Pfeil rechts

hallo ihr lieben,

wer hat mit dem oben genannten Medikament erfahrung?

ich soll ein ct von der HWS gemacht bekommen. leider scheiterte ein versuch an meiner panik. ich bin nach 2 min. aus dem ring raus und konnte mich kaum beruhigen.
meine ärztin sagte, ich könne ruhig eine lorazepam nehmen, um ruhiger zu sein.
ich trage dieses "notfallmedi" seit 1,5 jahren in meiner tasche und habe es noch nie genommen. aus angst, wie es wirkt.
ich nhme auch sonst keine medis, ausser bachblüten. die helfen mir ganz gut, aber ich denke bei der angst vor dem ct werde ich damit nicht weit kommen.
ich habe keine angst vor dem ergebniss oder so, sondern eher vor der maschine. wenn sich die liege da hin und her bewegt. und ich bin ein wenig (mehr) klaustophobisch veranlagt.

ich danke euch.
LG

08.01.2012 12:21 • 22.04.2020 #1


11 Antworten ↓


hat wirklich noch keiner erfahrungmit lorazepam??

08.01.2012 22:57 • #2



Lorazepam als Notfallmedikament.

x 3


Das Zeug kannst du ruhig nehmen - das wird zB als Travor in der Psychatrie ständig eingesetzt. Wenn du es einmal nimmst, wirst du auch keinen Gewöhnungseffekt daran haben. Ich wünschte manchmal, dass so eine Packung hier stehen würde - das hätte mich bestimmt das ein oder andere Mal wieder runtergeholt.

Wenns dir also mal so richtig schlecht geht, dann haut dir da ruhig eine rein. Dafür ist das Medikament ja auch da. Ich bin auch vorsichtig mit Chemie. Welche Sorte hast du denn und wieviel Milligramm?

09.01.2012 00:45 • #3


vielen dank für deine antwort.

das zeug heißt lorazepam dura 1mg

09.01.2012 11:09 • #4


Hallo Nolleck,

ich habe Lorazepam auch als Notfallmedi bekommen und bin damit sehr zufrieden.
Wenn es mir schlecht geht, dann nehm ich davon eine.
Es kann dir bei der Einnahme nichts passieren, ganz im Gegenteil.

Ich nehme es jetzt schon seit einigen Jahren für den Notfall und auch nie länger als 2 Tage hintereinander. Nen Gewöhnungseffekt hatte ich bisher auch noch nie.

Liebe Grüße

09.01.2012 11:27 • #5


Tavor (Wirkstoff: Lorazepam) hilft mir super gegen Angstattacken!

24.01.2012 22:16 • #6


Du kannst die eine Tablette ruhig nehmen, die Wirkung ist, dass du dich einfach ruhig und gelassen fühlst.

Lorazepam ist ein Benzodiazepin, sollte man nie länger als 4-5 Tage regelmäßig einnehmen, weil es zu Abhängigkeit führt.

Aber eine Tablette bei Bedarf ist wirklich geeignet, wenn man es mit der Angst zu tun hat. Wirkt schnell und zuverlässig!

24.01.2012 22:43 • #7


Lorazepam ist super gegen Angst und zur Beruhigung.
Wird auch von Ärzten gern genommen...

24.01.2012 22:50 • #8


Ich habe es auch einige Male immer bei Bedarf genommen, z.B vor einem Chorauftritt (leide unter Auftrittsangst), war nur etwas müde aber dafür so richtig schön gelassen und entspannt - ein super feeling nach all der Anspannung vorher, aber irgendwann hat es nicht mehr gewirkt und ich habe vorsichtshalber noch eine zweite Tablette genommen -und das ist der Gewöhnungseffekt- dass der Körper dann immer mehr davon braucht...meine Psychiaterin hat gesagt, ich soll die restlichen Tablette in den Müll werfen (habe ich aber nicht gemacht, habe aber auch wirklich keine mehr genommen)
Schade eigentlich. Nehme jetzt ein AD, merke aber noch nichts ( bin noch beim Einschleichen) und zum Chor gehe ich nicht mehr...

06.02.2012 10:11 • #9




Hab die 2 Jahre nehmen müssen und mußte gar nix erhöhen. 1mg hat gerreicht am Tag. Sicher war ich nach 2 Jahren bestimmt drann gewöhnt,konnte das Medi aber durch sehr langsames Auschleichen und Umstieg auf Diazepam und das dann auch ganz langsam auschleichend absetzen ohne das wirklich große Probleme aufgetreten sind .

Also für die Untersuchung ein Witz. Da gibts keine Probleme . Die Panik ist völlig weg und Du hast ein warmes weiches kuscheliges Gefühl im Bauch und bist total entspannt und gelassen

Da passiert gar nix. Klar denken kannste auch noch .

06.02.2012 11:32 • #10


Adele1
Hallo Ozonik, was hätte da auch passieren sollen. Du hast es ja nahtlos ersertzt. Sowohl Tavor (Lorazepam) wie auch Valium (Diazepam) sind Beruhigungsmittel (Tranquilizer), beides Benzodiazepine. Und bei 1 mg ist schon ein Kunststück, daß noch langsam runterzudosieren.

22.04.2020 11:33 • #11


cube_melon
Ich wollte nur erwähnen das der letzte Beitrag von 2012 und Ozonik nun "Gast" ist - das bedeutet, dass er sich abgemeldet. hat ; )

22.04.2020 12:20 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf