Pfeil rechts
19

K
Ich stelle mir die gleiche Frage wie der Knallfrosch.

Opipramol ist ein mildes AD mit wenig Nebenwirkung. Wenn es Dir gut geholfen hat, nimm es doch...

06.08.2014 13:13 • #81


oOMiriOo
Zitat:
...für den Notfall habe ich Promethazin und zum Schlafen am Abend Opipramol. Ich hoffe, ich komme auf einen grünen Zweig.


Hatte ich gestern geschrieben.

06.08.2014 17:45 • #82


A


Erfahrung Cipralex

x 3


E
Oh je na dann hast du ja doch schon einiges erlebt mit den ad s .. Dann würd ich auch beim opipramol bleiben wenn s dir damit gut ging , das ist schließlich die Hauptsache ! Und vor allem einigermaßen schlafen können find ich auch Super wichtig .. Nix ist so schlimm wie schlaflose Nächte .. Finde ich jedenfalls .. Na klar wird Berlin Super ! Ganz bestimmt alles liebe !

06.08.2014 19:26 • #83


D
ich bin mir auch sicher, dass ein Mittel alleien nicht hilft, sondern man es auch so schaffen muß

mir ging es nach 8 Wochen Cipralex 15mg relativ gut, aber letztes Wochenende hatte ich bis Di abend großen pyschischen Stress und seit Mittwoch bin ich aus dem Gleichgewicht. Es schwankt zwar, aber ich muß wieder viel mehr gegen negative Gedanken ankämpfen. Noch sag eich mir, es ist hoffentlich nur eine kurze Episode aufgrund des Stress und jetzt istder Stress auch weg

Kennt ihr dies auch, sind dies dann nur kurze Episoden, wie geht man mit diesen am besten um?

PS. aufgrund von metabolischem Syndrom ist meine GGT (obwohl keinen Alk. trinke) immer so 2 fach gehört, unter Cipralex ist der Wert jetzt 255 (also 3,5 fach). ich werde jetzt weiter kontrollieren lassen und hoffe keinen weiteren Anstieg, sonst müßte man ja reduzieren,aber dann läßt die Wirkung ja auch nach

08.08.2014 09:07 • #84


D
Kann es sein,dass Ciprlex auch zwischendurch plötzlich wieder weniger wirkt,der Neurologe hat angedeutet,dass dies sein kann

Ich habe Symptome,wie vor Beginn der Ciprale Therpe-aus heiterem Himmel wieder das Gefühl ,dass ich mich zu bestimmten Dingen wieder überwinden muss oder auch da Gefühl,wie umklammert zu sein.War alles weg unter Cipralex und jetzt nach dem Stress quasi ein Rückfall.
Aber unter C. sollze man dies doch schneller wieder packen

09.08.2014 19:09 • #85


Misfire
gibt es hier noch Leute, welche aktuell mit Cipralex unterwegs sind ?

11.01.2015 19:03 • #86


D
ja ich 15mg seit mai 2014

12.01.2015 09:27 • #87


Misfire
Magst du kurz etwas schreiben, wie es dir im Moment oder auch längerfristig jetzt damit geht ?
Habe deine vorherigen Beiträge gelesen.....ich nehme es erst seit 26.12.14

12.01.2015 15:55 • #88


D
es sit ekein wudnermitetl, aber e sscheint unterstützend zu wirken und die stärksten symptome zu beseitigen
außerdem erhöht es den serotonin spiegel, daher geht es z.b. mir meist nachmittags besser

die einstellugn war anstrengend, da ich mit übelkeit und unruhe zu kämpfen hatte
ich hab emit 5mg 1 woche begonnen, dann 10mg
viell. war das zu schnell
seit juli 15mg
versuch auf 20mg ging ncith, nach 10 tagen immer ncoh starke unruhe
wieder auf 10mg zurück
jetzt gehts mir besser als vor den 20mg


angst habe ich eher, es irgendwann aufzuhören wegen entzugssymptomen
aber viell. nicht bei jedem

bzw. wegen nebenwirkungen, wenn man einmal schmerzmittel oder blutverdünner nehmen müßte, nciht dass man dann eine magenblutugne tc. bekommt
oder ein serotonin syndrom, wenn man einmal eine narksoe mit Fentanyl etc. bräuchte
aber dies sind sicher alles einzelfälle

12.01.2015 16:01 • #89


Misfire
Das drumherum kenne ich alles, bin auch nach einer Woche von 5 auf 10mg.....wusste ja was kommen kann, kam auch
aber jetzt bin ich da schon durch, bis auf leichte Übelkeit nach dem aufwachen.
Meine Ängste können mir im Moment kaum noch was und PA habe ich so gut wie schon lange keine mehr.
(mir ist fast alles egal)

Bin stark depressiv, wie noch nie in meinem Leben zuvor, deshalb muss ich das jetzt mal mit Medis länger durchziehen.
Wie ist es bei dir in Sachen Depression, oder wo liegen deine Hauptprobleme und wie hat sich das zwischenzeitlich verändert ?

12.01.2015 16:08 • #90


D
Aufwachen,und Gefühl Muskeln sind angespannt,
Gedankenkarusselle die unter C. Weg sind
Dann wie wird der tag,kommen die Symptome usw.
Unruhe,flauer Magen
Ausserdem Angst vor unternehmungen,werde dann unruhig
Sport hat immerbei der Anspannung geholfen
Je stärker die Flauheit,desto mehr gefühl wie gefangen zu sein

Je ruhiger es ist,desto eher anfällig für symptome

Aber ich habe gelernt,Ruhe ist gut für mich,da ichzu sehr funktioniert habe

12.01.2015 18:16 • x 1 #91


Misfire
Ok, das liest sich ja fast so wie bei mir im Moment.
Die Grüblerei ist deutlich eingeschränkt, das war sehr wichtig.

Dachte eher, dass man nach so vielen Monaten wie bei dir, keine körperlichen Schwächen
durch das Medikament spürt.
Also wurde das nicht wesentlich besser, wie nach den ersten Wochen ?

12.01.2015 22:29 • #92


D
eine gute Frage
ich hatte am Anfang immer gedacht, ich nehem Cipralex und nach einigen Wochen,Moanten ist alles ok
aber dann wurd emir beigebracht C. ist eine Krücke, der Rest muß ich selber schaffen und die guten Phasen werden immer länger
dies habe ich leider nicht festgestellt, mal 3-4 Tage, dann war wieder 1 tag wo es schlechter war, aber nie den ganzen Tag, sondern eben kurze Zeit
wenn ich zurückdenke wie es war als ich mit C. im Mai 14 begonnen habe und 7 Moante später, ist es klar besser

was aber gebleiben ist- Angst vor der Angst bzw. vor den Symptomen
und alles was nicht routinemäßig ist, verursacht ein gewisses Unbehagen
Beispiel: ich fahre mit Tochter zum skifahren für ein paar Stunden, vorsichtshalber nehme ich Frau mit, die spazieren geht
Hinfahrt,Skifahren geht ohne Probleme, trotzdem wird mir plötzlich während des Fahrens plötzlich flau im Magen und sofoft fange ich an, was ist das?
als ich dann kurz allein zum Auto mußte um Brotzeit für die Tochter zu holen, wurde ich plötzlich total unruhig. Gedanken: was wenn jetzt was ist usw.. Nach ein paar Minuten war es wieder vorbei. Trotzdem blieb die Flauheit, obwohl ich auch etws gegessen habe. Und je stärker die immer bei mir ist, desto gefangener fühle ich mich und muß mich zwingen zu bewegen, da ich dann am liebsten verharren würde (kennst du dies auch?)

Jetzt bleibt natürlich wieder im Kopf, was ist bei der nächsten Unternehmung, kommt dann dies alles wieder, aber dies muß man m.e verdrängen bzw. eben nicht beachten

ganz was wichtiges: mir wurde immer eingetrichtert im jetzt zu leben, nicht an vergangenes oder an kommendes zu denken und wenn dies gelingt, gehts wirklich besser

13.01.2015 07:52 • #93


Misfire
Zitat von drahomira:
was aber gebleiben ist- Angst vor der Angst bzw. vor den Symptomen
und alles was nicht routinemäßig ist, verursacht ein gewisses Unbehagen
Beispiel: ich fahre mit Tochter zum skifahren für ein paar Stunden, vorsichtshalber nehme ich Frau mit, die spazieren geht
Hinfahrt,Skifahren geht ohne Probleme, trotzdem wird mir plötzlich während des Fahrens plötzlich flau im Magen und sofoft fange ich an, was ist das?
als ich dann kurz allein zum Auto mußte um Brotzeit für die Tochter zu holen, wurde ich plötzlich total unruhig. Gedanken: was wenn jetzt was ist usw.. Nach ein paar Minuten war es wieder vorbei. Trotzdem blieb die Flauheit, obwohl ich auch etws gegessen habe. Und je stärker die immer bei mir ist, desto gefangener fühle ich mich und muß mich zwingen zu bewegen, da ich dann am liebsten verharren würde (kennst du dies auch?)

Kann ich natürlich nachvollziehen, diese Ängste und Formen von Panik konnte ich aber
mit Hilfe der kognitiven Verhaltenstherapie angehen und kann recht gut damit umgehen.
Oder anders gesagt, mein Körper kann mich nur noch selten mit diesen Gefühlen beeindrucken, irgendwann war doch
alles mal da.
Verharren wollte ich selten, eher immer flüchten, oder von vorne herein gleich alles vermeiden, das habe ich leider
viel zu lange gemacht.....krankhaft eben.

Zitat:
ganz was wichtiges: mir wurde immer eingetrichtert im jetzt zu leben, nicht an vergangenes oder an kommendes zu denken und wenn dies gelingt, gehts wirklich besser

Ja genau, wer das hinbekommt ist wohl eher nicht krank, oder in irgendeiner Art panisch.

Dass es dir mit C. nach 7 Monaten klar besser geht, find ich sehr gut.
Die Gedankenbremse spüre ich bei mir auch nach der kurzen Zeit schon deutlich, leider ist meine Motivation
für irgendwas nun komplett im Keller.
Hab ja noch Therapiestunden nebenher, mal kucken wie sich das zusammen entwickelt.

13.01.2015 11:35 • #94


D
die Motivation wird auch kommen, denke ab 15mg sicher

ach ja weiche Beine hatte ich auch oft, selbst im Sitzen

13.01.2015 11:42 • x 1 #95


Misfire
ich gehe jetzt einfach davon aus, der Körper nimmt sich so eine Art Auszeit für die Erholung
vom langjährigen Streß.
Ob ich von 10 auf 15mg erhöhen soll werde ich nächsten Montag mal anfragen.
Da würden wohl auch wieder Nebenwirkungen kommen, wurgs, mit das Bescheidenste...

Bin krank geschrieben und darf (muss) ,untypisch für mich, Geduld haben.

13.01.2015 13:01 • #96


D
ja so wurde es bei mir tituliert

ich hab eüber Jahre nur funktioniert, alles zu perfekt amchen wollen und der Körper meldet sich
daher Ruhe, anders die Dinge angehen
alles nicht so einfach in unser hektischen Welt

ich glaube von 10 auf 15mg war es nicht mehr so heftig
am ehesten zeitweise flau im Magen
aber wie gesagt, auf 20mg ging dann nicht, weniger Flauheit, als die Unrueh, auch noch anch 10 tagen

ach ja, ich habe mir je Lichtlampe gekauft, früh beim frühstücken 10min, kostet bei am... (darf man werbung machen?) ca. 50€
10.000 lux

13.01.2015 13:06 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

Misfire
ich bin ja erst beim 18. Tag, da sind jetzt höchstens gerade die NW überstanden.
genieße momentan einfach nur die Unterbrechung der Gedankenspirale, mal sehen wie sich das weiter entwickelt.

über andere Medikamente liest man ja oft ähnliche Dinge, dann lass' ich das jetzt mal so laufen.

13.01.2015 13:16 • #98


D
denek ist übeall gleich
einfach durch Serotonerhöhung

ja die Gedankenkarusselle waren schlimm, da ich nach Moanten an einem Tag sie wiede rahtte, weiß ich erst, wie schlimm die waren
harmlos, aber man kommt kaum raus

13.01.2015 13:19 • #99


Misfire
eine Frage noch, welches Cipralex nimmst du ? Lundbeck ?

13.01.2015 13:26 • #100


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf