Pfeil rechts
52

Lunatica
Ich weiß zwar nicht ob das hier erwünscht ist, aber es würde mich interessieren wie ihr dazu steht!
Mein Mann ist geimpft, ich weigere mich noch aus bestimmten Gründen.

Seit drei Wochen habe ich einen neuen Job, der mehr Stress als Freude bringt, aber gut. Da muss ich jetzt mal durch und es wird sich zeigen ob ich körperlich und psychisch dafür geschaffen bin.
Jetzt hat mir eine ältere Kollegin durch die Blume zu verstehen gegeben, dass es schon besser wäre mich impfen zu lassen. Nach einer kurzen Diskussion meinte sie, früher oder später würde es vom Arbeitgeber vorgeschriebe, und sie hätte auch eine alte Mutter die krank ist.
Die Kollegin ist geimpft, mein Azubi auch, aber ihre Gründe sind Party und Urlaub!
Ich habe ihr klipp und klar gesagt dass sie sich überall anstecken kann, nicht nur im Büro oder Geschäft!
Dann müsse sie eben zu Hause bleiben und mit niemanden mehr sprechen der ungeimpft ist!

Finde das nicht ok als neuer Mitarbeiter von den Kollegen dazu genötigt zu werden.
Eben weil ich meine Bedenken habe. Was meint ihr dazu?

06.07.2021 22:39 • 09.09.2021 #1


34 Antworten ↓


flügelpupser791
Huhu das mit dem impfen muss jeder für sich entscheiden ich bin mit meiner Impfung durch habe alle 2. Mein Mann hat die erste mein Sohn auch.

06.07.2021 22:46 • x 1 #2



Covid 19 Impfung pro und contra

x 3


Acipulbiber
Zitat von Lunatica:
Ich weiß zwar nicht ob das hier erwünscht ist, aber es würde mich interessieren wie ihr dazu steht! Mein Mann ist geimpft, ich weigere mich noch ...

Ich würde nach Möglichkeit nicht auf dieses Thema eingehen

06.07.2021 22:54 • x 2 #3


Vorschreiben können die dir das nicht, ausgenommen in wenigen Berufen. Zu erwähnen dass man es begrüßen würde ist okay, zu drängen nicht. Sofern man keine Kontraindikationen hat finde ich schon, das sich impfen richtig ist, um allen ein möglichst normales Leben zu ermöglichen.

06.07.2021 22:54 • x 1 #4


schmetterlingg
Zitat von Lunatica:
Finde das nicht ok als neuer Mitarbeiter von den Kollegen dazu genötigt zu werden.
Eben weil ich meine Bedenken habe. Was meint ihr dazu?

Finde ich auch nicht Okay, allgemein wird das langsam zu einer zwei Klassengesellschaft - Geimpft & Ungeimpfte. Wenn du der Meinung bist, dich nicht impfen zu lassen dann sei ruhig der Meinung du bist kein anderer Mensch oder schlechterer Mensch deswegen. Ich hab mir auch Zeit gelassen mit der Impfung und hab mich doch entschlossen morgen zu gehen obwohl ich am Anfang des Jahres komplett dagegen war

06.07.2021 23:29 • x 1 #5


Zitat von Lunatica:
Eben weil ich meine Bedenken habe. Was meint ihr dazu?

Ich finde, dass deine Kollegin Recht hat. Wenn es dir nicht passt, musst du ihr doch keine Auskunft darüber geben, ob du dich impfen lässt.

Da von Nötigung zu sprechen finde ich übertrieben. Du musst dich (noch) nicht impfen lassen. Aber andere dürfen das blöd finden.

06.07.2021 23:44 • x 1 #6


lisamarie93
Hallo zusammen ich finde auch das mit der Impfung muss jeder selber wissen.Ich bin auch noch nicht geimpft bin immer hin und hergerissen mache ich es oder nicht?Keine Ahnung momentan.Man kennt ja keine Langzeitfolgen oder wie es ist wenn man doch mal Kinder will können die einen schaden von der Impfung tragen.lg lisa

07.07.2021 00:34 • x 1 #7


Lunatica
@Acipulbiber
was meinst du damit?

07.07.2021 00:51 • #8


Lunatica
okay, sieht so aus dass mich hier einige negativ beurteilen werden.
Damit kann ich leben.

Aber letztes Jahr wollte sich noch keiner impfen lassen!
Erst als die Werbetrommeln geläutet haben.
Und ja auch ich kenne einige die an Covid verstorben sind während meiner Reha.
Die meisten waren Familienmitglieder mit COPD und aus dem Kroatienurlaub zurück!

07.07.2021 01:07 • #9


Lunatica
@Acipulbiber
inwiefern?

kein Recht der Meinungsfreiheit?

07.07.2021 01:10 • #10


Angor
Also ich finde, wir haben schon genug Threads zum Thema impfen.
Es gab auch schon einen für die, die sich nicht impfen lassen möchten, der aber von der Moderation gesperrt wurde.

Begründung des Teams: "dieses Thema bietet Sprengstoff für Auseinandersetzungen die wir hier nicht möchten"

Früher oder später wird es auch hier zu Streitigkeiten kommen. Wer sich nicht impfen lassen möchte, solls halt bleiben lassen, muss aber eventuell mit Konsequenzen rechnen, so ist es nun mal.

07.07.2021 05:30 • x 2 #11


Acipulbiber
Zitat von Lunatica:
@Acipulbiber was meinst du damit?

Ich würde das Thema mit Arbeitskollegen nicht vertiefen

07.07.2021 07:10 • x 2 #12


Acipulbiber
Zitat von Lunatica:
@Acipulbiber inwiefern? kein Recht der Meinungsfreiheit?

Versteh ich nicht. Jeder entscheidet für sich selbst

07.07.2021 07:14 • #13


Schlaflose
Zitat von Lunatica:
kein Recht der Meinungsfreiheit?

Natürlich hast du das Recht auf Meinungsfreiheit. Aber du musst damit leben, dass andere deine Meinung nicht teilen und das auch äußern. Und hierbei geht es ja auch nicht um eine Meinung in dem Sinn, dass es etwas rein Intellektuelles ist. Wenn sich deine neuen Kollginnen durch dich in ihrer Gesundheit bedroht fühlen, haben sie auch das Recht, sich dagegen zu wehren. Und wenn es dir nicht passt, musst du die Konsequenzen ziehen und wegbleiben.

07.07.2021 07:33 • x 2 #14


Icefalki
Zitat von Lunatica:
ich weigere mich noch aus bestimmten Gründen.


Meine Kollegin hat Angst, da sie eine Problematik mit den Blutplättchen hatte. Ich finde, wenn man sachlich begründen kann, warum man sich nicht impfen lassen möchte, dann ist das ok.

Angst gehört da auch dazu, aber eben auch begründet. Und wer ne psychische Problematik hat und das bei der Arbeit nicht sagen kann oder will, wird eben nicht verstanden.

Und weil das so ist, entstehen Abneigungen und Verurteilungen.

Ich persönlich bin überzeugt, dass Ungeimpfte früher oder später eine Coronainfektion erleben werden. Wie das bei Geimpften aussieht, wird sich auch noch zeigen.

Im Moment sagt uns die Logik, je mehr geimpft, desto besser für alle. Und hier rutscht man als Nichtgeimpfter, ohne gute Begründung in die Negativschublade, also auch nur logisch und nachvollziehbar.

07.07.2021 14:34 • x 1 #15


Heino99
Ich habe mich auch nur impfen lassen, da ich mehr Freiheiten und ein einfacheres Leben in der Zukunft haben will. Das sollte aber jeder selbst entscheiden, wer sowieso nicht reisen will und gerne zuhause bleibt, der ist auch ohne Impfung sicherlich glücklich...

07.07.2021 14:43 • x 2 #16


Lunatica
Ja dann werde du glücklich !
Wer sich nur wegen Freiheit impfen lässt, dem ist nicht zu helfen.
Freiheit bedeutet nicht Party, saufen, Clubs.
Mein Mann ist geimpft, ist ja auch gut so weil Risikopatient!
Aber irgendwie ist er nicht mehr der Selbe!
Und nein, ich bin weder Aluhutträger noch Querdenker!

21.08.2021 01:17 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lunatica
@Schlaflose
die Konsequenzen habe ich gezogen!

21.08.2021 01:20 • x 1 #18


Lunatica
@Icefalki

danke für deinen neutralen Beitrag!
Aber ganz sicher nicht werde ich mich impfen lassen.
Wie gesagt, bin kein Impfgegner!
Grippeimpfung 2019.

Sogar als Kind hat mich meine Mutter zur Grippeimpfung gezwungen!
Weiß gar nicht ob das damals erlaubt war, aber ich denke schon. Das war so ein neues Gerät, wie ein Schussapparat!
Hat sich wohl nicht bewährt, da immer noch Menschen an Grippe verstorben sind!
Schneller sogar!
Masern,Mumps, Röteln, Pocken, Kinderlähmung, Polio..ok
aber kein Gift nur damit die Pharma reicher und reicher wird

21.08.2021 01:29 • #19


Angor
Gift? Du meinst allen Ernstes, dasss eine Corona Impfung giftig ist? Und Dein Mann ist nicht mehr derselbe? Inwieweit soll ihn denn die Impfung verändert haben?

Und dann will ich Dir mal was sagen apropros zur Impfung zwingen: Als Eltern hat man die Verantwortung für sein Kind, u.a. auch für seine Gesundheit. Das hat mit Zwingen überhaupt nichts zu tun, sondern man möchte nicht, dass das Kind krank wird, und auch nicht eventuell ein Leben lang unter Behinderungen leidet, was als Komplikation neben einer vermeintlich harmlosen Kinderkrankheit auftreten kann.

Eine Grippeimpfung ist auf jeden Fall sinnvoll, denn Komplikationen einer Grippeinfektion können sein:
Lungenentzündung, Bronchitis, Mittelohrentzündung, Entzündungen des zentralen Nervensystems und bakterielle Infektionen.

Wer möchte das als Eltern haben für sein Kind? Als Erwachsener kannst Du selbst entscheiden, und wer an Grippe verstirbt, ist nicht geimpft, so einfach ist das.

Du bist kein Impfgegner aber lässt Dich nicht gegen Corona impfen? Deine Worte lesen sich aber wirklich so wie das der Aluhutträger, falls Du eine Anleitung brauchst zum basteln, die gibts im Netz.

Übrigens sagt der Virologe Drosten voraus, dass die Corona Infektionen zum Winter rapide steigen werden, die Delta Variante ist um einiges gefährlicher, und jeder der sich nicht impfen lässt, wird irgendwann erkranken.

Und was dieser "Reichtum" der Pharmakonzerne angeht, wer Milliarden in Forschung und Entwicklung steckt, möchte natürlich irgendwann auch sein Geld wiederhaben, was er reingesteckt hat.

Diese Forschungen, Entwicklungen und die ganzen Studien sind zum Wohle unserer aller Gesundheit, wenn die Pharmakonzerne nichts einnehmen, können sie nichts Neues entwickeln wie z.B. den Corona Impfstoff.

Mir ist es auch Wurscht, wieviel Geld die bekommen, aber ich bleibe durch die ganzen Impfungen weitgehenst gesund, und die Medikamente helfen mir bei körperlichen Beschwerden und meinen psychischen Problemen.

21.08.2021 06:00 • x 6 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf