Pfeil rechts
13

Hat jemand Erfahrung damit?
Soll es ab heute morgens nehmen und eventuell nach 1-2 Wochen steigern

Soll mir bei der Angst helfen und bei den körperlichen Schmerzen

26.11.2016 10:09 • 22.02.2020 #1


42 Antworten ↓


Zitat von Tina_uhl:
Hat jemand Erfahrung damit?
Soll es ab heute morgens nehmen und eventuell nach 1-2 Wochen steigern

Soll mir bei der Angst helfen und bei den körperlichen Schmerzen



Sollte natürlich duloxetin heißen

26.11.2016 10:28 • #2



Dulexotin 30mg / Einnahme und Dosis

x 3


Margarita
Witzig, ich habe heute Morgen auch meine zweite genommen.
Also gestern hatte ich Nachmittags über immer so ein Übelkeitsgefühl. Heute ist es bisher noch nicht eingetreten. Mal sehen, wie es auf die Psyche wirkt. Zumindest habe ich noch keine Verschlimmerung bemerkt.

Bei einem anderen Wirkstoff vor einigen Jahren hatte ich binnen weniger Tage Selbstmordgedanken, die ich vorher und danach nie wieder hatte. Ganz übel.

26.11.2016 10:32 • x 1 #3


Ach das ist ja witzig dann können wir uns ja die nächsten Tage und Wochen austauschen
Ok da bin ich mal gespannt wie es so hilft

26.11.2016 10:54 • #4


Zitat von Margarita:
Witzig, ich habe heute Morgen auch meine zweite genommen.
Also gestern hatte ich Nachmittags über immer so ein Übelkeitsgefühl. Heute ist es bisher noch nicht eingetreten. Mal sehen, wie es auf die Psyche wirkt. Zumindest habe ich noch keine Verschlimmerung bemerkt.

Bei einem anderen Wirkstoff vor einigen Jahren hatte ich binnen weniger Tage Selbstmordgedanken, die ich vorher und danach nie wieder hatte. Ganz übel.




Weshalb hast du sie verschrieben bekommen?
Hast du auch körperliche Symptome?

26.11.2016 12:52 • #5


Margarita
Nein, ich habe zwei andere Mittel überhaupt nicht vertragen und das soll Stimmungsaufhellend sein und gegen Angststörung.
Ich habe sie heute Morgen das dritte Mal genommen. Die ersten zwei Tage hatte ich ja immer eine latende Übelkeit, sobald ich die Kapsel genommen hatte. Das war heute dann auch schon weg. Außerdem merke ich ganz, ganz langsam das es wieder bergauf geht mit mir.

Wie verträgst du die Kapseln bisher?

27.11.2016 20:03 • x 1 #6


Achso ok was hast du vorher genommen?
Das klingt doch gut das du schon was merkst die Ärztin die mir es verschrieben hatte meinte dauert ca 2-4 Wochen bis die wirken.
Bis jetzt Vertrag ich sie ganz gut gestern auch so leichte Übelkeit also so ein schweres Gefühl im Magen aber heute ist es schon Besser war ja heute erst die 2. Tablette

27.11.2016 20:56 • x 1 #7


Margarita
Hm, eines war Citralopram. Davon habe ich trotz verkleinerten Magen und wirklich wenig Essen wie die Sau zugenommen. Ich wäre dadurch fast in eine Magersucht geraden, weil ich dann nicht mal mehr eine Weintraube essen konnte, wenn die Waage nicht gestimmt hat. Muss dazu sagen, das ich vorher sehr dick war, und das eh ein sensibles Thema bei mir ist.

Und beim anderen, weiß ich schon gar nicht mehr wie es hieß. Aber da habe ich das erste und einzige Mal wirklich an Suizid gedacht und es schon nach wenigen Tagen ausschleichen lassen - in Absprache mit dem Arzt.

Ja, das mit der latenten Übelkeit scheint wohl eine Nebenwirkung zu sein. Aber ich muss zugeben, ich habe keinerlei Nebenwirkungen auf dem Beibackzettel durchgelesen. Ich habe nur gelesen, ob es mit anderen Medikamenten was zu beachten gibt und seitdem mein hochdosiertes Johanniskraut abgesetzt.

27.11.2016 21:09 • #8


Oh je ja dann war es ja aufjedenfall besser das du die anderen Tabletten abgesetzt hast.
Wer hat dir diese jetzt verschrieben?

27.11.2016 22:00 • #9


Ja ich hab den Beipackzettel auch nicht gelesen dafür aber gegoogelt Blöder Fehler wie ich immer wieder feststelle

27.11.2016 22:52 • #10


Also heute Nacht war eine absolute Katastrophe ab 3 Uhr ging nix mehr mit schlafen total unruhig nur hin und her gedreht und dann hat es als durch meinen Körper gezuckt wie verrückt

28.11.2016 08:32 • #11


Margarita
Oh, das tut mir leid Tina. Ich schlafe zwar auch sehr unruhig und nur kurz, aber bei mir sind das wohl eher die Wechseljahre mit den doofen Hitzenwallunge.
Zudem nehme ich Abends eine kleine Opipram-Tablette, die hilft beim einschlafen und ist ebenfalls ein leichtes Anti-Depressiva.
Guck doch mal, vielleicht hilft dir ein pflanzliches Mittel zum einschlafen. Wie z.B. Hopfen, Lavendel oder so. ABER ACHTUNG: kein Johanniskraut nehmen, das steht extra bei den Wechselwirkungen!

