Hypo123

4
1
Hallo,

ich leide schon seit mindestens 10 Jahren an Hypochondrie. Vorletztes Jahr habe ich Cipralex abgesetzt, aber leider nach 6 Monaten wieder einen Rückfall gehabt. Nun wollte ich wieder mit Cipralex beginnen, aber es wurde eine grenzwärtige QT-Zeit schon ohne Medikament fetsgestellt. Als Alternative habe ich dann Cymbalta versucht einzunehmen. Wie damals schon beim Einschleichen von Cipralex, waren schon zweit Tage sehr schlimm, weshalb ich nach zwei Tagen kein Cymbalta mehr genommen habe. Ich reagiere dann mit schlimmen Zwangsgeanken, die ich ohne Medikament sonst aber nicht habe. Vor Sertralin habe ich leider auch Angst weil ich gelesen habe, dass es den Antrieb sehr steigert und ich auch große Ängste vor Suizidgedanken habe. Ich mache auch eine Verhaltenstherapie, die aber im Moment alleine nicht ausreicht. Hat jemand noch eine Idee für ein Medikament, welches wenig Nebenwirkungen hat und bei Hypochondrie hilft und zudem die QT-Zeit nicht verlängert?

10.06.2017 12:48 • 10.06.2017 #1


7 Antworten ↓


BellaM85


3704
15
1358
Hi!
Ich hab auch Sertalin verschrieben bekommen nehme es aber auch nicht da die Nebenwirkungen zu krass sind.
Ich glaube mein Arzt sagte noch was von Quetiapin aber keine Ahnung hab das nie genommen.
Ich halte auch nicht soviel von Medikamenten da sie zwar schon beruhigend wirken aber man sich oft auch verändert dadurch.
Ich bin selbst Hypochonder und lebe einfach damit bleibt mir auch nicht wirklich viel übrig.
Versuch doch einfach mal das pflanzliches wie Baldrian! Hilft manchen auch!

LG

10.06.2017 12:55 • #2


Hypo123


4
1
Pflanzlich hatte ich schon alles probiert und es hilft leider nicht. Ich brauche schon ein Medikament weil es leider so auch kein Zustand ist und ich auch einen zweijährigen Sohn habe.

10.06.2017 12:59 • #3


bensemer

bensemer


420
15
28
Hi Hypo....darf ich fragen was deine Symptome sind ?Gruss

10.06.2017 13:23 • #4


Hypo123


4
1
Meinst du von den Medikamenten oder der Hypochondrie?

10.06.2017 13:46 • #5


bensemer

bensemer


420
15
28
Beides? Aber eher von der Hypo!

10.06.2017 13:50 • #6


petrus57

petrus57


14602
159
8483
Wie wär's denn mit Tri- oder tetrazyklischen Antidepressiva?

http://www.onmeda.de/Wirkstoffgruppe/tr ... ssiva.html

10.06.2017 13:51 • #7


Hypo123


4
1
Die sind ja glaube ich in Bezug auf die QT Zeiz auch nicht ganz ohne

10.06.2017 14:11 • #8



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag