Pfeil rechts
52

Zitat von Dom78:
Hallo Merissa,ist unterschiedlich. Ich z.B. habe auch keine nennenswerte Nebenwirkungen gehabt.Also kann auch so bleiben.


Also jetzt ist Tag 6 alles viel besser geworden kann schlafen und alles nehme die gegen meine angststörung aber ich hab immer Angst bei der Einnahme keine Ahnung denke immer es ist ein schlimmes Medikament was mich abhängig machen kann keine Ahnung meine Gedanken ich komm selber nicht klar drauf weil ich Zuviel gegoogelt habe und nicht nur die guten Berichte gelesen habe sondern auch schlechte und das ist falsch gerade wenn man Panik hat naja ich zieh es durch bis dir wirken endlich kann dauern ... danke

08.10.2020 23:26 • #461


Hallo
Habe von 2013 bis dieses Jahr Juni Citalopram genommen. Dann den großen Fehler gemacht und einfach abgesetzt da es mir gut ging. Jetzt nehme ich seit Montag wieder Citalopram. Habe mit 10 mg angefangen. Habe leider echt heftige Nebenwirkungen. Übelkeit, Hitzewellen, Schwindel. Ganz übel. Dachte es wird nicht schlimm da ich es ja schon mal solange genommen habe. Hat das jemand schonmal gemacht? Wieder angefangen?
Lg Ela

09.10.2020 20:54 • #462



Citalopram Erfahrungen - mein Tagebuch

x 3


Hallo Ela,

eine Diagnose aus der ferne ist natürlich schwierig.
Es kann tatsächlich zu eine Unerträglichkeit kommen, wenn man versucht es erneut einzuschleichen. Man sagt so nach ca. 4 bis 6 Wochen nach der letzte Dosis, kann das passieren.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass das wieder einschleichen vom Citalopram (nach 7 Wochen) es so ziemlich das schlimmste war was ich bisdato erlebt habe. Mir war es schlecht, Erbrochen, Durchfall, Panikattacken, usw. Nach ca. eine Woche wurde es allmählich besser.
Was du probieren kannst ist die Dosis zu halbieren (5 mg). Wenn es dir besser geht, dann nach zwei Wochen erneut 10 mg versuchen.

Auf jeden Fall mit deinem Arzt das ganze Thema besprechen!

Und wenn du das nächstes mal das Medikament nicht mehr nehmen willst , bitte, bitte richtig ausschleichen (10% der letzten Dosis alle vier bis sechs Wochen). So bleibst du halbwegs stabil und es könnte gelingen.
Immer dran denken. Die Absetzsymptome kommen nicht selten Zeitverzögert. Bis drei Monate sind keine seltenheit.

09.10.2020 21:23 • #463


Ich danke dir für deine Antwort. Ja das war ein ganz dummer Fehler. Ich hoffe diese Nebenwirkungen sind bald weg. Ich weiß ja das Citalopram sehr gut ist hat mir ja schonmal geholfen. Oder meinst du mit Unerträglichkeit dass ich es vielleicht nicht mehr vertrage?

09.10.2020 21:30 • #464


Genau das. Aber, das kann ich nicht beurteilen. Das es einem beschie***en beim wieder-einschleichen geht, schon.

09.10.2020 21:39 • #465


Zitat von Manu80:
HalloHabe von 2013 bis dieses Jahr Juni Citalopram genommen. Dann den großen Fehler gemacht und einfach abgesetzt da es mir gut ging. Jetzt nehme ich seit Montag wieder Citalopram. Habe mit 10 mg angefangen. Habe leider echt heftige Nebenwirkungen. Übelkeit, Hitzewellen, Schwindel. Ganz übel. Dachte es wird nicht schlimm da ich es ja schon mal solange genommen habe. Hat das jemand schonmal gemacht? Wieder angefangen?Lg Ela



Ich kenn mich jetzt da auch nicht aus aber lieber nie abrupt absetzen man sollte solche Medikamente ausschleichen damit man stabil bleibt . Aber hast mir irgendwie mut gemacht das man die absetzen kann und das es dir mit citalo besser geht . ich nimm die seit einer Woche ersten drei Tage heftige Ängste und Übelkeit zittern Kopfschmerzen dies das aber jetzt merk ich immer noch nichts nur schlafe besser dauert halt noch ein bisschen

Wie lange hast du die gekommen und welche Diagnose ?

Helfen dir sehr gegen Ängste also hab soziale Phobie und allgemein Ängste aufeinmal bekomme

09.10.2020 23:19 • #466


Hi Merissa
Ich habe Citalopram insgesamt fünf Jahre genommen. Die erste Zeit habe ich langsam gesteigert. Letzte Dosierung waren 30 mg. Leider weiß ich den genauen Zeitraum nicht mehr aber habe die letzten Jahre 20 mg morgens genommen.
Diagnose: generalisierte Angststörung
Glaub so hieß es. Ist ja eigentlich schon so lange her.
Mir haben die Tabletten wirklich geholfen. Ich kann nur jedem empfehlen es zu probieren egal was andere sagen.
Ich hoffe das sie diesmal auch so gut wirken.

10.10.2020 01:15 • x 1 #467


Zitat von Manu80:
Hi MerissaIch habe Citalopram insgesamt fünf Jahre genommen. Die erste Zeit habe ich langsam gesteigert. Letzte Dosierung waren 30 mg. Leider weiß ich den genauen Zeitraum nicht mehr aber habe die letzten Jahre 20 mg morgens genommen. Diagnose: generalisierte AngststörungGlaub so hieß es. Ist ja eigentlich schon so lange her. Mir haben die Tabletten wirklich geholfen. Ich kann nur jedem empfehlen es zu probieren egal was andere sagen. Ich hoffe das sie diesmal auch so gut wirken.



Hallo Manu,

Ja das ist ja toll das die helfen danke für die Info

10.10.2020 12:21 • #468


Liebe Merissa
Wie geht es dir?
Ich bin jetzt Tag 7 und merke eine leichte Besserung. Nebenwirkungen noch Übelkeit und Hitzewallungen. Auch habe ich keinen Appetit.
Wäre schön von dir zu hören
Lg Ela

11.10.2020 14:43 • #469


Zitat von Manu80:
Liebe MerissaWie geht es dir?Ich bin jetzt Tag 7 und merke eine leichte Besserung. Nebenwirkungen noch Übelkeit und Hitzewallungen. Auch habe ich keinen Appetit.Wäre schön von dir zu hören Lg Ela



Hi
Gut danke , also ich muss sagen heute ist Tag 9 ich merk das ich etwas fiter bin nicht mehr so müde gut ausgeschlafen etwas ruhiger es wirkt so langsam und hab jetzt mehr Hunger wie vorher ich denke bei dir wird es auch bald so sein hoffe ich hatte bis Tag 6 kaum Appetit aber habe trotzdem etwas kleines immer gegessen und die Tabletten nie auf leeren Magen genommen viel Wasser getrunken immer gut . Dir alles gute das wird .

11.10.2020 17:46 • #470


Na das hört sich doch gut an. Freut mich das es dir besser geht.
Ja wenn endlich diese Nebenwirkungen Weg sind bin ich froh. Die zerren extrem an meinen Kräften.

11.10.2020 17:52 • #471


Zitat von Manu80:
Na das hört sich doch gut an. Freut mich das es dir besser geht. Ja wenn endlich diese Nebenwirkungen Weg sind bin ich froh. Die zerren extrem an meinen Kräften.



Ich weiß ist nicht so ohne hattest du damlals beim absetzen Probleme ?

11.10.2020 20:52 • #472


Hmmm ich habe leider den Fehler gemacht und einfach abgesetzt ohne ausschleichen. Aber mir wurde ein gutes Forum empfohlen wo ganz viele richtig abgesetzt haben und das ohne Probleme und heute ohne Tabletten leben.
Aber bevor du ans Absetzen denkst musst du erst mal stabil werden

11.10.2020 20:58 • x 1 #473


Zitat von Manu80:
Hmmm ich habe leider den Fehler gemacht und einfach abgesetzt ohne ausschleichen. Aber mir wurde ein gutes Forum empfohlen wo ganz viele richtig abgesetzt haben und das ohne Probleme und heute ohne Tabletten leben. Aber bevor du ans Absetzen denkst musst du erst mal stabil werden



Ok gut zu wissen wie alt bist du eig

11.10.2020 21:06 • #474


Ich bin 40 Jahre und du?

11.10.2020 21:07 • #475

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Manu80:
Ich bin 40 Jahre und du?



26

11.10.2020 21:19 • #476


Zitat von Merissa:
26

11.10.2020 21:35 • #477


Also heute ist mir schlecht von der Tablette

11.10.2020 22:40 • #478


Oh das tut mir leid.
Ich versuche zu schlafen und es geht nicht

11.10.2020 23:33 • #479


Ich frag mich echt wann die wirken sollen hab langsam kein Bock mehr es ist so nervig nur im Bett zu liegen -.-

12.10.2020 13:14 • #480



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf