6

Blueblack

Blueblack

521
24
200
Hallo zusammen
Ich fühle mich seit ich Sertralin nehme irgendwie schlechter. Und habe das Gefühl das der Tinnitus immer lauter wird. Hat jemand Erfahrung mit dem Anti Depressivum?
Wäre schön wenn man Erfahrungen austauschen könnte!
Liebe Grüße

21.12.2018 17:17 • 01.08.2019 #1


14 Antworten ↓


colalime


163
2
71
Hallo,

Sertralin direkt hatte ich nicht genommen aber der Psychiater hatte es als zweites Mögliches AD genannt.
Ich glaube Tinnitus und Sertralin hängt nicht zusammen.
Wie lange nimmst du es denn schon? Manchmal ist es nicht das passende....

LG

21.12.2018 17:45 • #2


Blueblack

Blueblack


521
24
200
Zitat von colalime:
Hallo,

Sertralin direkt hatte ich nicht genommen aber der Psychiater hatte es als zweites Mögliches AD genannt.
Ich glaube Tinnitus und Sertralin hängt nicht zusammen.
Wie lange nimmst du es denn schon? Manchmal ist es nicht das passende....

LG


Nehme es jetzt seit 3 Monaten und besser gehts mir irgendwie dadurch nicht..

21.12.2018 17:49 • #3


colalime


163
2
71
Was sagt denn der behandelte Arzt?
Also wenn nach so einer langen Zeit KEINE Besserung eingetretten ist würd ich auf jeden Fall die AD wechseln!
Aber Antidepressiva wirken leider auch nicht wie Wundertabletten. Bei mir persönlich war es eher so, dass die "Hochs" höher waren und die "Tiefs" weniger tief. Also sie haben bei mir unterstützend gewirkt, ich habe ein wenig mehr Handlungsspielraum gehabt um überhaupt aus dem Bett zu kommen!

BIst du zusätzlich in Psychotherapie?

21.12.2018 17:53 • x 1 #4


Blueblack

Blueblack


521
24
200
Zitat von colalime:
Was sagt denn der behandelte Arzt?
Also wenn nach so einer langen Zeit KEINE Besserung eingetretten ist würd ich auf jeden Fall die AD wechseln!
Aber Antidepressiva wirken leider auch nicht wie Wundertabletten. Bei mir persönlich war es eher so, dass die "Hochs" höher waren und die "Tiefs" weniger tief. Also sie haben bei mir unterstützend gewirkt, ich habe ein wenig mehr Handlungsspielraum gehabt um überhaupt aus dem Bett zu kommen!

BIst du zusätzlich in Psychotherapie?


Der meint das das noch dauert, bis es richtig wirkt.

Ja bin ich

21.12.2018 17:56 • #5


colalime


163
2
71
Ja das ist schon mal gut wenn in Therapie bist =)

aber 3 Monate finde ich eine sehr lange Einwirkzeit; Ist das denn ein Hausarzt oder Psychiater?
also bei mir waren es 2-4 Wochen "Probezeit" quasi.
Vll eine Zweitmeinung einholen?
Natürlich im Zweifelsfall auf den Arzt hören aber; 3 Monate ist eine lange Zeit in der man dem Medi eine Chance gibt...

LG

21.12.2018 18:06 • #6


Blueblack

Blueblack


521
24
200
Zitat von colalime:
aber 3 Monate finde ich eine sehr lange Einwirkzeit; Ist das denn ein Hausarzt oder Psychiater?


Psychiater
Ja ich glaub es wird kein weg dran vorbei führen als es zuwechseln

21.12.2018 18:08 • x 1 #7


igel

igel


7978
11
5254
Ich kann Colalime nur zustimmen. Ein AD sollte bereits nach einigen Wochen positive Wirkung zeigen. Wenn diese nach drei Monaten noch nicht eintritt, ist es mit Sicherheit das falsche Medikament für Dich. Nicht so schüchtern sein ! Sag dem Arzt klar und deutlich, das Dir Sertralin nichts nützt.

24.12.2018 09:35 • x 1 #8


petrus57

petrus57


14013
158
7691
Zitat von Blueblack:
Der meint das das noch dauert, bis es richtig wirkt.


Es gibt Studien die besagen, wenn SSRI nach 3 Wochen keine Wirkung zeigen, kommt auch keine Wirkung mehr.

24.12.2018 09:41 • x 2 #9


igel

igel


7978
11
5254
Zweitmeinung kann auch sehr sinnvoll sein.

24.12.2018 09:57 • x 1 #10


forzasp


4
2

Tinnitus nach Citalopram und Amitriptylin

Hallo zusammen,

gegen meine Angststörung wurde mir Citalopram 10mg verschrieben, dazu Amitriptylin sehr niedrig dosiert (10mg) gegen Spannungskopfschmerzen.

Beides musste ich nach Rücksprache mit dem Arzt wieder absetzen (Cita nach 2 Tagen, Ami nach 4), weil ich heftige Nebenwirkungen bekommen habe.

Vor allem mein vorhandener Tinnitus ist unglaublich laut geworden, wirklich heftig belastend. Die letzte Tablette ist 2 Tage her und es ist noch nicht besser.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Nebenwirkung? Wird das wieder besser?

Viele Grüße

01.08.2019 17:46 • #11


Schlaflose

Schlaflose


18450
6
6537
Ja, mein Tinnitus ist durch Amitriptylin und später auch bei anderen schlafanstoßenden ADs, die ich ausprobiert habe, sehr viel lauter geworden. Das hat aber nur 2-3 Wochen gedauert und hat dann wieder nachgelassen, also ich meine nachdem ich die Medis 2-3Wochen genommen habe.

01.08.2019 18:20 • #12


forzasp


4
2
Vielen Dank, das macht mir Mut!

01.08.2019 18:22 • #13


Schlaflose

Schlaflose


18450
6
6537
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich habe die Medis trotz verstärktem Tinnitus weiter genommen und nach 2-3 Wochen wurde er wieder leiser trotz weiterer Einnahme. An deiner Stelle würde ich deswegen nicht aufgeben.

01.08.2019 18:32 • #14


nektarine


1152
4
584
Hast du beide medis gleichzeitig eingeschlichen? Besser ist es nacheinander zu beginnen, um die Nebenwirkungen besser zuordnen zu können.
Im Normalfall gehen die Nebenwirkungen bald weg und die Wirkung tritt ein.
Liebe Grüße

01.08.2019 18:43 • #15



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag