Pfeil rechts
1

Hallo und ein hoffentlich gesünderes Neues Jahr .

Ich habe 16 Jahre 20 mg Paroxetin genommen . Nun hatte es mehr Nebenwirkungen als Nutzen , deshalb bin ich auf Escitalopram
umgestiegen . Das eine Ausgeschlichen das andere eingeschlichen . 14 Tage Kopfweh und Juckreiz am Kopf bei 5 mg , nach 3 Wochen auf 7,5 mg war okay nach 5 Wochen auf 10 mg . Juckreiz und Kopfweh fingen wieder an und ich war wie zugedröhnt.
Nach 20 weitern Tagen bin ich auf 7,5 mg zurück . Die Kopfschmerzen gingen langsam weg , aber mein Antrieb ist immer noch reduziert und was ich oben beschreibe und mich interessiert ist ein Juckreiz und eine überempfindliche Haut vor allen an Armen Beinen und Kopf. Besser als unter 10 mg , aber immer noch sehr present. Hat jemand damit Erfahrungen ? Kann sich das noch geben ? Bin nun seid 10 tagen auf 7,5 mg . Ausschlag oder sowas hab ich zum Glück nicht, es ist eher wie ein brennen.
Über Nacht geht es fast weg und ca. 1h nach Einnahme kommt es mit der Müdigkeit zurück.
Ich danke schon einmal
Liebe Grüße Mory

02.01.2022 18:14 • 08.01.2022 #1


3 Antworten ↓


Rick
Hallo mory74,

ich wünsche dir ebenfalls ein gesundes neues Jahr.

Ich bin mit 15 mg Escitalopram eingestiegen und hatte zum Glück keine Nebenwirkungen. Daher kann ich nicht sagen, ob deine Probleme mit der Haut und Müdigkeit von dem Meedikament kommen.

LG
Rick

02.01.2022 18:28 • x 1 #2



Juckreiz und Hautbrennen und Müdigkeit von Escitalopram

x 3


Guten Abend

Ich habe herausgefunden das als Inhaltsstoff Macrogol 6000 benutzt wird , meine früheren Tabletten Macrogol 400 . also werde ich den Hersteller wechseln und hoffe es wird besser.

LG Mory

04.01.2022 18:51 • #3


Rick
Ich drücke dir die Daumen!

08.01.2022 11:08 • #4




Dr. med. Andreas Schöpf