Pfeil rechts
19

MiniMami30
Ich habe auch ständig Probleme beim einschleichen der Antidepressiva's . Daher nehme ich nur noch das amitriptylin, den das funktionierte sehr gut mit dem einschleichen. Alles andere werde ich nie wieder einnehmen, den ich halte sowas nicht aus. Vorallem muss ich arbeiten und habe ein Kind zuhause. Ich kann mir solche Durchhänger nicht ständig leisten wegen einer medikamenteneinschleichung. Dann lieber pflanzlich . Den das amitriptylin möchte ich auch nicht auf ewig nehmen, weil wer weiß, vielleicht möchte ich ja doch noch ein zweites Kind in absehbarer Zeit.

26.02.2021 14:05 • x 1 #121


N
Zitat von MiniMami30:
Ich habe auch ständig Probleme beim einschleichen der Antidepressiva's . Daher nehme ich nur noch das amitriptylin, den das funktionierte sehr gut mit dem einschleichen. Alles andere werde ich nie wieder einnehmen, den ich halte sowas nicht aus. Vorallem muss ich arbeiten und habe ein Kind zuhause. Ich ...



Haben sich bei dir die starken Symptome von dem einschleichen wieder zu 100% zurückgebildet? Und hat es wenn ja sehr lange gedauert? Ich will einfach wieder wie vor Medikamenten sein...

26.02.2021 14:15 • x 1 #122


A


Erfahrung Cipralex

x 3


MiniMami30
Zitat von Nikieagle:
Haben sich bei dir die starken Symptome von dem einschleichen wieder zu 100% zurückgebildet? Und hat es wenn ja sehr lange gedauert? Ich will einfach wieder wie vor Medikamenten sein...

Ja die symptome haben sich komplett zurückgebildet. Es hat nicht lange gedauert. Ging eigentlich schnell.

26.02.2021 20:07 • x 1 #123


N
Zitat von MiniMami30:
Ja die symptome haben sich komplett zurückgebildet. Es hat nicht lange gedauert. Ging eigentlich schnell.


Danke, das macht mir Hoffnung!

26.02.2021 20:14 • x 1 #124


MiniMami30
Zitat von Nikieagle:
Danke, das macht mir Hoffnung!

Ich hab schon soviele medis eingeschlichen. Und die Nebenwirkungen waren nach jedem ausschleichen wieder vollkommen verschwunden.

26.02.2021 20:16 • #125


N
Zitat von MiniMami30:
Ich hab schon soviele medis eingeschlichen. Und die Nebenwirkungen waren nach jedem ausschleichen wieder vollkommen verschwunden.



Kannst du vielleicht nochmal kurz schildern was deine Symptome genau waren?

Bei mir sind es
Panikattacken und Angstschübe
Depersonaliserung
starke Depression mit ständigen Heulattacken
Übelkeit und Erbrechen
Plötzlich Angst vor Straßenbahn fahren etc

Alles hatte ich vorher nicht!

27.02.2021 07:50 • x 1 #126


Romulus100
Zitat von Nikieagle:
Kannst du vielleicht nochmal kurz schildern was deine Symptome genau waren? Bei mir sind es Panikattacken und Angstschübe Depersonaliserung starke Depression mit ständigen Heulattacken Übelkeit und Erbrechen Plötzlich Angst vor Straßenbahn fahren etc Alles hatte ich vorher nicht!

Depersonalisation habe ich auch, v.a morgens. War vorm Cipralex nicht so. Werde es trotzdem weiter nehmen und schauen wie es sich entwickelt.

27.02.2021 08:52 • #127


MiniMami30
Zitat von Nikieagle:
Kannst du vielleicht nochmal kurz schildern was deine Symptome genau waren? Bei mir sind es Panikattacken und Angstschübe Depersonaliserung starke Depression mit ständigen Heulattacken Übelkeit und Erbrechen Plötzlich Angst vor Straßenbahn fahren etc Alles hatte ich vorher nicht!

Also ich beschreibe jetzt mal bei allen Antidepressiva's .
Ich hatte immer beim einschleichen magen darm Probleme. Quasi übelkeit ohne Ende. Mit Gefühl sich übergeben zu müssen.
Ständig drang auf stuhlgang. Der war auch sehr komisch. Wie paste . Und das oft 3 oder 4 mal am Tag. Schwindel .. Kopfschmerzen. Extreme innere unruhe. Wie eine starke Panik und Angst gleichzeitig. Zittern... kreislauf.... depersonalisierung .. müde .. selbstmordgedanken . All das hatte ich. Und jetzt speziell auf cipralex kann ich dir auch noch schnell beschreiben. Also ich hatte cipralex schon mal. Da wurde mir damals als erste dosis 10 mg gegeben. Da hatte ich die symptome wie oben beschrieben. Und zusätzlich ein brennendes heißes Gefühl am Rücken und brustbereich. Also die Haut fühlte sich so an.
Aber dann als ich langsam eingeschlichen habe, ging es .
Aber jetzt beim zweiten mal als es mir nach langer Zeit wieder verschrieben wurde, hatte ich die Symptome wie oben beschrieben auf sehr extreme Art. Und als dann noch die selbstmordgedanken dazu kamen, habe ich es gelassen mit dem einschleichen. Und jetzt sind die Symptome wieder weg. Gaaaaaanz minimal hab ich noch diese innere unruhe. Aber kaum noch spürbar.

27.02.2021 16:45 • x 1 #128


N
Zitat von MiniMami30:
Also ich beschreibe jetzt mal bei allen Antidepressiva's . Ich hatte immer beim einschleichen magen darm Probleme. Quasi übelkeit ohne Ende. Mit Gefühl sich übergeben zu müssen. Ständig drang auf stuhlgang. Der war auch sehr komisch. Wie paste . Und das oft 3 oder 4 mal am Tag. Schwindel .. ...



Danke fürs berichten! Bei mir hat sich die Depression auch so sehr verstärkt. Ich bin eigentlich nur am weinen und habe Angst die Hoffnung und Kraft zu verlieren. Ich hoffe wenn das Zeug aus meinem Körper ist verschwindet das wieder. Die Panikattacken werden schon weniger. Seit 15.01 hab ich das Zeug genommen ab Montag geh ich auf 0. Mal sehen wo meine Reise noch hingeht. Gerade bin ich einfach nur verzweifelt

27.02.2021 18:28 • x 1 #129


MiniMami30
Zitat von Nikieagle:
Danke fürs berichten! Bei mir hat sich die Depression auch so sehr verstärkt. Ich bin eigentlich nur am weinen und habe Angst die Hoffnung und Kraft zu verlieren. Ich hoffe wenn das Zeug aus meinem Körper ist verschwindet das wieder. Die Panikattacken werden schon weniger. ...

Ach ich habe noch ein symptom vergessen. Und zwar zogen sich meine Augen immer so komisch zusammen. Wie wenn man die Augen so zusammenzieht, wenn man was schlecht sieht und man die Augen dadurch scharf stellen möchte .
Das dauert bis es aus dem Körper ist. Ich hab auch immer die Hoffnung verloren. Und keine Ende mehr gesehen. Aber glaube mir, sobald das Zeug draußen ist, geht es dir von Tag zu Tag wieder besser .

27.02.2021 19:09 • x 1 #130


N
Zitat von MiniMami30:
Ach ich habe noch ein symptom vergessen. Und zwar zogen sich meine Augen immer so komisch zusammen. Wie wenn man die Augen so zusammenzieht, wenn man was schlecht sieht und man die Augen dadurch scharf stellen möchte . Das dauert bis es aus dem Körper ist. Ich ...


Das mit den Augen habe ich auch! Als würden Gewichte dran hängen. Und gegähnt habe ich am Tag bestimmt 100 mal. Puh ich hoffe das ich mit der Therapie auch meine Ängste in den Griff bekomme. Auf Medikamente möchte ich nun wirklich verzichten.

Du machst mir Mut dass es mir bald wieder besser geht.

27.02.2021 20:03 • x 1 #131


MiniMami30
Das wird es ganz bestimmt bald Ich schleiche auch nix mehr ein. Ich hab die Nase voll mit den ganzen Symptomen.. amitriptylin vertrage ich ganz gut.
Ansonsten kommt mir nix anderes mehr in den Körper.
Ich kann gut nachvollziehen wie es dir im Moment geht. Und ich kann auch verstehen, wenn man solche Symptome nicht aushalten möchte bzw kann. Ich würde das mit deiner Ärztin auch besprechen, wie ihr weiter geht. Das du das ganze nicht aushalten kannst .
Vielleicht funktionieren bei dir pflanzliche Präparate .
Alles wird wieder gut. Du schaffst das. 8ch habe es auch geschafft

27.02.2021 20:14 • x 1 #132


N
Zitat von MiniMami30:
Das wird es ganz bestimmt bald Ich schleiche auch nix mehr ein. Ich hab die Nase voll mit den ganzen Symptomen.. amitriptylin vertrage ich ganz gut. Ansonsten kommt mir nix anderes mehr in den Körper. Ich kann gut nachvollziehen wie es dir im Moment geht. Und ich ...



2 letze Fragen habe ich noch ^^

1. wie lange hast du jeweils die Medikamente genommen? Ich hab am 15.01 damit begonnen und nur 3 Wochen die höchste Dosis (bei mir 6 Tropfen genommen)
2. hattest du absetzsymtome? Und wenn ja wann kamen die?

Wenn ich wieder so werde wie vor Medikamenten wäre ich schon sehr sehr glücklich. Auch wenn es mir vorher nicht soooo gut ging aber ich konnte arbeiten, mich um mein Kind kümmern und hatte keine Panik und Unruhe Zustände. Auch depressiv war ich nicht so wie jetzt.

28.02.2021 08:29 • x 1 #133


MiniMami30
Zitat von Nikieagle:
2 letze Fragen habe ich noch ^^ 1. wie lange hast du jeweils die Medikamente genommen? Ich hab am 15.01 damit begonnen und nur 3 Wochen die höchste Dosis (bei mir 6 Tropfen genommen) 2. hattest du absetzsymtome? Und wenn ja wann kamen die? Wenn ich wieder so werde wie vor Medikamenten wäre ...

Du kannst mich soviel fragen wie du möchtest .
Also das cipralex beim 2. Mal einschleichen hab ich nur knapp 8 Tage genommen. Hab jeden Tag einen Tropfen erhöht . Aber ich konnte nicht mehr. Und die anderen medis versuchte ich oft 3 bis 4 Wochen lang . Aber auch da konnte ich nicht umgehen mit den Nebenwirkungen.
Absetzsymptome hatte ich soweit keine. Sobald das medi draußen war aus dem Körper, ging es mir wieder wie zuvor.

28.02.2021 09:54 • x 1 #134


Dejavue
Hab Mal eine Frage. Hatte einer von euch bei der Einnahme von Cipralex sehr reale, absurde Träume? Ich hab die fast jede Nacht und wache dann oft verschwitzt auf. Glaube dann schon, dass ich an Nachtschweiß leide...ich nehme es jetzt seit Juli 2021. Mir kommt vor, dass die Wirkung nachgelassen hat....

17.11.2022 11:52 • #135


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf