Pfeil rechts

Hallo!
Ich weiß mir nicht mehr anders zu helfen...

Ich habe vor einem viertel Jahr einmalig für kurze Zeit Cortison eingenommen mit starken Nebenwirkungen.

Nun habe ich immer noch Adrenalinschübe ohne Grund und schlafe nachts immer noch sehr oberflächlich, d.h. ich träume sehr viel und es vergeht keine Nacht, in der ich nicht träume.

Ich nehme keine Tabletten ein!

Ich verspüre seit ich das Cortison eingenommen habe, auch keine richtige starke Müdigkeit mehr.

Hab schon meine Schilddrüse untersuchen lassen ohne Befund.


Was soll ich machen?

04.05.2018 12:07 • 04.05.2018 #1


5 Antworten ↓


Hast du das Medikament langsam ausgeschlichen? Cortison soll man ja nicht abrupt absetzen. Ansonsten kann es wieder zu einer Verschlimmerung kommen. Aber am besten besprichst du das mal mit deinem Arzt! Wir können dir hier kaum qualifizierte Tipps geben.

04.05.2018 12:11 • #2



Durch einmalige Kortisoneinnahme Adrenalinschübe

x 3


Ich habe das Medikament im Februar 2018 von heute auf morgen abgesetzt.
Könnten deiner Meinung nach diese Adrenalinschübe und diese komische Müdigkeit daher kommen?

04.05.2018 12:17 • #3


Hormone haben ja eine sehr tiefgreifende Wirkung auf den Körper. Und Müdigkeit ist tatsächlich ein typisches Symptom vom Cortison-Absetzsyndrom. Es KANN davon kommen. ABER Müdigkeit kann natürlich viele Ursachen haben. So auf die Ferne kann man das eh schlecht beurteilen. Ein Arzt wäre daher wie gesagt der bessere Ansprechpartner.

04.05.2018 12:19 • #4


petrus57
Was ist für dich eine kurze Zeit? Wenn du die nur ein paar Tage genommen hast, dürften deine Probleme nicht vom Cortison kommen.

04.05.2018 12:21 • #5


Ich habe das Cortison 1 Woche eingenommen. Am Tag 3 Tabletten

04.05.2018 12:27 • #6




Dr. med. Andreas Schöpf