Und sprich vielleicht mit deinem Arzt, was man dagegen machen kann.

Spürst du den sonst schon eine positive Wirkung?

Bei mir ist es so, als ob sich ein Schleier über die Probleme legt. Sie sind zwar noch da, aber sie kommen nicht mehr ganz an mich ran.

29.11.2016 08:48 • x 1 #12


Ja ich habe heute Abend nochmal einen Termin bei ihm da werd ich es nochmal ansprechen ich nehme auch zusätzlich 3 mal am Tag 50mg lyrica und abends 25 mg amitriptilyn aber das soll ich ab Samstag weg lassen.
Nein ich merke noch keine Besserung bzw. Vielleicht ganz bisschen bei den Schmerzen aber sonst nichts
Diese komischen Gefühle an mir sind noch da und wie gesagt die Schmerzen auch noch

29.11.2016 09:06 • #13


Arci
Das ist ja der Wirkstoff von Cymbalta, die ich nehme. Mir bekommen sie sehr, sehr gut. Nebenwirkungen habe ich gar keine. 30mg reichen mir auch dauerhaft. Meine Unruhe ist weg, keine Angstzustände mehr, und nebenher hilft es auch noch bei Schmerzen. Was ich am besten finde, ist, dass sie nicht müde machen. Ich vertrage die AD einfach nicht, die sedieren. Da laufe ich dauerhaft rum wie ein Monster, entwickele Selbstmordgedanken und bin dauermüde.
Cymbalta ist antriebssteigernd und nicht sedierend.

Wie gesagt, mir bekommen sie unheimlich gut.

29.11.2016 09:15 • x 1 #14


Zitat von Arci:
Das ist ja der Wirkstoff von Cymbalta, die ich nehme. Mir bekommen sie sehr, sehr gut. Nebenwirkungen habe ich gar keine. 30mg reichen mir auch dauerhaft. Meine Unruhe ist weg, keine Angstzustände mehr, und nebenher hilft es auch noch bei Schmerzen. Was ich am besten finde, ist, dass sie nicht müde machen. Ich vertrage die AD einfach nicht, die sedieren. Da laufe ich dauerhaft rum wie ein Monster, entwickele Selbstmordgedanken und bin dauermüde.
Cymbalta ist antriebssteigernd und nicht sedierend.

Wie gesagt, mir bekommen sie unheimlich gut.




Ok das klingt sehr gut wie lang hast du sie genommen bis eine Wirkung kam?
Wo hast du denn schmerzen?
Bei mir ist es auf den Armen und Beinen

29.11.2016 09:29 • #15


Arci
Die Wirkung trat nach ca eins/zwei Wochen ein. Also relativ schnell.
Schmerzen hab ich eigentlich immer, da ich an der CRMO Krankheit leide. (Autoentzündliche Krankheit, bezieht sich auf die Knochen) Natürlich nehme ich noch extra Schmerztabletten dafür, aber Cymbalta hilft zusätzlich.

29.11.2016 09:31 • x 1 #16


Zitat von Arci:
Die Wirkung trat nach ca eins/zwei Wochen ein. Also relativ schnell.
Schmerzen hab ich eigentlich immer, da ich an der CRMO Krankheit leide. (Autoentzündliche Krankheit, bezieht sich auf die Knochen) Natürlich nehme ich noch extra Schmerztabletten dafür, aber Cymbalta hilft zusätzlich.



Oh ok dann hoffe ich mal das die Tabletten bald helfen heute war die 4. Tablette.
Wie wurde denn diese Krankheit festgestellt?

29.11.2016 10:00 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Arci
Sie brach bei mir schon in der Jugend aus. In der Berliner Charité wurde sie anhand der MRT Aufnahmen und Szintigrafie dann fest gestellt.

29.11.2016 11:39 • #18


Ok dann wünsche ich dir aufjedenfall gute Besserung und hoffe das die Tabletten bei mir auch so toll wirken wie bei dir

29.11.2016 14:25 • #19


Zitat von Margarita:
Oh, das tut mir leid Tina. Ich schlafe zwar auch sehr unruhig und nur kurz, aber bei mir sind das wohl eher die Wechseljahre mit den doofen Hitzenwallunge.
Zudem nehme ich Abends eine kleine Opipram-Tablette, die hilft beim einschlafen und ist ebenfalls ein leichtes Anti-Depressiva.
Guck doch mal, vielleicht hilft dir ein pflanzliches Mittel zum einschlafen. Wie z.B. Hopfen, Lavendel oder so. ABER ACHTUNG: kein Johanniskraut nehmen, das steht extra bei den Wechselwirkungen!

Und sprich vielleicht mit deinem Arzt, was man dagegen machen kann.

Spürst du den sonst schon eine positive Wirkung?

Bei mir ist es so, als ob sich ein Schleier über die Probleme legt. Sie sind zwar noch da, aber sie kommen nicht mehr ganz an mich ran.




Wie geht es dir nach mehreren Tagen?

02.12.2016 21:30 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf