Pfeil rechts
7

Ich würde gerne dominal nehmen, weil meine angst immer schlimmer wird, und mein gedanken karusel sich um sachen dreht die total unlogisch sind, die mir aber extrem angst zubereiten. Und meine Derealisierung und Depersonalisierung wir schlimmer. Jedoch würde ich vorher gern ein paar Erfahrungsberichte einlesen. Freue mich auf eure Antworten

30.07.2021 06:52 • 08.08.2021 #1


15 Antworten ↓


Orangia
Warst du schon mal bei einem Psychiater ?
Hat der dir das Dominal empfohlen ?
Ich hab es mal als Einschlafhilfe bekommen, als ich stationär in der Klinik war.
Es wirkt ja sedierend...möchtest du das ?

30.07.2021 15:49 • #2



Erfahrungen mit Dominal 40mg gesucht

x 3


portugal

30.07.2021 15:50 • x 1 #3


Orangia
Zitat von portugal:
örungen

bei mir funktioniert der Link nicht

30.07.2021 15:52 • #4


portugal
Zitat von Orangia:
bei mir funktioniert der Link nicht


Bei mir auch nicht, ich guck mal voran das liegt

30.07.2021 16:18 • #5


portugal

30.07.2021 16:20 • x 1 #6


silverleaf
Hallo DerApfel,

ich fand Dominal eigentlich ziemlich gut. Bei mir (und einigen anderen Mitpatienten auch) wirkte es etwas "speziell", es war also nicht so, dass man langsam immer müder wurde, sondern dass einem quasi von jetzt auf gleich der "Stecker gezogen" wurde. Das war etwas gewöhnungsbedürftig, der Effekt hat mit der Zeit auch etwas nachgelassen, war aber am Anfang schon recht überraschend.
Was mir gefallen hat war die Flexibilität der Dosierung, ich hatte sowohl die 40er (grüne Pillen) als auch die 80er (rote Pillen) und durfte die so kombinieren, wie ich wollte, also quasi je nach Bedarf meine Dosierung zwischen 40mg und 240mg (mehr sollte ich nicht) variieren (meistens 1 rote und eine grüne 2h vorm zu Bett gehen, dann nochmal 1 rote nachdosiert).
Der Schlaf damit war eigentlich ganz gut, etwas Überhang am Morgen und ziemliche Mundtrockenheit.
Trotzdem insgesamt echt ok, wirkte bei mir sehr viel besser als z.B. Trazodon.

Aufgrund einer Grunderkrankung musste ich sie dann aber irgendwann wieder absetzen, nach einiger Zeit wirkten sie nur noch in Kombination mit Tavor (das liegt aber nicht am Dominal, das Problem habe ich mit anderen Medikamenten auch), und irgendwann hat es mich auch zunehmend gestört, dass ich mich morgens immer wie erkältet gefühlt habe (durch die Austrocknung, aber das Problem gibt es ja bei vielen dieser Medikamente).

Eine ganze Zeit habe ich es geschafft, auch ohne zu schlafen (bei mir hat eine Therapie-Decke Wunder gewirkt), aktuell ist es bei mir aber gerade wieder so besch*** mit dem Schlaf, dass ich überlege, wieder damit anzufangen.

Also, von allen Medikamenten, die einem helfen sollen zu schlafen, ist Dominal mein Favorit, hat bislang als einzigstes Mittel überhaupt funktioniert.

LG Silver

30.07.2021 16:21 • x 1 #7


silverleaf
Zitat von portugal:
Und jetzt?


Bei mir funktioniert der Link !

30.07.2021 16:22 • x 2 #8


Schlaflose
Zitat von silverleaf:
sondern dass einem quasi von jetzt auf gleich der "Stecker gezogen" wurde.

Oh, das wäre etwas für mich. Muss mal meine Cousine fragen, ob sie mir das verschreibt. Mit Zopiclon dauert das bis zu einer Stunde und dann fange ich manchmal an, mich aufzuregen, dass es nicht wirkt und dann bin ich so aufgeladen, dass ich nachlegen muss.

30.07.2021 17:08 • x 1 #9


Orangia
Zitat von DerApfel:
Ich würde gerne dominal nehmen, weil meine angst immer schlimmer wird, und mein gedanken karusel sich um sachen dreht die total unlogisch sind, die mir aber extrem angst zubereiten. Und meine Derealisierung und Depersonalisierung wir schlimmer. Jedoch würde ich vorher gern ein paar Erfahrungsberichte einlesen. Freue ...

Ich glaube, es geht dem Apfel nicht ums Schlafen. Ich verstehe das so, dass er das tagsüber nehmen möchte,
wegen Ängsten und die Derealisierung.
Deshalb meine Frage, ob er denn sediert werden möchte.
Ich hab in der Klinik das Dominal bekommen um von dem Zoplicon wegzukommen.

30.07.2021 17:35 • #10


Lunatica
ich habs mal im Krankenhaus erhalten.
hat sich nicht vertragen mit dem Sertralin.
stellte sich beim EKG eine QT-Verlängerung heraus

30.07.2021 17:40 • #11


Ich weis leider nicht ganz was sediert heist

30.07.2021 17:44 • #12


Zitat von Orangia:
Ich glaube, es geht dem Apfel nicht ums Schlafen. Ich verstehe das so, dass er das tagsüber nehmen möchte, wegen Ängsten und die Derealisierung. ...

Teils teils, es stimmt beides weil die ängste manchmal nachts extrem sind und manchmal tagsüber

30.07.2021 17:47 • #13


Orangia
Zitat von DerApfel:
Ich weis leider nicht ganz was sediert heist

Sedierung bezeichnet in der Medizin die Dämpfung von Funktionen des zentralen Nervensystems durch ein Beruhigungsmittel

Mit einem sedierenden Medikament würde ich z.B. nicht mehr Auto fahren oder eine Maschine bedienen wollten.
Es es kommt eben auch auf die Dosierung drauf an ,bzw. wie oft man sie am Tag nimmt.

30.07.2021 17:54 • #14


Zitat von Orangia:
Sedierung bezeichnet in der Medizin die Dämpfung von Funktionen des zentralen Nervensystems durch ein Beruhigungsmittel Mit einem sedierenden ...

Vielen dank für die Erklärung

30.07.2021 18:39 • x 1 #15


Zitat von DerApfel:
Ich würde gerne dominal nehmen, weil meine angst immer schlimmer wird,

Hey,

persönlich bin ich der Meinung, das es das falsche Medikament gegen/für deine Problematik ist.
Dominal hat einerseits eine extrem kurze Halbwertszeit, von ca. 2,5h und zum anderen wirkt es stark sedierend, aber nur schwach antipsychotisch. Dominal benutze ich selber zum einschlafen. Für mich ist es das einzige Medikament, das zuverlässig wirkt und zeitgleich keinen Hangover am Morgen danach verursacht, durch die kurze Halbwertszeit. Damit kann ich ohne Probleme um 5we wieder aufstehen und zur Arbeit gehen

08.08.2021 12:13 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf