Pfeil rechts

B
Hallo,

ich bin neu hier und möchte kurz mein Problem beschreiben. Ich leide seit Jahren unter einer speziellen sozialen Phobie. Diese ereilt mich relativ selten, weshalb ich mir erst kürzlich habe helfen lassen. Im Wesentlichen habe ich Probleme vor einer größeren Gruppe im Mittelpunkt zu stehen. Im laufe der Zeit hat sich aus der Angst vor der Situation, die Angst vor der Angst eingestellt. Schon Tage vor dem Ereignis steigere ich mich regelrecht in eine Anspannung rein, dass dann bei entsprechender Situation auch die Panik/Angststörung aufkommt.

Ich war deswegen kürzlich bei einem Psychiater. Der hatte mir als Notfallmedikation Lorazepam verschrieben. Ich hatte mir erhofftIch darin ein Grund zu finden keine Angst vor der Angst zu haben und entspanter in die Situation zu gehen.
Ich habe es erstmal getestet, mich vorsichtig rangetastet und erstmal 1/2 Tablette (0,5 mg) probiert. Es wirkte beruhigend und entspannend. Nachdem ich das Vertrauen gewonnen hatte kam kürzlich zum Einsatz. 1mg am Abend davor und 1mg 3 Stunden vor dem Ereignis. Es kam wie es kommen musste. Bei der Feier ereilte mich eine angstauslösende Situation ohne entsprechende beruhigende Wirkung des Medikaments. Die aufkommende Panikattacke war möglicherweise etwas gedämpfter als sonst, ich kam nicht ins schwitzen und konnte mich gerade so kontrollieren, aber meiner Angst vor der Angst hilft das nicht.
Lorazepam wirkt bei mir leicht beruhigend und ich schlafe besser. Aber von einer angstlösenden Wirkung scheint es weit entfernt.

Habe ich zu wenig genommen?
Sollte ich 2mg auf einmal nehmen?
Kann es sein, dass manche Medikamente kaum, andere viel besser wirken?
Könnt Ihr ein anderes Medikament empfehlen?

Vielen Dank für eure Zeit.
B.

25.01.2016 09:53 • 26.01.2016 #1


3 Antworten ↓


Retardkapsel
Hallo BeGo,

Lorazepam ist eine gute Basis. Du machst es schon richtig und das gilt ganz besonders bei Lora: herantasten, die optimale Dosis finden. Unterdosierung ist DER Standartfehler schlechthin bei den Benzos. Richtig dosiert sind sie hochwirksam.

Das Spektrum, der sich im Umlauf befindlichen Notfallmedis ist überschaubar. Würde empfehlen, Lora ausgiebig zu testen, bevor du umsteigst. Du beschreibst es ja schon selbst, daß es im Ansatz wirkt. Im Ansatz = zu gering dosiert“. 2mg=OK.

25.01.2016 11:31 • #2


A


Benzodiazepin hilft nicht bei Angst

x 3


B
Danke, interessante Antwort! Welche Dosierung bei Lorazepam ist denn so üblich?

26.01.2016 07:47 • #3


igel
Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, die nur Arzt, möglichst Facharzt, ermitteln kann. Ambulant sind 2,5 mg am Tag als Obergrenze zu sehen.

26.01.2016 07:50 • #4





Dr. med. Andreas Schöpf