154

carohoney

carohoney


628
57
191
Zitat von Lottaluft:
Das freut mich wahnsinnig zu lesen !


Vielen vielen Dank Liebes !

08.09.2019 12:27 • x 1 #141


carohoney

carohoney


628
57
191
Hey ihr Lieben, ich bin gerade so in der Angst drin, dass ich nicht mehr klar denken kann. Ich hab mal wieder das Thema Hautkrebs im Kopf, weil ich ein sehr erhabenes dunkles Muttermal habe und ein helles im Gesicht, das jetzt plötzlich eine weiße Stelle hat, es sieht etwas wie eine trockene Hautschuppe aus ,aber es ist nicht weg zu bekommen. Ich steigere mich gerade so sehr hinein, das ich nicht mehr aufhören kann zu weinen, obwohl ich die Opipram genommen habe, was ist nur los mit mir?

08.09.2019 22:16 • #142


carohoney

carohoney


628
57
191
Guten Morgen, meine Angst hat sich etwas gelegt. Mein Freund sagt immer "erst Panik schieben wenn du etwas schlimmes hast, das wirklich vom Arzt belegt ist und dann gucken wir und schaffen das" und er hat recht.

Was mich zur Zeit etwas belastet, ist das mit der Regelblutung. Letzten Monat kam sie 4 Tage zu spät und heute dauert sie einen Tag länger als sonst, nämlich 5 Tage, das macht mir echt Sorge.

09.09.2019 06:43 • #143


MilaMilkaMia

MilaMilkaMia


409
3
287
Zitat von carohoney:
Guten Morgen, meine Angst hat sich etwas gelegt. Mein Freund sagt immer "erst Panik schieben wenn du etwas schlimmes hast, das wirklich vom Arzt belegt ist und dann gucken wir und schaffen das" und er hat recht.Was mich zur Zeit etwas belastet, ist das mit der Regelblutung. Letzten Monat kam sie 4 Tage zu spät und heute dauert sie einen Tag länger als sonst, nämlich 5 Tage, das macht mir echt Sorge.


Solange du keine Hormone nimmst, ist die Regel immer unterschiedlich. Du hast doch eben noch selber gesagt, dass du keine Panik mehr schieben möchtest, bevor etwas von einem Arzt nicht belegt ist, das was nicht stimmt - und was machst du jetzt? Wieder das gleiche. Es sieht so aus als ob du danach suchen würde etwas zu haben und das meine ich nicht böse.

09.09.2019 06:49 • x 1 #144


carohoney

carohoney


628
57
191
Zitat von MilaMilkaMia:
Solange du keine Hormone nimmst, ist die Regel immer unterschiedlich. Du hast doch eben noch selber gesagt, dass du keine Panik mehr schieben möchtest, bevor etwas von einem Arzt nicht belegt ist, das was nicht stimmt - und was machst du jetzt? Wieder das gleiche. Es sieht so aus als ob du danach suchen würde etwas zu haben und das meine ich nicht böse.


Bei mir wirklich nieeee. Ich hab die immer gleich lang. Alles gut, du hast ja recht, aber das ist eben die Panikstörung und Hypochondrie, weshalb ich Medikamente nehmen muss deshalb bin ich ja hier

09.09.2019 08:26 • x 1 #145


Lillibeth

Lillibeth


171
9
103
Ich nehme auch morgens 25 und abends 50 und merke auch die Veränderungen. Ist das nicht eigentliche seltsam bei der geringen Menge ? Manche nehmen 200 oder mehr . Da wäre ich wahrscheinlich klinisch tot. Oder ist es ein Placebo Effekt?

09.09.2019 08:32 • x 1 #146


carohoney

carohoney


628
57
191
09.September

Heute ist Ärztetag, gleich geht's zum Hausarzt den Termin wegen dem Hautscreening besprechen, ich hatte zufällig letztes mal gefragt und das übernimmt die AOK. Danach geht's zu meiner Psychologin und dann zum Piercer die Piercings wegen dem MRT heute Abend raus machen lassen. Ich bin soooo gespannt. Ich bin dann im Offenen MRT bei dem man komplett raus schauen kann und das sich nur unter und über einem befindet

09.09.2019 08:39 • #147


carohoney

carohoney


628
57
191
Zitat von Lillibeth:
Ich nehme auch morgens 25 und abends 50 und merke auch die Veränderungen. Ist das nicht eigentliche seltsam bei der geringen Menge ? Manche nehmen 200 oder mehr . Da wäre ich wahrscheinlich klinisch tot. Oder ist es ein Placebo Effekt?


Ja heftig oder? Hab ich auch schon gehört, mich würde das auch komplett weg ballern. Ich hab meine Psychologin gefragt ob das der Placeboeffekt ist und sie meinte, definitiv nein . Manche reagieren sehr gut darauf und andere gar nicht, das weiß man nur leider vorher nicht.

09.09.2019 08:45 • x 1 #148


multifrucht


19
3
9
Hallo! Ich nehme auch seit 6 Wochen wieder sertralin 50 mg und eigentlich geht es mir schon gut. Aber trotzdem hat man ab und zu schlechte Tage. Das heißt aber nicht, dass das Opi nicht wirkt. Weil auch Leute die keine Medikamente nehmen haben schlechte Tage. Das gehört einfach zum Leben dazu und das ist auch ok so. auch ich merke, dass ich trotz antidepressiva und obwohl es mir allgemein besser geht immer wieder mal ein ängstlicher krankheitsgedanke durch den Kopf schwirrt! (Habe mir vor ein paar Tagen eine Platzwunde an der Augenbraue die genäht werden musste eingehandelt und war mir sicher ich bekomme eine Hirnblutung..-siehe da, ich lebe noch (-;)
Aber alles in allem brauchen ADs ich einfach Zeit. Ich merke jetzt noch, dass ich mich jeden morgen etwas besser fühle und kein morgentief mehr habe. Und das wird bei dir genauso sein! Du siehst doch schon wie toll du alles anpackst und organisierst! Es wird jeden Tag ein bisschen besser auch wenn dus manchmal gar nicht mitbekommst! Zweifle nicht am großen Ganzen nur weil du ab und zu einen schlechten Tag hast. Weil nach dem Regen kommt die Sonne und nach jeder Nacht ein neuer Tag! Mach weiter so! Alles liebe!

09.09.2019 09:17 • x 4 #149


Lillibeth

Lillibeth


171
9
103
Zitat von carohoney:
Ja heftig oder? Hab ich auch schon gehört, mich würde das auch komplett weg ballern. Ich hab meine Psychologin gefragt ob das der Placeboeffekt ist und sie meinte, definitiv nein . Manche reagieren sehr gut darauf und andere gar nicht, das weiß man nur leider vorher nicht.

Dann bin ich froh das ich nicht so viel brauche. Ist dann auch einfacher irgendwann mal wieder aufzuhören

09.09.2019 20:23 • x 1 #150


Lottaluft

Lottaluft


1179
2
1358
Mir wär es auch lieber mit weniger auszukommen aber dann ist es leider so als hätte ich nichts genommen
Ich bin davon aber auch nicht weggeklatscht oder so Sondern einfach wieder normal/er

Hatte aber leider auch bei anderen Medikamenten das ich immer eine hohe Dosierung brauche

09.09.2019 20:25 • x 3 #151


Lillibeth

Lillibeth


171
9
103
Dann ist es halt so. Wenn ich mehr bräuchte würde ich auch mehr nehmen. Alles ist besser als der Mist vorher

09.09.2019 20:34 • x 3 #152


carohoney

carohoney


628
57
191
Zitat von multifrucht:
Hallo! Ich nehme auch seit 6 Wochen wieder sertralin 50 mg und eigentlich geht es mir schon gut. Aber trotzdem hat man ab und zu schlechte Tage. Das heißt aber nicht, dass das Opi nicht wirkt. Weil auch Leute die keine Medikamente nehmen haben schlechte Tage. Das gehört einfach zum Leben dazu und das ist auch ok so. auch ich merke, dass ich trotz antidepressiva und obwohl es mir allgemein besser geht immer wieder mal ein ängstlicher krankheitsgedanke durch den Kopf schwirrt! (Habe mir vor ein paar Tagen eine Platzwunde an der Augenbraue die genäht werden musste eingehandelt ...



Das hast du so schön geschrieben! Da hast du wirklich recht! Ich bin ein unglaublich ungeduldiger Mensch, das war ich schon immer, aber ich hab das Gefühl das sich das auch noch legt.

Sehr schön dass es dir wieder gut geht und nichts passiert ist, ich verstehe dich da so gut !

Opipram hat mich wirklich positiv überrascht und hätte ich vorher schon gewusst wie gut es wirkt, hätte ich es definitiv schon früher genommen. Vielen vielen Dank für dein Liebes Kommentar!

11.09.2019 18:07 • x 1 #153


carohoney

carohoney


628
57
191
Hey ihr Lieben, am 09.09.2019 war endlich das langersehnte MRT wegen der Migräne. (Offenes MRT Gerät) Ich hatte vorher schon so schlimme Angst, Das ich nicht schlafen konnte. Zufällig war ich vorher bei meiner Hausärztin und meiner Psychologin, beiden habe ich erklärt dass ich mir dieses Giftige Kontrastmittel nicht spritzen lassen werde. Sie haben mich beide versucht zu beruhigen und mir erzählt, das sie es auch schon bekommen haben. Leider hat das nicht so wirklich geholfen. Was mich dann so fertig gemacht hat, war das beide sagten, dass man dann warscheinlich nicht alles sehen können wird. Meine Psychologin sagte mir, dass sie es an meiner Stelle spritzen lassen würde und sie weis, das ich nächstes mal ganz stolz zum Termin kommen werde.

Dann musste ich zum Piercer, alle Piercings raus machen lassen und beim Neurologen etwas abholen und hab dort schnell gefragt, ob ich zur Beruhigung eine halbe Opi nehmen kann. Kein Problem. Draußen viel mir auf, dass ich ja nüchtern sein muss und das vergessen kann. Mein Freund und ich sind dann in der Klinik angekommen und ich musste mehrere Zettel ausfüllen, unter anderem stand auf einem der Zettel. Kontrastmittelgabe: In der Literatur liest man nur von wenigen Todesfällen nach Kontrastmittelgabe... Da war bei mir Ende! Ich hab geheult und beschlossen das ich mich auf mein Bauchgefühl verlasse und mich dagegen entscheide. Dann musste ich am Empfang die Blätter wieder abgeben und die Dame hat da schon gefragt was mit mir los ist, reden konnte ich aber überhaupt nicht mehr. Dann wurde ich aufgerufen. Gooooott sei dank durfte mein Freund mit rein ! Er musste sich aber fast komplett ausziehen, weil er so viel Metall an den Klamotten hatte, dafür Danke ich ihm so sehr ! Ich wurde gefragt ob ich Kopfhörer oder Ohrstöpsel möchte und hab mich für Stöpsel entschieden. Dann wurde mir gesagt, das ich sofort Bescheid geben soll, wenn meine Tattoos heiß werden, damit ich keine Verbrennungen bekomme, na Glückwunsch! Ich musste mich dann hinlegen und hab eine Klingel in die Hand bekommen für den Notfall. Mir wurde gesagt, dass ich ruhig liegen muss und es sehr laut wird. Ich hab die Augen geschlossen, mein Freund hat meine Hand genommen und ich wurde rein geschoben. Es wurde lauter als ich es je für möglich gehalten hätte, hat gehupt und gerauscht und ich hab einfach die schlimmste Panikattacke meines Lebens bekommen! Ich dachte ich sterbe. Dann meinte die Dame, das sie jetzt nicht weiß was wir machen sollen und sie es Schade für mich findet, da mein Kopf noch nie untersucht wurde. Ich hab geheult und war am Ende und meinte, das ich es nochmal probiere, weil es so wichtig ist und ich eh schon das Kontrastmittel abgelehnt habe, dann muss ich wenigstens das durchziehen. Sie hat mir gesagt, das sie jetzt alles nochmal von Anfang machen muss weil ich mich bewegt hab (Das hätte sie sich sparen können, das waren keine 2 Minuten) Ich hab zusätzlich noch die Kopfhörer bekommen und wurde rein geschoben. Mein Freund hat meine Hand gehalten und ich hab mich 20 Minuten! keinen cm bewegt!

Alle waren unglaublich stolz auf mich.
Ich konnte mich anziehen, mein Freund hat mich fest gedrückt und wir mussten noch kurz ins Wartezimmer.

Dann rief mich die Ärztin auf: Sie war soooooooo lieb und sagte mir das einfach alles perfekt ist, es ist nichts schlechtes zu sehen. Dann fragte ich sie, ob man mit Kontrastmittel mehr gesehen hätte und sie sagte "Nein, auf keinen Fall!" Danke Bauchgefühl, es war damals bei der Lumbalpunktion richtig und jetzt wieder! Darauf bin ich so stolz !

Wegen der Sehstörung meinte sie, das es sein kann, wenn sich der Glaskörper glaube verschiebt, können die auftreten, aber im Auge selbst war nichts auffällig und stessbedingt ist es natürlich auch möglich.

Ich hab meine Bilder auf CD mitbekommen und mein Freund hat sie mir jetzt aufs Handy gemacht Die besten werde ich drucken lassen und die kommen dann in Rahmen an die Wand in der Wohnung

Ich weiß jetzt, dass alles wirklich nur von der Psyche kommt und hab das Gefühl, ich hab am 09.09.2019 ein neues Leben bekommen.

11.09.2019 18:35 • x 1 #154


Lottaluft

Lottaluft


1179
2
1358
Zitat von carohoney:
Hey ihr Lieben, am 09.09.2019 war endlich das langersehnte MRT wegen der Migräne. (Offenes MRT Gerät) Ich hatte vorher schon so schlimme Angst, Das ich nicht schlafen konnte. Zufällig war ich vorher bei meiner Hausärztin und meiner Psychologin, beiden habe ich erklärt dass ich mir dieses Giftige Kontrastmittel nicht spritzen lassen werde. Sie haben mich beide versucht zu beruhigen und mir erzählt, das sie es auch schon bekommen haben. Leider hat das nicht so wirklich geholfen. Was mich dann so fertig gemacht hat, war das beide sagten, dass man dann warscheinlich nicht alles sehen ...




Herzlichen Glückwunsch !
Es freut mich das in deinem Kopf alles in ordnung ist und du das so gut durchgezogen hast
Du kannst stolz auf dich sein

11.09.2019 18:53 • x 1 #155


Lillibeth

Lillibeth


171
9
103
Das hast Du gut gemacht ! Ich muss da auch ständig mit dem Kopf rein weil ich eine nicht gerade kleine Zyste im Kopf habe. Jedes Mal denke ich das ist mein Ende und doch war immer alles unverändert. Ich kann Dich so gut verstehen....

11.09.2019 20:42 • x 2 #156


carohoney

carohoney


628
57
191
Zitat von Lottaluft:
Herzlichen Glückwunsch !Es freut mich das in deinem Kopf alles in ordnung ist und du das so gut durchgezogen hastDu kannst stolz auf dich sein


Vielen vielen Dank, das ist sooo lieb !

11.09.2019 21:21 • x 1 #157


carohoney

carohoney


628
57
191
Zitat von Lillibeth:
Das hast Du gut gemacht ! Ich muss da auch ständig mit dem Kopf rein weil ich eine nicht gerade kleine Zyste im Kopf habe. Jedes Mal denke ich das ist mein Ende und doch war immer alles unverändert. Ich kann Dich so gut verstehen....


Ich danke dir sooooo sehr
Och Gott du arme, ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft!

11.09.2019 21:21 • x 1 #158


Lillibeth

Lillibeth


171
9
103
Zitat von carohoney:
Ich danke dir sooooo sehr Och Gott du arme, ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft!

Danke. Ich bin schon echt froh das ich trotz meiner Angsterkrankung akzeptieren kann das es nur eine harmlose Zyste ist. Das gelang mir zwar auch erst nach mehreren kontroll MRTs und ich bin vor jedem neuen Termin mega nervös , aber ich glaube den Ärzten jetzt einfach mal. Witzig eigentlich... vor der Zyste die sich theoretisch verändern kann hab ich keine Angst . Aber vor einem großen Supermarkt , vielen Menschen, Prüfungen, das den Kindern was passiert und vor 100000 anderen doofen Sachen

12.09.2019 13:16 • x 1 #159


carohoney

carohoney


628
57
191
Zitat von Lillibeth:
Danke. Ich bin schon echt froh das ich trotz meiner Angsterkrankung akzeptieren kann das es nur eine harmlose Zyste ist. Das gelang mir zwar auch erst nach mehreren kontroll MRTs und ich bin vor jedem neuen Termin mega nervös , aber ich glaube den Ärzten jetzt einfach mal. Witzig eigentlich... vor der Zyste die sich theoretisch verändern kann hab ich keine Angst . Aber vor einem großen Supermarkt , vielen Menschen, Prüfungen, das den Kindern was passiert und vor 100000 anderen doofen Sachen


Unglaublich, wie der Kopf einfach einen so im Griff hat. Vielleicht kannst du die Stärke die du wegen der Zyste hast, irgendwann auf den Rest übertragen. Ich drücke dir die Daumen!

12.09.2019 21:00 • x 2 #160




Dr. med. Andreas Schöpf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag