» »


201806.03




11224
144
Bärlin Spandow
5229
Da ich ja unter Muskelschwäche leide, ab und zu brennende Füße habe, etc. habe will ich es jetzt mal mit Neuro Stada 100 probieren. Hat jemand Erfahrungen mit einer hohen Gabe der B Vitamine.

Habe wieder den Fehler gemacht mir die Nebenwirkungen durchzulesen. :stirn

Petrus

Auf das Thema antworten

12 Antworten ↓



  06.03.2018 08:39  
Also, bei dieser Dosierung kannst du unbesorgt sein, da sollte eigentlich nichts passieren.^^

Danke1xDanke


515
7
137
  06.03.2018 12:56  
Langsam ran tasten. Was ist mit Magnesium?

Danke1xDanke




11224
144
Bärlin Spandow
5229
  06.03.2018 13:03  
Magnesium hat nichts gebracht. Bin auf B1 Mangel auf Grund der Symptome gestoßen:

Nervenschmerzen (Neuropathie)
Muskelschwäche und Muskelschwund (Muskelatrophie)
psychische Veränderungen wie Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Reizbarkeit und Depression



3679
2
Ostsee
2563

Status: Online online
  06.03.2018 13:15  
Bei Vitaminen und Mineralstoffen gilt: Probieren geht über studieren. Sofern du es nicht vollkommen übertreibst, kann da nichts passieren. Und selbst wenn du es vollkommen übertreibst, verschwinden die Symptome wieder, wenn du es absetzt. ;)

Gibt zwei Möglichkeiten: Jedes B-Vitamin einzeln in sehr hoher Dosierung durchzutesten oder mal einen B-Komplex mit 50-100mg je B-Vitamin auszuprobieren.

Für deine Symptome gibts natürlich auch andere mögliche Ursachen...... aber irgendwo muss man halt beim ausprobieren mal anfangen. Wie siehts denn mit Folsäure und B12 aus? Ein erheblicher Mangel daran könnte genauso die Symptome erklären wie ein B1 Mangel. ;)

Danke1xDanke


1587
30
892
  06.03.2018 13:24  
Hallo Peter,

ich nehme einen B-Komplex in höherer Dosierung und habe keinerlei Nebenwirkungen.
Einen B1 Mangel hat man bei "normaler" Ernährung in unseren Industrieländern eher selten, das tritt wohl wenn dann in der Schwangerschaft auf oder bei Aufnahmestörungen des Darmes.
Bei zuviel Kaffee- oder Teekonsum kann die Aufnahme aber auch behindert sein.

Danke1xDanke




11224
144
Bärlin Spandow
5229
  06.03.2018 13:26  
Werde wohl erst mal meine B Vitamine testen lassen. Mal sehen was das kostet.





11224
144
Bärlin Spandow
5229
  06.03.2018 13:28  
TiffyK hat geschrieben:
Hallo Peter,

ich nehme einen B-Komplex in höherer Dosierung und habe keinerlei Nebenwirkungen.
Einen B1 Mangel hat man bei "normaler" Ernährung in unseren Industrieländern eher selten, das tritt wohl wenn dann in der Schwangerschaft auf oder bei Aufnahmestörungen des Darmes.
Bei zuviel Kaffee- oder Teekonsum kann die Aufnahme aber auch behindert sein.


Moin Tiffy

Meine Frau hatte ja auch einen Vitamin B1 Mangel. Kommt bei ihr aber vom Saufen.



1587
30
892
  06.03.2018 13:29  
Ich hatte erst neulich ein Testkit von cerascreen, das hat mir der Apotheker empfohlen. Das war allerdings ein B12 Test (Holo), ich weiß nicht, ob man B1 auch zuhause testen kann, oder nur per Serum.

Danke1xDanke


3679
2
Ostsee
2563

Status: Online online
  06.03.2018 13:30  
Reine Geldverschwendung, es für das 5-20 fache der Kosten (im Vergleich zum ausprobieren) im Labor testen zu lassen, statt es auszuprobieren.........
Und dann muss man auch noch so einige Besonderheiten beachten. Der B12 Standardtest kann z.B. 100% im Normbereich sein, obwohl ein sehr schwerer B12 Mangel vorliegt.
Bei Folsäure kann der Wert im Normbereich sein oder sogar zu hoch, obwohl ein schwerer Mangel vorliegt - durch die MTHFR Genmutation, die "nur" 15-20% der Bevölkerung hat. Bei dieser Störung sind zwar genügend Folate vorhanden, ABER können nicht in die im Körper wirksame Form umgewandelt werden. ;)

Danke1xDanke


515
7
137
  06.03.2018 14:17  
Ein plötzliches Überangebot an Stoffen kann auch Symptome erst mal triggern. B Vitamine vor allem B12 sind ja u.a Nervenvitamine

Dann spielt die Genetik(Veranlagung) und Darmbeschaffenheit eine wichtigen Rolle wie viel Stoffe aus der Nahrung oder Ergänzungsmittel überhaupt aufgenommen wird.

Danke1xDanke


2
  06.09.2018 23:22  
Huhu,

ich hatte auch lange einen minderen Vitamin B Mangel und habe es lange vernachlässigt, bis ich endlich angefangen habe es ab und an zu nehmen.
Ich wusste auch nicht wirklich wie wichtig Vitamine sind und welche Wirkung es haben kann, wenn man nicht ausreichend Vitamine zu sich nimmt.
Hier ist noch ein informativer Artikel zum Thema Vitamine.

Liebe Grüße



3679
2
Ostsee
2563

Status: Online online
  07.09.2018 00:10  
wami hat geschrieben:
ich hatte auch lange einen minderen Vitamin B Mangel und habe es lange vernachlässigt, bis ich endlich angefangen habe es ab und an zu nehmen.

B12, Folsäure oder woran mangelte es?

wami hat geschrieben:
bis ich endlich angefangen habe es ab und an zu nehmen.

Dann probiers mal nicht nur "ab und an", sondern mal wirklich intensiv (also täglich in höheren Dosen für einige Monate). Dann merkst du viel eher einen positiven Effekt. ;)



Dr. med. Andreas Schöpf

« Absetzphänomen bei Paroxetin Temesta Expidet » 

Auf das Thema antworten  13 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Vitamin D3

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

8

342

07.10.2018

Vitamin B 12 Mangel

» Agoraphobie & Panikattacken

5

6135

14.04.2010

Vitamin D-Mangel

» Angst vor Krankheiten

15

5166

28.07.2012

Vitamin D Therapie

» Therapie, Klinik & Reha

13

3345

11.10.2015

Vitamin D3 und Citalopram

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

2279

17.08.2017


» Mehr ähnliche Fragen