen habe


Wie schön oh Gott das freut mich so zu hören! Dann hat man endlich sein Leben zurück!

06.09.2019 09:42 • x 2 #129


carohoney

carohoney


626
57
191
Ich bin jetzt auf dem weg zum Neurologen, ich hab für 12 Uhr noch schnell einen Termin bekommen (unglaublich wie gut diese Praxis einfach ist) Gleich werden schnell die Blutergebnisse besprochen und kurz wegen der höheren Dosis geredet. Ich bin gespannt was er sagt.

06.09.2019 10:51 • x 1 #130


carohoney

carohoney


626
57
191
Ich hab eine neues Rezept für meine Opi bekommen und soll jetzt 75 mg nehmen. Abends eine ganze und morgens eine halbe, ich bin gespannt. Hoffentlich bewirkt es etwas.

06.09.2019 11:45 • x 1 #131


carohoney

carohoney


626
57
191
Was mir aufgefallen ist: Ich nehme zur Zeit, die Opipram viel früher als sonst, weil es mir abends oft nicht so gut geht. Wenn ich jetzt hier höre, dass der Wirkstoff nach 3 Stunden seinen Höhepunkt erreicht hat, wäre das eine Erklärung für die letzten Nächte. Wenn ich also die Opi um 21 Uhr nehme, ist um 0 Uhr der Höhepunkt und um 3 wirken die nicht mehr und ich hab's zur Zeit meistens ca um 3, das ich wach werde und Angst hab. Ich muss gucken das ich besser durchhalte und die wirklich erst kurz vorm schlafen nehme.

06.09.2019 13:29 • #132


Tzuimo


23
1
14
@carohoney
Das mit dem Höhepunkt nach 3 Stunde ist mir neu. Opipram hat eine Langzeitwirkung und baut sich nicht vollständig in ein paar Stunden ab auch wenn du mal eine vergisst ist das nicht so tragisch

06.09.2019 15:06 • x 1 #133


MilaMilkaMia

MilaMilkaMia


404
3
285
Die Halbwertszeit von Opipramol im menschlichen Körper ist individuell verschieden und beträgt zwischen 6 und 11 Stunden; bei dauerhafter Einnahme verlängert sich die Halbwertszeit nicht.
So steht es bei Wikipedia.

06.09.2019 16:38 • x 2 #134


Lottaluft

Lottaluft


1071
2
1197
Absolut richtig
Ich weiß das ich nach 6 Stunden schon wieder langsam etwas rappelig werde deswegen nehme ich es über den Tag verteilt

06.09.2019 16:44 • x 1 #135


carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von Tzuimo:
@carohoneyDas mit dem Höhepunkt nach 3 Stunde ist mir neu. Opipram hat eine Langzeitwirkung und baut sich nicht vollständig in ein paar Stunden ab auch wenn du mal eine vergisst ist das nicht so tragisch


Oh, das stand etwas weiter oben. Okey gut dann weiß ich Bescheid Danke gut zu wissen, das nichts passiert wenn ich mal eine vergesse, darüber hab ich erst gestern nach gedacht!

06.09.2019 21:19 • #136


carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von MilaMilkaMia:
Die Halbwertszeit von Opipramol im menschlichen Körper ist individuell verschieden und beträgt zwischen 6 und 11 Stunden; bei dauerhafter Einnahme verlängert sich die Halbwertszeit nicht.So steht es bei Wikipedia.


Vielen lieben Dank für die Info:)

06.09.2019 21:20 • #137


carohoney

carohoney


626
57
191
Zitat von Lottaluft:
Absolut richtig Ich weiß das ich nach 6 Stunden schon wieder langsam etwas rappelig werde deswegen nehme ich es über den Tag verteilt


Ich merke den Moment auch extrem wenn die nicht mehr wirken, da schießen mir plötzlich 1000 Gedanken durch den Kopf.

06.09.2019 21:20 • x 1 #138


carohoney

carohoney


626
57
191
Hey ihr Lieben, jetzt sind es 2 Tage, mit Opipram 75 mg statt 50! Ich hatte erst ein wenig Bammel wie es sein wird eine ganze abends zu nehmen, aber nichts, keine Veränderung. Ich hab die letzten 2 Nächte geträumt, aber nichts schlimmes und ich weiß es morgens auch eigentlich nicht mehr wirklich was wirklich schön ist.

Was sich verändert hat, sind Dinge die meinem Umfeld auffallen. Eine Freundin meinte gestern zu mir, das sie es so unglaublich findet, wie ich mich die letzten paar Wochen verändert habe. Ich bin gelassener, ausgeglichener, stehe mehr für mich ein, nehme mich auch mal zurück wenn ich merke etwas tut mir nicht gut und denke einfach auch mal öfter an mich. Außerdem meinte mein Freund auch vorgestern zu mir das ich mich echt gewandelt habe. Ich wachse immer mehr und mehr über mich hinaus, traue mich Dinge die ich mich früher nie getraut hätte und er sagt mir, dass er Angst hat das ich ihn irgendwann nicht mehr brauche, weil ich alles alleine schaffe. Er freut sich für mich, hat aber Angst. Ich bin fast vom Stuhl gefallen als er das gesagt hat. Mein Freund ist ein Mensch der empfindet so gar nicht! Dass er Verlustängste hat wäre ganz neu , allein schon durch die Depressionen und er meinte auch, je mehr ich an mir wachse, desto mehr denkt er...schei** ich müsste auch etwas machen und Vorran kommen.


Diese Rückmeldungen waren ein unfassbares Gefühl, den ich hab es so gar nicht wahr genommen, aber wenn ich so drüber nach denke haben sie recht. Und mein Freund braucht selbstverständlich keine Angst haben jetzt bin ich nämlich endlich stark genug mir ein eigenes Leben und eine eigene Zukunft zusammen mit IHM aufzubauen Woooohnuuungssuche

08.09.2019 12:22 • x 2 #139


Lottaluft

Lottaluft


1071
2
1197
Zitat von carohoney:
Hey ihr Lieben, jetzt sind es 2 Tage, mit Opipram 75 mg statt 50! Ich hatte erst ein wenig Bammel wie es sein wird eine ganze abends zu nehmen, aber nichts, keine Veränderung. Ich hab die letzten 2 Nächte geträumt, aber nichts schlimmes und ich weiß es morgens auch eigentlich nicht mehr wirklich was wirklich schön ist.Was sich verändert hat, sind Dinge die meinem Umfeld auffallen. Eine Freundin meinte gestern zu mir, das sie es so unglaublich findet, wie ich mich die letzten paar Wochen verändert habe. Ich bin gelassener, ausgeglichener, stehe mehr für mich ...



Das freut mich wahnsinnig zu lesen !

08.09.2019 12:25 • x 1 #140




Dr. med. Andreas Schöpf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag