Pfeil rechts
14

Melli39
Zitat von Angor:
Hallo10 mg Citalopram ist nicht sehr viel, es wundert mich etwas , dass es in dieser niedrigen Dosierung eine Wirkung zeigt.Empfohlen werden in der Regel 20mg.Aber wenn es in dieser Dosierung schon hilft, ist es ja ok.LG Angor

Doch also ich muss sagen ich habe jahrelang nur 10mg und dann nur noch eine Viertel Tab genommen und bin sogar sehr gut damit zurecht gekommen...vlt war es ne Kopf Sache ..plazepo Effekt oder so...aber es hat funktioniert....Grade funktioniert es nicht mehr ja aber da muss man irgendwie gegen an kämpfen für mich ist ne Tablette auch kein Lösung..klar hilft es um überhaupt irgendetwas zu tun aber man muss selber auch was tun .denke ich .. und bei manchen reicht vielleicht so eine kleine Dosis schön aus

03.11.2020 10:45 • x 2 #201


petrus57
Citalopram war mein zweites AD. Es hat mir super geholfen. Nach gut 3-4 Wochen waren die Ängste verschwunden.
Nebenwirkungen waren auch aushaltbar. Musste nur häufig gähnen und hatte ab und an Sehstörungen.

03.11.2020 10:54 • x 1 #202



Citalopram - echte Erfahrungen von Mitgliedern

x 3


Das "Ameisenlaufen" hatte ich auch einige Wochen nach Beginn. Ist jetzt weg. Ich bin froh, dass es sowas wie Citalopram gibt

03.11.2020 10:55 • x 2 #203


Melli39
Wieviel mg nimmt ihr denn ?

03.11.2020 11:39 • #204


Zitat von Pauline333:
Das "Ameisenlaufen" hatte ich auch einige Wochen nach Beginn. Ist jetzt weg. Ich bin froh, dass es sowas wie Citalopram gibt

Ja genau, es fühlt sich an wie so kleine Ameisen in meinem linken Bein. Heute besser als gestern aber noch da... Das schlimme ist, dass ich ja eigentlich fit bin, aber trotzdem Angst habe das könnte ein Hirntumor oder MS sein...Immer gleich an das schlimmste denken...

03.11.2020 11:44 • #205


Klar, so ticken wir eben Aber das ist wirklich eine ganz häufige Nebenwirkung.

03.11.2020 12:09 • #206


Zitat von Melli39:
Wieviel mg nimmt ihr denn ?


Ich nehmen seit heute 25 (vorher 7 Monate 30). Ich hoffe, ich kann bis nächstes Jahr Sommer ausschleichen...

03.11.2020 12:10 • x 1 #207


2009 haben mir auch 10mg gereicht.

03.11.2020 12:11 • x 1 #208


Zitat von Pauline333:
Klar, so ticken wir eben Aber das ist wirklich eine ganz häufige Nebenwirkung.


Danke für die netten Worte, das beruhigt mich sehr

03.11.2020 12:23 • #209


MrsNikola

24.04.2021 09:24 • #210


Guten Morgen, ich glaube nicht das es etwas ausmacht. Vergesse manchmal mein Venlafaxin. Nehme es dann später oder erst wieder am nächsten Tag. Schön das es dir damit schon etwas besser geht . Du bist im Frühdienst? Bist du Krankenschwester?

24.04.2021 09:33 • #211


Lottaluft
Ich denke auch das einmal später nehmen nicht schlimm ist und 15 Uhr ist ja auch noch eine Zeit bei der du abends keine Probleme mit dem schlafen wegen der antriebssteigernden Wirkung bekommen solltest
Ich habe einfach immer einen blister meiner Tabletten für den Fall das ich sie morgens vergesse

24.04.2021 09:36 • #212


Pico2912
Guten Morgen zusammen! Ich nehme jetzt seit 11 Tagen Citalopram 10 mg gegen meine Angststörung. Leider merke ich noch gar nichts. Ganz im Gegenteil - gestern Abend war es wieder richtig schlimm mit den somatoformen Störungen. Heute bin ich deswegen wieder richtig unruhig. Mein Arzt meinte, dass ich Montag auf 20 mg erhöhen soll, wenn ich bis zum Wochenende keine Besserung merke. Ab wann setzte bei euch denn eine merkliche Besserung ein?

23.07.2021 06:22 • #213


Hallo, eine merkliche Besserung setzte bei mir genau 3 Wochen ubd 1 Tag nach Dosissteigerung auf 20mg ein bzw. 1 Tag, nachdem ich auf auf 30mg ging. 20mg hätten rückblickend ausgereicht.

Bis die richtige Dosis erreicht ist, fühlt man sich unter SSRI meist noch schlechter als zuvor. Ob man die richtige Dosis erreicht hat, kann man aber nicht vor 3 bis 4 Wochen beurteilen, oftmals ist die finale Wirkung auch erst nach 6 bis 8 Wochen zu beurteilen.

20mg ist bei Citalopram aber ja oft die Zieldosis. Wenn du kein Problem mit 20 hast (ich wollte unbedingt bei 10mg bleiben, was mir viele Wochen NW und einen extremen weiteren Zusammenbruch beschert hat), dann würde ich dir raten, auf 20mg zu erhöhen. Es wird dann evtl wieder etwas unangenehm, aber nach 2 bis 3 Wochen sollte es steil bergauf gehen, wenn 20mg reichen.

23.07.2021 16:24 • #214


Pico2912
ja ab Montag soll ich auf 20 mg hochgehen.. danke für die ausführliche Antwort.

23.07.2021 16:29 • #215


Pico2912
Guten Morgen, sind diese Schwankungen am Anfang bei Citalopram normal? Gestern hatte ich echt einen guten Tag! Ich bei meiner Problematik gut gegessen und getrunken und konnte sogar nach über 4 Wochen mal wieder meinen Hobbys für 3 Stunden nachgehen. Geschlafen habe ich auch gut. Heute morgen aufgewacht und die Symptome sind wieder da, ich bin wieder unruhiger und auch meine Gedanken driften wieder in die negative Haltung ab. Nehme Citalopram jetzt den 13.Tag..

24.07.2021 07:25 • #216


Ja, das ist normal. Es ist ein Auf und Ab bis es stabil wird. Aber auch dann kann es bessere und schlechtere Tage geben. Das ist ja völlig normal. Niemandem geht es durchgehend gut.

Beobachte die Auslöser für die weniger guten Tage, vielleicht bringt es dich weiter in dem Wissen, was gut und was schlecht für dich ist. Ich z.B. habe trotz Citalopram nach schlechten Nächten, stressigen Zeiten ohne Ruhe für mich und Zyklusbedingt Tage, die nicht meine besten sind. Ganz normal.

24.07.2021 07:56 • #217

Sponsor-Mitgliedschaft

Pico2912
ok. danke für die Antwort.. oder kann es auch daran liegen, dass jetzt knapp 24 std her sind, seitdem ich die letzte Tablette genommen habe? ich nehme diese immer gegen 9.30 Uhr... und die Wirkung dadurch etwas schwächer wird?

24.07.2021 08:09 • #218


Dann hättest du das jeden Tag. Du nimmst sie ja alle 24h.

24.07.2021 08:13 • #219


Pico2912
ok. ja, ich muss mich mit der ganzen Materie AD erstmal auseinandersetzen. aktuell alles absolutes Neuland für mich...

24.07.2021 08:45 • #220



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf