Pfeil rechts

Hallo!
Mich würde sehr interessieren, was ihr von der Anwendung bestimmter Aminosäuren haltet, um Angstsympote zu reduziern. Konkret geht es um die Aminoessigsäure, anders genannt Glycin. Man findet im Netzt allgemeine Infos darüber, dass Glycin angstlösend wirken kann, aber nicht wie man es am besten anwendet.

In Russland, wo ich gute Freunde habe, wird Glycin nicht als Pulver und nicht als Kapseln genommen, sondern in Form von kleinen Sublingualtabletten, die unter der Zunge zergehen. Diese Form wurde dort von den Wissenschaftlern entwickelt, damit Glycin möglichst schnell und direkt ins Hirn geht. So habe ich es verstanden. Dadurch braucht man viel weniger, als wenn man Glycin schluckt, um Effekt zu haben. Der Hersteller heißt Biotiki und meine Freunde sagen, dass dieses Zeug total bekannt ist und vor allem gegen Stress und Panik gut helfen kann.

Viele Leute, die psychisch unausgeglichen sind oder Ärger in der Familie, im Job etc. haben, nehmen diese Tabletten. Die Ärzte in Russland geben sie auch den Kindern und Jugendlichen, die mit der Außenwelt nicht klar kommen. Auch Studenten schmeißen Glycin häufig vor den Prüfungen unter die Zunge, um die Angst zu beruhigen

Nach einigem Suchen habe ich dazu eine ziemlich lange, aber interessante Information auch im deutschen Internet gefunden:

http://www.omundernaehrung.com/sonderdrucke/nr_130_131_glycin.pdf

Ich habe immer wieder mal Angstattacken ohne einen besonderen Grund, obwohl ich mich nicht wirklich krank fühle. Deshalb wollte ich keine Medikamente, sondern irgendwas „aus der Natur“. Glycin ist immerhin eine natürliche Aminosäure und man kann wenig falsch machen. Eine Packung mit 50 Tabletten habe ich von meinen Freunden bekommen und sie dann zwei Wochen lang 3x am Tag gelutscht. Die Tablette ist klein und süß (im wahrsten Sinne des Wortes), aber es dauert tierisch lange, bis sie unter der Zunge komplett zergeht, so 10 Minuten würde ich sagen. Ich weiß nicht genau, aber irgendwie fühle ich mich ruhiger und auf jeden Fall nicht benebelt oder so. Ich werde sie weiter nehmen.

Dann habe ich meine Freunde gebeten, in Moskau bei der Firma anzurufen und zu fragen, ob sie ihre Tabletten auch außerhalb von Russland verkaufen. Und sieh einer an, die tun es. Die deutsche Variante heißt Bidicin Lutschtabletten und wird angeblich aus Russland direkt nach Deutschland exportiert.

In einer Versandapotheke habe ich sie dann tatsächlich gefunden und sofort bestellt. Es sind auch 50 Stück drin, die Tabletten sehen genauso aus und schmecken gleich wie die aus Russland. Ich habe keine Unterschiede entdeckt.

Nun wollte ich hier fragen, ob jemand evtl. bereits längere Erfahrungen damit hat, was die beruhigende oder auch andere Wirkung angeht.
Solche Beiträge habe ich bis jetzt leider nicht gefunden...

04.04.2012 10:55 • 21.04.2019 #1


2 Antworten ↓


Nicfienja

19.04.2019 19:11 • #2


la2la2
Hey,
kann natürlich auch Zufall sein, dass es seitdem schlechter wird.
Probier doch mal für nen Monat aus, ob es besser wird, wenn du kein Magnesium nimmst oder stattdessen Magnesiummalat oder eine sonstige Magnesiumform.

21.04.2019 11:55 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf