Sugga

6
2
Hallo,

War heute Im Krankenhaus in der Psychologischen Abteilung.
Ich habe manchmal Panikatacken.
Bin kein schwerfall aber es ist dennoch eine qual.
Dagegen hab ich jetzt Cipramil 20 mg bekommen.
Helfen die?
Hat jemand Erfahrung damit?

19.03.2009 13:37 • 22.03.2009 #1


4 Antworten ↓


Sugga


6
2
kann mir bitte nicht jemand helfen

19.03.2009 20:09 • #2


Lela


477
26
Hallo, nehme auch Medikamente, bin aber gerade dabei diese wieder abzusetzen.Wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich das Medikament nicht nehmen.Jedes Medikament hat Nebenwirkungen.Vielleicht schaffst du es ja ohne auszukommen.
Ich für mich hab festgestellt, dass es an einem Tag an dem ich vergessen habe meine Tablette zu nehmen, es eigentlich besser gegangen ist als mit. Bin jetzt beim Ausschleichen, werde sehen wie es weitergeht.Bin aber auch grad dabei mir mein Leben so zu gestalten wie ich es haben will, vielleicht geht es mir deshalb besser.
Wünsch dir alles Gute, lg Lela

20.03.2009 11:29 • #3


Goldfisch


26
2
hallo sugga,

wie ich gerade rausgefunden habe, ist Cipramil=Citalopram, welches ich gegen meine PA einnehme. Ich kann nur positives berichten. Ich fühle mich weder fremdbestimmt noch sonstwas.
Also mir hat es def. was gebracht und bevor ich es einnahme, habe ich auch viel im Internet recherchiert. In diversen Foren habe ich viel gutes gelesen. Habe trotzdem noch eine Woche gewartet, weil ich einfach keine Medis schlucken wollte. Nach der nächsten PA habe ich dann angefange und habe es nicht bereut.

Aber das musst du jetzt alleine entscheiden. Der Beipackzettel liest sich auch nicht schön (weswegen ich es erst nicht nehmen wollte). Such dir noch ein paar Erfahrungsberichte, damit du dich entscheiden kannst.
Im ürbrigen werde ich es nach 6 Monaten wieder absetzen, da ich meine neuen "skills" ohne Chemie ausprobieren möchte.

Grüsse,
goldfisch

20.03.2009 21:45 • #4


Sterntaler


182
46
1
Hallo Sugga,
ich nehme Cypramil seit 3 Wochen es hilft mir ganz gut. Abends hab ich immer Saroten genommen was jetzt reduziert wird weil es müde macht.
Kann das medikament nur empfehlen. Es gibt einen viel Kraft. Man fühlt sich stärker und besser. Klar manchmal hat man auch schlechte Tage so wie bei mir gestern. Da hatte ich unterwegs mit plötlich auftretender Angst zu tun. Das habe ich bis her noch nie gehabt. Aber ich hoffe das es bei den einen mal bleibt.
Liebe Grüsse Andrea

22.03.2009 09:24 • #5



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag