Pfeil rechts
85

Noel09
@Timur Ich drück Dir ebenfalls die Daumen das es zügig aufwärts geht
Wie lange nimmst Du das Citalopram jetzt schon?
Auch schon mehr als vier Wochen, oder?
Das Duloxetin hat mir damals echt wesentlich schneller geholfen!
Ok, damals hatte ich auch keine Absetzsymptome Zwecks Medikamentenwechsel.
Ich hoffe einfach mal das sich da noch was tut!
Bei mir sind es eigentlich zu 99% fiese Körperliche Symptome die mir zu schaffen machen. Wenn die nicht wären, kann ich eigentlich alles machen.
Vor allem das was sich im Kopf abspielt ist mit Abstand das schlimmste.
Ich merke regelrecht wie mein Hirn nach dem Duloxetin sucht und anschließend wie ein kleines Kind rebelliert da er es nicht bekommt

14.04.2024 13:43 • x 1 #241


Timur
@Noel09 hey ich nehme das Citalopram gefühlt schon 15 Jahre, hab mehrere Downs erlebt, das Citalopram hat mir immer gut geholfen. Max Dosis war immer 20mg, war aber auch lange Zeit auf 10mg.

Heute ist Tag 8 auf 30mg. Also eine Dosis die ich davor noch nie hatte. Die Angst ist tatsächlich schon etwas besser geworden. Habe aber immernoch nervöse Phasen von wann wirkt es endlich, aber auch Phasen von fühlt sich wieder gut an. Also Wellen... Ich kämpfe dazu immer noch mit Abgeschlagenheit. Ganz ähnlich wie bei dir. Fühlt sich an wie ne fette Grippe ohne Grippe
Wäre das weg, wäre es echt okay.

Ich weiss das man nach 8 Tagen noch keine Wunder erwarten darf, aber dieses Abwarten ist manchmal zum verzweifeln.

Was gibt es bei dir neues?

17.04.2024 19:07 • x 1 #242


A


Citalopram Dosierung erhöhen?

x 3


Timur
@Sun2009 wie geht's dir mittlerweile?

17.04.2024 19:09 • x 1 #243


Sun2009
@Timur danke der Nachfrage so lala! Relativ stabil aber dann auch wieder nicht. Es ist so wellenartig. Ich stelle mich ganz vielen Dingen, bin nachher total erschöpft und habe trotzdem Angst vor der Angst. Hatte nun bspw 2 Tage Seminar. Das ist für mich der Horror. Mehrere Stunden in einem Raum gefesselt mit 10 Personen in Austauschrunde.... grausam.. solche Situationen reißen mich wieder völlig raus. Dann jetzt schon etwas Sorge vor unserem Sommerurlaub... Dort fing letztes Jahr alles wieder an. Weit weg von zu Hause, Unsicherheit...
Wie wird es dieses Jahr? Wieder Ängste? Wieder Panik? Wahrscheinlich ja.
Soll ich das Escitalopram höher setzen? Oder wieder das Opipramol dazu nehmen?
Du siehst... viele Fragen und so viele Unsicherheiten... also im Endeffekt doch nicht stabil.
Wie geht es dir?

17.04.2024 19:53 • x 2 #244


Noel09
@Timur Nein, nach acht Tagen kannst du sicherlich noch kein Fazit ziehen, definitiv nicht!
Aber ich kenne Deine Sorgen nur zu gut, man fragt sich ständig wann wirkt es, wirkt es überhaupt…..
Ich war auch nie ein geduldiger Mensch, daher werde ich momentan auch ziemlich stark auf die Probe gestellt.
Eins weiß ich aber, kommt der Tag X an dem es mir wieder besser geht, werde ich das Leben wesentlich mehr genießen!
Denn nur wer so viel, ich nenne es mal Leid mitgemacht hat, weiß es umso mehr zu schätzen wenn es einem gut geht!
Ich habe die Tage meine Schilddrüsenwerte bekommen und seit dem Medikamentenwechsel sind die noch schlechter geworden!
Mein FT3 Wert, der unter anderem für die Psyche zuständig ist, ist fast unter der Norm, praktisch kaum noch vorhanden!
Ich nehme da jetzt ein extra Präparat ein, um den Wert wieder hochzubekommen!
Ich denke dieser Wert ist auch der Grund warum es mir so schlecht geht.
Denn mit kaum T3 im Körper hat man nun einmal Angstzustände, Depressionen und absolut keinen Antrieb.
Ansonsten merke ich zweimal am Tag wie mein Gehirn nach dem Duloxetin sucht, in dem Moment habe ich üblen Kopfdruck und ein ekliges Körpergefühl, denk dann immer ich werd Ohnmächtig (aber natürlich noch nicht passiert).
Das hält aber zum Glück nur für 10 -15 Minuten an.
Citalopram nehme ich jetzt 5 Wochen 20 mg aber ich denke ich muss mehr auf meine Schilddrüseneinstellung gucken, denn mit so Werten, hilft mir natürlich auch kein Citalopram.

17.04.2024 19:57 • x 1 #245


Timur
Ein kleines Update meinerseits. Heute ist Tag 13 auf Citalopram 30mg . Das Aufstehen und die Vormittage sind weiterhin sehr belastend und voller Sorge. Allgemein habe ich das Gefühl, dass es ein wenig schlechter geworden ist was so die Stimmung angeht. Richtig Panik habe ich nicht, aber fühle mich emotional super angeschlagen, traurig und müde.

Ich hoffe einfach mal dass das auf die erneuten Nebenwirkungen bei einer Dosiserhöhung zurückzuführen ist.

Tag 13 also... Man erwartet also das es so ganz langsam bergauf geht und das ist so frustrierend...

Bin jetzt nochmal 2 Wochen krankgeschrieben, mein Arbeitgeber weiss bescheid und ist sehr verständnisvoll Heute dann auch ein Termin bei meinem Therapeuten.

Eigentlich eine sehr gute Basis... Dennoch diese Sorge dass das Citalopram trotz der aktuellen Erhöhung nicht mehr wirkt, obwohl es mir IMMER wieder geholfen hat. Gleichzeitig weiss ich das Tag 13 halt noch als Vorspiel zählt und das Durchhalten der Gameplan ist.

Mal schauen wie sich diese Woche so entwickeln wird.

22.04.2024 10:19 • x 3 #246


Timur
Wie geht's euch?

Heute 18:42 • #247


Sun2009
@Timur schön von dir zu lesen. Relativ gut, habe nur ein kribbeln seit ein paar Tagen im Körper. Besonders in den Armen. Keine Ahnung was das wieder ist.
Wie geht's dir?

Heute 20:19 • x 1 #248


Timur
@Sun2009 Hey relativ gut liest sich doch erstmal relativ gut das freut mich sehr.

Aktuell hier noch die totale Achterbahn. Hier und da total gut und dann aber wieder am zweifeln. Bin so übel müde und fühle mich körperlich schwach... Und das nach mittlerweile 4 Wochen auf 30mg.

Daher die Frage ob Citalopram dann doch nicht mehr richtig wirkt, ob diese Müdigkeit und die körperliche Schwäche immer noch Nebenwirkungen sind oder die eigentliche Depression schuld dran hat.

Will/Wollte eigentlich am Dienstag den Schritt zurück auf die Arbeit machen... Ich sehe das heute abend noch gar nicht. Gleichzeitig verdumme ich zuhause.

Wie du siehst... Noch vieeeele offene Fragen und Gedanken

Vor 48 Minuten • x 1 #249


Sun2009
@Timur ok verstehe... 4 Wochen 30 mg, richtig? Würde dem Ganzen defintiv noch 4 Wochen Zeit geben! Beende es nicht vorher, sonst weißt du nicht, ob es vielleicht doch gereicht hätte. Könnte man dann nicht mal einen Medikamentenspiegel machen lassen?

Vor 31 Minuten • x 1 #250


Timur
@Sun2009 ja 4 Wochen auf 30mg Citalopram. Es ist auf jeden Fall wesentlich besser als in den ersten zwei Wochen. Aber gleichzeitig noch vieeeel Platz nach oben.

Ich werde auf jedenfall nochmal 4 Wochen warten... Aber es nervt.

Ich denke den Spiegel würde ich mal messen lassen falls sich jetzt im Mai nichts tut

Vor 27 Minuten • #251


Sun2009
@Timur ja nervt... kann ich absolut nachvollziehen. Was plagt dich denn aktuell noch besonders?

Vor 26 Minuten • #252


Timur
@Sun2009 diese körperliche Schwäche, gemischt mit Müdigkeit und Sehstörungen. Ich fühl mich wie verkatert.

Also im Prinzip noch diese Selbstabfrage die man ja sonst nicht hat wenn alles normal ist.

Weisst du... Im Prinzip müsste ich einfach Laufschuhe anziehen... 5km rennen und schauen ob ich dann noch stehe das würde vielleicht ein paar Zweifel ausräumen

Vor 20 Minuten • #253


Sun2009
@Timur mach mal! Ich bin mir fast sicher, was passiert...

Vor 7 Minuten • #254


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf