Pfeil rechts
36

Hallo hat jemand Erfahrung mit lasea gegen innere unruhe und angst?
Ich habe eine solche innere anspannung un unruhe das ich es net mehr aushalte aber nicht gleich wieder ein Antidepressiva nehmen mag.

10.07.2018 19:14 • #161


yellow-belly
Hallo Sabse,

mir geht es ähnlich... Ich habe Lasea mal vor längerer Zeit genommen, allerdings nur einmal da mir ständig dieser Lavendel Geschmack aufkam.... Kennst du Neurexan ? Das sind kleine Kautabletten die helfen auch bei Unruhe...
Wie geht es dir aktuell ?
Liebe Grüße

10.07.2018 21:14 • #162



Lasea Erfahrungen

x 3


Ich habe jetzt selbst seit ca 1-1,5 Wochen Lasea eingenommen gegen meine Unruhe und Angst vor Schmerzen. Wirkte schon nach 3-4 Tagen merklich. Ganz weg geht es nicht, aber es hat sich gefühlt deutlich verbessert. Ich war sehr überrascht. Heute ist es wieder etwas schlechter, aber ich kam wirklich gut zurecht damit - Ich schätze solche Schwankungen sind auch normal bei chemischen Produkten.

Es gibt ja richtig Studien die belegen, dass Lasea einem Benzodiazepin überlegen ist bei regelmäßiger Einnahme.

11.07.2018 09:38 • #163


Ja ich nehme zur zeit auch neurexan aber mir kommt es teilweise vor das es schlimmer wird..
Deswegen wollte icu mal lasea versuchen weil icu nicht zwingend wieder ein Antidepressiva nehmen will

11.07.2018 10:04 • #164


petrus57
Neurexan ist ein homöopathisches Mittel. Glaube kaum, dass das hilft.

11.07.2018 10:59 • #165


Und lasea ist pflanzlich und apotheken pflichtig das sollte eher helfen oder

11.07.2018 11:03 • x 1 #166


Also bei mir hat es nichts gebracht.
Nehme seitdem TAVOR 1mg , das hilft besser, auch gegen Kreislaufprobleme.
Nebenwirkungen keine außer Müdigkeit.

11.07.2018 12:03 • #167


Tavor macht aber abhängig sowas nehme ich nicht deswegen will es einfach mal versuchen

11.07.2018 13:40 • #168


yellow-belly
Versuche es einfach mal mit lasea, travor habe einmal und das letzte in meinem leben genommen
.Da steht man ja völlig neben sich. Ich bin auch kein fan von anti depressiva.

11.07.2018 23:28 • #169


03.02.2020 11:43 • #170


petrus57

03.02.2020 11:48 • x 1 #171


Plopp
Zitat von Sarahh:
Ich habe heute von meiner Hausärztin als alternative Lasea als Privatrezept verschrieben bekommen. Hat jemand damit bereits positive Erfahrungen gemacht?

Wenn man noch nichts härteres gewohnt ist dann kann Lasea durchaus gut helfen.
Es ist dem Lyrica ein bisschen ähnlich.
Beide Medikamente sind calciumkanalblocker und lindern Spannungen und Ängste.
Habe selber mal jeden Tag 160 mg Lasea genommen hat nur ein bisschen geholfen da ich eben schon Benzodiazepine gewöhnt bin.

03.02.2020 12:02 • x 1 #172


Zitat von Plopp:
Wenn man noch nichts härteres gewohnt ist dann kann Lasea durchaus gut helfen.Es ist dem Lyrica ein bisschen ähnlich.Beide Medikamente sind calciumkanalblocker und lindern Spannungen und Ängste.Habe selber mal jeden Tag 160 mg Lasea genommen hat nur ein bisschen geholfen da ich eben schon Benzodiazepine gewöhnt bin.

Ich habe schon mal Opipramol genommen, aber ich war immer so müde und das möchte ich nicht. Aber wenn auch was pflanzliches wirkt wäre ich echt happy

03.02.2020 12:11 • #173


Plopp
Zitat von Sarahh:
Ich habe schon mal Opipramol genommen, aber ich war immer so müde und das möchte ich nicht. Aber wenn auch was pflanzliches wirkt wäre ich echt happy

Also Lasea macht nicht müde und ich habe sogar das doppelte davon genommen statt 80 mg 160 mg wie in der Studie.

03.02.2020 12:13 • x 1 #174


Zitat von Plopp:
Also Lasea macht nicht müde und ich habe sogar das doppelte davon genommen statt 80 mg 160 mg wie in der Studie.

Ich habe Hypochondrie und daraus resultierende Grübelzwange...hoffe das es sich auch darauf positiv auswirkt...

03.02.2020 12:28 • x 1 #175


Plopp
Zitat von Sarahh:
Ich habe Hypochondrie und daraus resultierende Grübelzwange...hoffe das es sich auch darauf positiv auswirkt...

Einfach ausprobieren so nach 5 Tagen sollte man schon was merken.
Und Nebenwirkungen gibt es keine, außer Aufstoßen das nach Lavendel riecht und dass es aushaltbar
Wünsche dir viel Glück damit!

03.02.2020 12:33 • x 1 #176


petrus57
Zitat von Sarahh:
Ich habe Hypochondrie und daraus resultierende Grübelzwange...hoffe das es sich auch darauf positiv auswirkt...



Probieren geht über studieren. Aber ich glaube nicht, dass man Hypochondrie und Grübelzwänge mit was Pflanzlichem beikommen kann. Es hilft eher nur gegen leichte Unruhe etc. Kannst es ja erst mal mit einer Therapie versuchen.

03.02.2020 12:34 • x 1 #177


Zitat von Plopp:
Einfach ausprobieren so nach 5 Tagen sollte man schon was merken.Und Nebenwirkungen gibt es keine, außer Aufstoßen das nach Lavendel riecht und dass es aushaltbar Wünsche dir viel Glück damit!

Ja das mit dem aufstoßen habe ich bemerkt:-)...und erst hab ich mir eingebildet keine Luft zu bekommen, aber ich habe es überlebt. Danke

03.02.2020 12:35 • x 1 #178


Zitat von petrus57:
Probieren geht über studieren. Aber ich glaube nicht, dass man Hypochondrie und Grübelzwänge mit was Pflanzlichem beikommen kann. Es hilft eher nur gegen leichte Unruhe etc. Kannst es ja erst mal mit einer Therapie versuchen.

Ich bin seid 3 Jahren in tiefenpsychlogischer Beratung und auf der Warteliste einer Verhaltenstherapie. Ich probiere es trotzdem aus. Habe hier jetzt auch gelesen dass es bei manchen Angstpatienten geholfen hat.

03.02.2020 12:38 • x 2 #179


petrus57
Zitat von Sarahh:
Habe hier jetzt auch gelesen dass es bei manchen Angstpatienten geholfen hat.


Kommt wohl auch darauf an, wie stark die Angst ist.

Ich habe ja auch schon alles an Pflanzlichem durch. Bei mir hatte früher mal Baldrian + Hopfen Dragees geholfen. Aber da hatte ich nur eine leichte Unruhe.

Passionsblume bescherte mir meinen ersten aggressiven Zwangsgedanken.

03.02.2020 12:44 • x 1 #180



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf