Pfeil rechts
2

Hallo.

Ich weiß von mir, dass ich ein ängstlicher Mensch bin, was Krankheiten angeht. Eine ganze Zeit lang ging es nun gut, aber jetzt volle Kanne Panik.

Es fing an mit Nackenschmerzen, die auch Kopfschmerzen und leichte Benommenheit verursachten. Und da fing es an, an mir zu nagen. Alles immer wieder abgetastet im Spiegel betrachtet usw.

Dann kaufte ich mir Johanniskrau Tabletten, weil ich merkte, dass ich mich nach unten schraubte. Nun kommen plötzlich so Phasen dazu, wo mir der Nacken der Schulterbereich und die Oberarme richtig brennen. Als wenn man zuviel Sonne hatte. Und da ist die Angst komplett. Ich habe vor Jahren schon mal Ängste vor MS / Krebs und so schlimme Sachen.

Als ich vor ein paar Monaten mal zum Arzt musste wegen Verdauungsbeschwerden wurde mir Blut abgenommen zwecks Untersuchung Bauchspeicheldrüse. Ich hatte eine wahnsinnige Angst vor dem Ergebnis. Horror

Was ist es denn jetzt nur ? Ich schlafe kaum noch regelmäßig, die Hitzeattacken machen mir mental zu schaffen.

Johanniskraut und Rescue Tropfen lasse ich jetzt weg

Viele Grüße noch ins alte Jahr

31.12.2015 09:45 • 07.01.2016 #1


13 Antworten ↓


Annika1984
Hallo,

keine Angst, das kommt vom Stress. Ich habe das immer wenn ich sehr stark gestresst bin. Beispielsweise von meiner Angst. Ich habe das Brennen schon in fast allen Körperbereichen gehabt. Meist Beine, Arme und Schultern. Ich habe auch verschiedene Kälte- und Wärmeempfindungen. Schmerzen in den Gelenken. All das kann zu somatoformen Störungen dazugehören.

Liebe Grüße

Annika

31.12.2015 09:54 • x 1 #2



Hautbrennen Rücken Arme usw ANGST

x 3


Danke Dir...

Der Verstand will mir das ja auch sagen aber es kommt nicht an. Was ankommt sind Ängste / Depris.

Ich bin hin und her gerissen.

Das Brennen zeigt sich in Phasen, und ich habe das Gefühl, es ist viel schlimmer, wenn man die Haut "belastet". Also liegt oder Klamotten drauf sind.

LG

31.12.2015 10:00 • #3


Annika1984
Wenn ich Stoff auf der Stelle habe, beispielsweise die Jeans an den Beinen reibt, ist es bei mir auch schlimmer. Manchmal sogar so eine Art Wundgefühl.

Ich glaube, das ist normal. Versuch mal etwas runterzukommen, dich abzulenken.

Liebe Grüße

Annika

31.12.2015 10:05 • #4


Danke Annika.

Ich möchte es versuchen aber den Weg zur Beruhigung habe ich momentan noch nicht gefunden.

LG Sven

31.12.2015 10:07 • #5


Ich glaube, jeder kennt das :

Soll ich damit zum Arzt gehen und wenn ja, welcher ist der Richtige ? Der Hausarzt oder ein Facharzt ? Und beim Facharzt gibts ja eh nie zeitnahe Termine und kann man da einfach so hingehen oder wird man abgewiesen ?

Und es sind ja zig Feiertage, da ist sowieso kein Arzt erreichbar oder wenn doch, kann man keine Ergebnisse erwarten. Und dann gibt es ja noch die Krankenhausambulanz ...... aber die ist doch nur für Notfälle und bin ich das ? Oder behalten die einen gleich dort ?

Es sind noch viele Tage hin, bis man wieder zum Arzt kann aber will man das auch ?

Fragen über Fragen über Fragen die im Kopf kreisen und zu nichts führen weil man blockiert ist und nicht weiß wo der rechte Weg hinführt

LG

31.12.2015 13:44 • #6


Ein gutes neues Jahr euch allen......

Vielleicht ist bei vielen von uns die eigene Wahrnehmung übersteigert ?

01.01.2016 12:49 • #7


Icefalki
Images, natürlich ist die Wahrnehmung total gestört, sonst hätten wir ja keine Ängste.

Ob nun Krankheitsangst oder PA , wenn aus einen Floh ein Elefant wird, haben wir ein Problem.

Und du musst das mal so sehen, die inneren Sinne sind auf Alarm gestellt. Du wirst jede Veränderung im Körper wahrnehmen. Und ist die komisch, sofort mit Angst quittieren.

Es könnte ja was sein. Und dieser Logik zu entkommen ist sehr schwer.

Vielleicht hilft es, es mal draufgekommen zu lassen.

Ist wie bei den Panikattacken, da gehst du auch da rein, wo du eigentlich flüchten willst, um festzustellen, dass man es überleben kann.

01.01.2016 13:04 • #8


Genau und damit nimmt das Unheil seinen Lauf.

Die Flucht / Furcht vor dem Ungewissen übertsteigert und übehöht jeden kleinsten Angstgedanken

01.01.2016 14:08 • #9


Nun hatte ich seit zwei Tagen Ruhe und aus welchem Grund auch immer spüre ich wieder ein Brennen und kann mich kaum ablenken !

02.01.2016 19:44 • #10


Die Missempfndungen (Brennen) kommen und gehen .... bei einer echten Erkrankung wären sie doch sicher dauerhaft da ?!

Immer Oberarme ( oberhalb Ellenbogen, außen ), Brustwirbelsäule und in dem Bereich

06.01.2016 18:00 • #11


Emmica
Ja, bei einem MS-Schub wären die Symptome während des Schubs (dh mindestens 24h) die ganze Zeit da.

06.01.2016 20:13 • x 1 #12


Danke für Deine Antwort....

Man macht sich verrückt !

06.01.2016 20:15 • #13


Es ist mal da und mal überhaupt nicht, Wenn es aber spürbar wir, dann merke ich aufkommende Anspannung.

Alles von der BWS her

07.01.2016 18:28 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel