Pfeil rechts
52

He Merissa
Nimmst du jetzt 20 mg escitalopram?

Ich möchte bei 10 mg bleiben. Hoffe ich!
Das unruhige habe ich heute auch wieder. Eigentlich müde aber innerlich total aufgedreht.
Montag versuche ich wieder arbeiten zu gehen.
Bin gespannt.

30.10.2020 18:06 • #521


Manu brauche deine Hilfe bitte
Also nein ich nehme ja immer noch citalo escatilopram vertrage ich nicht hab die mal probiert , so hab heute 20 mg von mir aus genommen weil mein Termin ist nächste Woche am 05.11 und kb mehr zur arten ich meine beim Termin wird der Arzt mir dasselbe sagen 20 mg erhöhen . So also mir gings eigentlich gut aber hab trotzdem ne Tavor genommen weil ich unruhig war und raus musste bis es wirkt nehme ich halt immer ne halbe Tavor ist doch nicht schlimm oder hab irgendwie Schiss und irgendwie kb mehr wirklich

30.10.2020 23:14 • #522



Citalopram Erfahrungen - mein Tagebuch

x 3


He Merissa

Ich habe nie Tavor genommen. Ich bin leider nicht strikt genug die wirklich nur zu nehmen wenn es wirklich nicht mehr geht. Ich würde die bei jeder Kleinigkeit nehmen.
Ich bin jetzt bei 22 Tagen mit 10 mg escitalopram und merke langsam das es bergauf geht. Da du jetzt erst bei 20 mg bist wird es noch dauern bis du wirklich stabil bist. Aber bitte versuche die Tavor wegzulassen. Ich glaube die können Abhängig machen. Wenn du merkst es kommt was versuche bewusst zu atmen. Es passiert dir nichts. Und schreib einfach wenn es dir nicht gut geht. Das lenkt auch ab. Hast du nur diese Unruhe?

30.10.2020 23:26 • #523


Zitat von Manu80:
He MerissaIch habe nie Tavor genommen. Ich bin leider nicht strikt genug die wirklich nur zu nehmen wenn es wirklich nicht mehr geht. Ich würde die bei jeder Kleinigkeit nehmen. Ich bin jetzt bei 22 Tagen mit 10 mg escitalopram und merke langsam das es bergauf geht. Da du jetzt erst bei 20 mg bist wird es noch dauern bis du wirklich stabil bist. Aber bitte versuche die Tavor wegzulassen. Ich glaube die können Abhängig machen. Wenn du merkst es kommt was versuche bewusst zu atmen. Es passiert dir nichts. Und schreib einfach wenn es dir nicht gut geht. Das lenkt auch ab. Hast du nur diese Unruhe?


Ja nur die Unruhe

Ich war ja Tavor abhängig aber kann die ganz schnell wieder los bekommen aber werde die nicht mehr nehmen ist halt bei Not immer gut weil die schnell wirken und die Übelkeit unterdrücken aber ich hoffe wenn ich morgen die 20 mg nehme das da schon was passiert danke dir liebes wünsche dir eine angenehme Nacht

31.10.2020 00:59 • #524


Hmm die Übelkeit hat bei mir nach ca. zwei Wochen nachgelassen als ich von Cita auf escitalopram gewechselt habe.
Das wird. Gib dir Zeit und bitte keine Tavor mehr. Außer es geht wirklich nicht

31.10.2020 01:10 • x 1 #525


Zitat von Manu80:
Hmm die Übelkeit hat bei mir nach ca. zwei Wochen nachgelassen als ich von Cita auf escitalopram gewechselt habe.Das wird. Gib dir Zeit und bitte keine Tavor mehr. Außer es geht wirklich nicht



Manu wann wirkt es endlich hab langsam den Geduldsfaden verloren es ist so nervig nehme die seit 5 Wochen jetzt und seit zwei Tagen 20 mg

01.11.2020 13:51 • #526


Hi Merissa
Ich nehme jetzt 3 Wochen 10 mg escitalopram. Und merke seit 3 bis 4 Tagen eine Besserung. Was genau hast du denn noch an Nebenwirkungen?

01.11.2020 16:23 • #527


Zitat von Manu80:
Hi Merissa Ich nehme jetzt 3 Wochen 10 mg escitalopram. Und merke seit 3 bis 4 Tagen eine Besserung. Was genau hast du denn noch an Nebenwirkungen?


Bin nervös wie immer halt diese Unruhe

01.11.2020 17:02 • #528


Das habe ich auch noch. Das ist erst seit gestern etwas besser. Mir wurde gesagt das kann zwischen vier und sechs Wochen gehen wenn du bei deiner Dosis bist die du nehmen sollst.
Du musst durchhalten

01.11.2020 18:49 • #529


Ok danke

01.11.2020 19:11 • #530


Das schaffst du. Ganz bestimmt

01.11.2020 20:09 • x 1 #531


Manu ich komm nicht mehr weiter

03.11.2020 16:30 • #532


He Merissa
Was ist los?

03.11.2020 16:31 • #533


Wie gehts dir ?

Ich war heute bei meinem Psychiater hab ihm gesagt 20 mg dies das und ich bei 10 mg nichts merke von der Wirkung dann sagte er wir bleiben bei 10 mg bis November und dann brauchen sie auch keine Medikamente mehr einzunehmen Häääää? Ich soll Therapie machen nur weil ich sagte bin gegen Medikamente wie soll ich jetzt stabil werden sag mir das ich wollte wieder arbeiten und alles ich werde das mit Therapie niemals hin kriegen

03.11.2020 19:37 • #534


Ok.
Dein Therapeut sagt du sollst keine Tabletten mehr nehmen? Verstehe ich nicht. Du nimmst doch jetzt 20 mg oder?
Ich kann dir nur sagen bei mir Wirken die 20 mg auch erst seit ein paar Tagen und ich nehme jetzt seit dreieinhalb Wochen 20 mg. Du musst versuchen nicht auf die Wirkung zu warten. Denn Fehler habe ich auch gemacht. Jeden Tag gegoogelt wann es bei anderen besser wurde.dadurch wurde ich noch nervöser.
Ich geb dir ein Beispiel:
Heute musste ich mit meiner Tochter zum Zahnarzt. Autofahrt ca. 10 Minuten. Ich dachte mir oh Gott das schaffst du nie. Ich war so nervös das mir richtig schlecht war. Ich habe mich ins Auto gesetzt und bin los. Und es ging alles gut. Klar war ich nervös und hibbelig aber ich habe Musik angemacht mit meiner Tochter geredet und alles war gut.
Ich weiß es ist immer alles so leicht gesagt aber du musst dich deiner Angst stellen immer und immer wieder. Nicht erzwingen aber immer ein Stückchen mehr.
Leider kann ich dir nicht sagen was du jetzt mit den Tabletten machst. Ich brauche sie und sie helfen mir.
Hast du deinen Therapeut gefragt warum keine Tabletten mehr?

03.11.2020 20:09 • #535


Oh manu ich weiß es selber nicht hab ihn nicht mal von den 20 mg erzählt verstehst du ? Weil ich es von alleine erhöht habe und er sagte ne bleib bei 10 mg weist du was ich schreibe ihm
Einfach ne email aber denkst du ich soll einfach von mir aus 20 mg nehmen weil weil ich jetzt aufhöre war alles umsonst

03.11.2020 20:40 • #536


Hmmm.
Ich habe sehr viel gelesen und viele sagten erst bei 20 mg würde Citalopram richtig bzw. den gewünschten Effekt erzählen. Ich bin aber keine Ärztin und kann dir nur den Rat geben jetzt mal bei den 20 mg zu bleiben. Wenn du nach 14 Tagen absolut keine Besserung spürst musst du nochmal mit deinem Arzt sprechen.
Es ist hart wenn man keine Besserung sieht das weiß ich zu gut. Versuche nicht auf die Wirkung zu warten. Deine Nebenwirkungen sind doch schon besser wie ganz am Anfang oder? Die Nervosität und das unruhige geht auch noch weg ganz bestimmt. Du hörst im Moment zu viel in dich hinein und das verstehe ich total mache ich leider auch noch. Du musst dir immer wieder sagen du bist stärker als deine Angst. Lass die Angst zu und tritt ihr gegenüber. Sie wird den kürzeren ziehen. Nur du bestimmst deine Gedanken. Wenn die Angst kommt atme bewusst. Du weißt es passiert nichts. Es ist nur der Kopf der dir Streiche spielt.
Ich kann dir gerne meine Handynummer geben, dann kannst du mir per WhatsApp schreiben wenn du dich nicht gut fühlst. Das lenkt auch ab .

03.11.2020 20:52 • #537


Danke Manu bist echt ne liebe
Also ich hab keine Nebenwirkungen mehr nur schlafe schlecht er verschrieb mir doxepin.
Ok angenommen ich nimm 20 mg und bleibe dran , ich würde im lieber eine email schreiben oder ? Immer hin ist er mein Psychiater und sollte es wissen. Wenn ich nachts meine Attacke bekomme und 10
Mal tief Luft einholenund Luft wieder raus das tut so gut und beruhigt wirklich dann schlaf ich auch ein und die blöde Angst ist dann erstmal
Weg . Ich hoffe das Medikament ist auch gegen soziale Phobie alles hat sich bei mir durch Stress entwickelt alles wegen meiner alten Arbeit sonst hab ich ja keine Probleme. Alles durcheinander bei mir naja. Wünsch dir ne gute Nacht , und wenn was ist melde dich immer

03.11.2020 21:44 • #538


Informieren solltest du deinen Arzt auf jeden Fall.
Das schaffst du ganz bestimmt. Wie gesagt begib dich in Situationen die dir Angst machen. Und du wirst sehen je öfter du das machst und durchziehst umso besser wird es.
Wünsche dir auch eine angenehme Nacht.

03.11.2020 21:57 • x 1 #539


Arbeitest du denn wieder ?

04.11.2020 21:57 • #540



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf