Pfeil rechts

Hallo,

ich bin hier des Öfteren gefragt worden, ob es Zusammenhänge zwischen Wirbelsäulenproblemen (insbesondere HWS) und Panik- / Angststörungen gibt. Die Frage hatte ich mir selber schon gestellt, leider ist dieser Bereich nicht ganz mein Fach.

Nun habe ich mich dahingehend aber mal schlau gemacht!

Diese Geschichten mit Chiropraktiken bei psychiatrischen Beschwerden scheinen doch ziemlich fundiert zu sein. Aufgrund der Anatomie des Nervensystems kann es bei WS-Beschwerden / Fehlhaltungen tatsächlich auch zu Irritationen des NS kommen und damit verbunden auch zu neurlogischen Beschwerden bzw. im Anschluß auch zu chronisch-psychiatrischen Krankheitsbildern (Panikattacken, Ängste, Depressionen,....).

Das wird so auch von Fachleuten bestätigt, die dahingehend unabhängig von finanziellen Interessen sind.

Ich habe mir auch mal die Ansätze (z.B. Dorn - Therapie) genauer angeguckt und auch die Kliniken / Praxen, die vergleichbare Behandlungen anbieten. Zugrunde liegen durchaus seriöse Forschungen, denen man auch absolut zustimmen kann, wenn man aus einer anderen Ecke dieser Branche kommt.....

Eine befreundete Physiotherapeutin (klassische Ausbildung) hat mir gestern ebenfalls von Patienten erzählt, denen es nach einer 0815 - Behandlung insbesondere der HWS mit ihren ängstlichen Beschwerden ehr viel besser ging.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Wenn ihr Probleme mit Rücken und Nacken habt, lasst das von dieser Seite auch mal abchecken. Ich halte das nun für eine reelle Chance, eine Besserung zu erreichen. Dazu gehört ein Körperstatus, Ausgleich von Fehlhaltungen (schon bei den Füßen angefangen), Mobilisation, Training.....

Ihr könnt euch dafür auch an die normalen Physiotherapeuten wenden und euch dafür ein Rezept holen. Erkundigt euch dann, welche Praxis HWS-Behandlungen speziell anbietet bzw. wie erfahren man dort damit ist. In der Regel kennt sich aber jeder Physio damit genug aus.....

P.S.

Wendet euch an Frauen, die sind häufig vorsichtiger als Männer und das ist im HWS-Bereich zur Abwechslung mal sinnvoll!

19.11.2013 14:21 • 27.09.2020 #1


5 Antworten ↓


MrsAngst
Vielen dank für deinen beitrag!
Ich finde das sehr interessant denn durch die angststörung bin ich wie viele andere richtig verspannt... das verusacht schmerzen und macht mir noch mehr angst

leider ist das denk ich ein teufelskreis, angst macht verspannungen verspannungen verstärken die angst... wo also anfangen? Verspannungen kann man lösen kommen aber durch viel anspannung wiede kommen

Aber ich dacht mir schon das fehlhaltungen etc das NS beeinflussen können wenn man bedenkt was ein eingeklemmter nerv allein für schmerzen machen kann wieso dann auch nicht die angst fördern?!

20.11.2013 03:19 • #2



HWS / Halswirbelsäule und Zusammenhänge - Tipp

x 3


Danke Holgerson für Deinen informativen Beitrag!

20.11.2013 03:30 • #3


Zitat von MrsAngst:
Vielen dank für deinen beitrag!
Ich finde das sehr interessant denn durch die angststörung bin ich wie viele andere richtig verspannt... das verusacht schmerzen und macht mir noch mehr angst

leider ist das denk ich ein teufelskreis, angst macht verspannungen verspannungen verstärken die angst... wo also anfangen? Verspannungen kann man lösen kommen aber durch viel anspannung wiede kommen

Aber ich dacht mir schon das fehlhaltungen etc das NS beeinflussen können wenn man bedenkt was ein eingeklemmter nerv allein für schmerzen machen kann wieso dann auch nicht die angst fördern?!


Es geht nicht nur um Verspannungen, sondern um unmittelbare Einflüße der Wirbelsäule auf den Erregungsnerv und im Anschluß daran auf das Botenstoffsystem....

Kurz gesagt:

Unsere psychiatrischen Probleme können theoretisch tatsächlich durch Blockaden o.ä. verursacht sein.

Wenn Du häufig Probleme im Nacken hast, lass das mal behandeln. Allerdings umfassender als nur mit Wärmepackungen....

20.11.2013 13:26 • #4


27.09.2020 14:32 • #5


Lillibeth
Zitat von _line:
Ich bin durch meine Angststörung öfters verkrampft und verspannt, allerdings hab ich aus dem nix auf einmal das Problem das ich meinen Kopf bloß noch in einer Richtung richtig drehen kann. Wenn ich meinen Kopf zur Seite drehe als würde ich mach hinten schauen wollen geht das bloß auf der rechten Seite auf der linken schaff ich es ein Stück dann hab ich einen Schmerz und eine Blockade vom Hals bis in die Mitte meines Rückens. Das war plötzlich da ohne irgendwelche Vergebung, ich weiß nicht was ich tun soll ich hab etwas Angst das es was schlimmes ist oder mir was abklemmen könnte

Hi ! Hast Du ein Wärmekissen ? Leg es mal drauf oder geh duschen oder Baden. Da ist bestimmt in der HWS was blockiert. Nur nicht dran rumreißen lassen!

27.09.2020 14:39 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf