Pfeil rechts
19

K
Leute, orientiert euch bitte nicht an Sertra. Er ist weder Arzt noch Apotheker und es steht ihm absolut nicht zu, therapeutische Empfehlungen zu geben. Leider sieht er nicht ein, dass nur ein approbierter Arzt Medikamente verordnen darf und niemand sonst.

05.08.2014 08:18 • x 1 #61


S
Und von Computern hat auch nur ein studierter Informatiker Ahnung?

Selten so einen Quatsch gelesen. Welches ad ein Arzt verschreibt hängt nicht immer von Sachkenntnis und rationalen Argumenten ab. Ich hab mit diversen Ärzten geredet und nicht alle haben Ahnung.
Viele Ärzte glauben auch dass Citalopram aktiviert obwohl es eher müde macht.

Also lieber Kater Carlo, ich versteh schon sehr gut was ich lese schließlich hab ich an Fachinformationen mitgearbeitet bei deren Erstellung....

05.08.2014 09:29 • #62


A


Erfahrung Cipralex

x 3


S
Der langzeitgebrauch von benzos hat auch diverse Nebenwirkungen....

Und Organschäden durch SSRI sind auch nicht unbedingt die Regel und regelmäßige Blutwerte und EKG gehören dazu....

Außerdem lösen benzos die Probleme weniger als AD.

Wenn meine aussagen so falsch sind warum steht es dann ähnlich in Fachliteratur.

Welche Ausbildung hast du denn eigentlich?

05.08.2014 09:37 • #63


S
Schau einfach im aktuellen benkert und hippius unter Benzodiazepinen nach da stehen die Nebenwirkungen

05.08.2014 09:40 • #64


K
Sertra, kein Psychopharmakon löst ein Problem....

05.08.2014 09:40 • #65


S
Doch solange man es nimmt schon.

05.08.2014 09:40 • #66


K
Wenn jemand am Sonntagabend Zahnschmerzen bekommt und nicht zum Notdienst möchte, kann er Schmerztabletten nehmen. Aber ist das Problem dann gelöst ? Nein, aber die Tabletten haben ihren Sinn, wenn er dann am Montag zu seinem vertrautem Zahnarzt geht. Dort wird das Problem dann gelöst.

05.08.2014 09:44 • #67


S
Die Probleme sind Ungleichgewichte in der Hirn Chemie. Entstanden durch falsches verhalten, Erfahrungen gene etc. Diese können mit Medikamenten oder durch andere Methoden vorübergehend oder dauerhaft korrigiert oder verbessert werden. Ein Medikament wirkt allerdings nur solange man es nimmt. Was allerdings auch nicht zu 100% stimmt. Eine therapie versucht das gehirn dauerhaft zu verändern. Stark vereinfacht aber ungefähr so ist es.

05.08.2014 09:48 • #68


S
Wenn man natürlich falsch lebt und daran nix ändert bewirkt auch das Medikament keine Wunder. Wenn man 24h ballerspiele spielt wird man krank mit oder ohne Antidepressiva

05.08.2014 09:50 • #69


S
Falscher Lebensstil, falsches verhalten muss man schon korrigieren, einfach Antidepressiva nehmen ist nicht genug.

05.08.2014 09:54 • #70


S
Zitat von drahomira:
@sertralinn

ich weiß nicht von was ihr redet, aber bist du eher gegen Ciprlex und eher für Sertralin?
warum?

wenn die Unruhe von C. kommt, dann könnte man sich viell. daran gewöhnen, da man dem Kopf ja sagt, schau her, dies ist normal, da eine NW



Mm. Schwierig zu sagen. Escitalopram/cipralex wird etwas besser vertragen teilweise.
Sertralin macht möglicherweise etwas mehr antrieb, weniger Hunger. Teilweise Durchfall, Unruhe, manische Phasen.
Escitalopram geht teilweise mit Gewichtszunahme einher. Unter Citalopram kommt es öfters zu Müdigkeit. Das gilt für es Citalopram eher nicht so stark.

Letztlich hängt das von deinen exakten Symptomen ab und welche Nebenwirkungen dir lieber sind.

05.08.2014 10:22 • #71


oOMiriOo
So, ich war gestern nochmal beim Neuro. War vorgestern Abend in nem Fussballstadion zu nem Spiel und dort überlamen mich 3 Attacken. Das war too much. Jedenfalls ist er der Meinung, dass man bei mir medikamentös wohl nicht viel machen kann sondern meine Probleme eher auf therapeutischer Ebene angehen müsse weshalb er mir jetzt auch eine Therapie ans Herzen legte. Somit fällt Cipralex flach (hat ja eh nicht gewirkt), für den Notfall habe ich Promethazin und zum Schlafen am Abend Opipramol. Ich hoffe, ich komme auf einen grünen Zweig.
Morgen steht Berlin an, möchte die Tage geniessen wollen

06.08.2014 06:46 • #72


E
Hattest du Panikattacken ? Oh Mann so ein schei. .. Aber du sagtest doch das es dir etwas besser ging mit dem cipralex ? Und wenn du dann mit der zeit vielleicht auf 10 mg gekommen wärst würd es auch mit den pa s besser werden .. Klar Verhaltenstherapie sollte man sowieso zu den Medikamenten machen .. Dann erstmal viel Spaß in Berlin !

06.08.2014 11:58 • #73


S
Ich weiß auch nicht warum ein Versuch mit cipralex gleich bedeutet, dass ihr medis nicht weiterhelfen. Eigenartig. Zumal man das eh erstmal Monate probieren muss bis es richtig wirkt.

06.08.2014 12:04 • #74


K
Knallkopp Sertra hat hier mal Recht. Jeder Mensch reagiert auf ein Medikament anders. Oft müssen die Ärzte einfach probieren, auf welches er anspricht.

Wenn Medi A nicht wirkt eben nach einem angemessenen Zeitraum Medi B probieren. Geht bei Psychopharmaka oft nicht anders.

06.08.2014 12:47 • #75


S
Mal recht? Ich hab immer Recht!

06.08.2014 13:03 • #76


oOMiriOo
Nein, ich hatte vor Jahren mal Citalopram. Der Versuch ging in die Hose. Dann hatte ich 2 Jahre Opipramol, das war super. Dann setze ich sie iwann ab weils mir echt gut ging. Nach nem knappen Jahr fing das Theater wieder an, ich ging zum Neuro und bekam Venlafaxin. Das war ein Horrortrip, u.a. anderem hatte ich den Körper voll Einblutungen, sog. Petechien. Erst dann kam ich zu Cipralex, welches mich innerhalb 5 Wochen fast meinen Arbeitsplatz kostete weil ich vor lauter Müdigkeit noch nichtmals in der Lage war, deutlich zu sprechen, noch war ich PA-frei. Und die Nächte waren ebenfalls Horror.
Dann finde ich es an und für sich vollkommen legitim und i.O., wieder auf das Opipramol zurückzugreifen. 1) ging es mir tagsüber gut in der Zeit, 2) konnte ich nachts schlafen und war am nächsten morgen ausgeruht, was ja auch bei einem Erregungsniveau eine grosse Rolle spielt. Somit bin ich im ausgeruhten Zustand tagsüber weniger anfällig für Stress. Ich fahre jetzt mal die Schiene, hab sogar für Sept schon einen Therapieplatz.

Danke Edie, ich hoffe ich kann die Zeit geniessen Nein stop! Ich WERDE sie geniessen!

06.08.2014 13:05 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

K
Sorry, das hatte ich ganz vergessen.

06.08.2014 13:06 • #78


S
Was ist denn das Problem, weiter opipramol zu nehmen?

06.08.2014 13:08 • #79


K
Es wird schön in Berlin, basta. !

06.08.2014 13:09 • #80


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf