Pfeil rechts
1

Hallo,

Ich bin neu hier.

Leide seid über 20 Jahren unter chronischer schwerer Sozialphobie und Ängsten, Panik mit nächtlicher Unruhe verbunden.Bin in Therapie nur irgendwie komm ich nicht weiter.Die Therapeutin ist sehr nett.

Ich wollte mal fragen mit welchem AD habt ihr die Besten Erfahrungen gemacht?Citalopram oder Paroxetin?

Danke schonmal für die Hilfe

Viele Grüsse
Jandro

20.04.2015 15:10 • 20.04.2015 #1


34 Antworten ↓


Sertralin . Citalopram ist auch gut. Paroxetin kann ich nur vom abraten wegen vieler Nebenwirkungen

20.04.2015 15:50 • #2



Citalopram oder Paroxetin bei schwerer Sozialphobie?

x 3


Es ist letztlich eine frage, welche nebenwirkungen / Wirkungen du haben magst.

Magst du lieber mehr antrieb und musst du Gewicht zulegen oder loswerden usw. Ist dir Libido wichtig usw.

20.04.2015 15:54 • #3


Ich möchte mehr Antrieb aber keine Unruhe.Davon hab ich schon mehr als Genug.
Gewicht zulegen und meine Libido ist mir auch sehr wichtig.

20.04.2015 16:29 • #4


Also ich finde sertralin besser. Manche macht es jedoch unruhig. Citalopram hat mich sehr müde gemacht und wenig Lust auf sex. Einfach zu müde für Alles.

20.04.2015 16:41 • #5


Sertralin hatte ich vorher.Das hat mich auch sehr unruhig gemacht.Ich konnte innerlich Wände hochgehen.Das war nichts für mich.

20.04.2015 16:43 • #6


Dann Citalopram

20.04.2015 17:05 • #7


Was liegt denn zwischen Citalopram und Sertralin? Das eine mschte mich zu unruhig. ..das andere total müde. ..irgendwas muss sich doch dann in der Mitte treffen.

20.04.2015 17:08 • #8


Escitalopram vielleicht.

20.04.2015 17:12 • #9


Hast du neulich nicht gemeint das ist so ziemlich das selbe ..da ginge es nur ums Geld?

20.04.2015 17:18 • #10


delirium
Hallo,

Hab zwar persönlich jetzt keine erfahrung mit paroxetin gesammelt,aber unter den ssri's wäre es das medikament wo ich erst als letztes probieren wollen würde,da die nebenwirkungen anscheinend bisschen schwerer ausfallen als wie bei allen anderen...außerdem soll das absetzten dann später durch die kurze halbwertszeit auch nicht grad besonders toll sein.
Aber eins kann ich dir sagen alle ssri's wirken am anfang“aktivierend“und lösen damit auch unruhe aus,mach dir keinen kopf das ist nur ne nebenwirkung wo sich nach ner zeit schon legt!
Zur not aber wirklich wenn dus anders dennoch nicht aushalten solltest,würd ich mir zur überbrückung(2-3wochen)tavor geben lassen.
Citalopram hat bei mir auch unruhe ausgelöst(schlimmer wars mit escitalopram).

Meine empfehlung zuerst citalopram dann erst paroxetin...

20.04.2015 17:25 • #11


delirium
@roberto...ich habs am eigenen leib erfahren das es da doch einen unterschied zwischen escitalopram und citalopram gibt.
Escitalopram hat mich mal richtig gepusht,war voll unruhig und musste komischerweise aber weniger schwitzen,das konnte ich jetzt vom citalopram nicht behaupten.
Nicht alles glauben was einem verzählt wird,einfach mal selber ausprobieren!
Es gibt etliche studien wo vielleicht besagen das medikament x bei 100 personen das und jenes bewirkt,dann aber wiederum gibt es noch die 101. person bei dem medikament x genau anders oder paradox wirkt

20.04.2015 17:38 • x 1 #12


Ich hab aber glaub auch nicht wirklich die Lust alles durch zu probieren. Mir ist das schon klar das es bei jedem anders wirkt:) vielleicht lass ich es auch einfach und schei...auf die Herren in weiss..das kommt mir in letzter Zeit immer besser für mich vor.

20.04.2015 17:42 • #13


Ich hab auf Wikipedia noch Fluvoxamin und Fluoxetin gefunden unter..prominente Ssri

20.04.2015 17:45 • #14


delirium
Da geb ich dir recht um sich die ganze hin-und herprobiererei zu sparen,kann man solchen statistiken und studien schon vertrauen.
Aber wenn man irgendwann schon alles durch hat und keine besserung in sicht ist,sollte man jetzt aber auch ein medikament nicht ablehnend gegenüber stehen weil irgendwelche zahlen vielleicht was anderes sagen...

20.04.2015 17:52 • #15


delirium
Sind ja glaub ich auch insgesamt nur 5 ssri's....

20.04.2015 17:53 • #16


Ach nur 5? Na dann brauche ich ja nur noch 3 testen XD

20.04.2015 17:55 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

delirium
Mit escitalopram 6

20.04.2015 18:04 • #18


Mir fiel eben ein das ich glaube letztes Jahr was neues auf den Markt kam..bzw hier zugelassen wurde. Wirkt angebluch zuverlässig ..mit weniger NWs und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Klingt nach Wunderpille...aber ich hab vergessen wie das Zeug heisst :/

20.04.2015 18:07 • #19


Vortioxetin war es...soll aber bei Angststörungen wohl nicht so gut sein...allerdings waren bei mir die Depressionen zu erst da. Deswegen betrachte ich das Angst und Panik Zeug eher als ne Folgeerscheinung der Depression.

20.04.2015 18:12 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf