Pfeil rechts
1

Hi leute und zwar befinde ich mich grad in ner panikphase und hab sehr angst... Habe promethazin tropfen da aber weiß nicht ob ich die nehmen darf weil ich seit Samstag cetirizin adgctabletten nehme.habe im internet schon ein Wechselwirkung check gemacht der war auch ok habe aber trotzdem angst weil in der Packungsbeilage steht iwas zwecks allergietabletten.

23.03.2015 13:35 • 29.03.2015 x 1 #1


17 Antworten ↓


Fantasy
Frag doch einfach sicherheitshalber mal in der Apotheke nach. Die wissen sowas meist auch.
Hab aber gerade mal gegooglet. Promethazin ist ja offiziell ein Neuroleptikum und ich hab als Stimmungsstabilisator bei meinen Depris auch ein Medikament, das eigentlich in die Gruppe der Neuroleptika gehört und nehme gleichzeitig Cetirizin. Ich hab damit bisher keinerlei Probleme und die in meiner Stammapotheke haben dazu bisher auch noch nichts gesagt (hab beide Medis gleichzeitig abgeholt) und die beraten einen da schon sehr gut. Ich möchte das jetzt natürlich nicht verallgemeinern mit den Neuroleptika, also, wenn du dir trotzdem unsicher bist, frag lieber nochmal nach.

23.03.2015 15:53 • #2



Benötige dringende Information Wichtig!

x 3


Danke habe ich gemacht und es gibt da keine Probleme zum glück!

23.03.2015 18:10 • #3


Fantasy
Super, dann ist ja alles gut.

23.03.2015 19:51 • #4


Aber ungesunde Neuroleptika gegen Angststörung sind keine gute Lösung. Hier gibt es deutlich verträglichere antidepressiva. -- escitalopram, Citalopram, Sertralin, pregabalin, Buspiron etc.

promethazin ist zwar noch das schwächste Neuroleptikum aber dennoch.

23.03.2015 21:45 • #5


Ich nehm es ja nur als bedarfsmedikament

24.03.2015 10:15 • #6


Hallo Lady.

Ich habe auch das Atosil (Prometazin) als Akuthilfe.
Es hatte bei mir nie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Es verflüchtigt sich auch relativ schnell wieder.

Eine Zeit lang habe ich es über Monate jeden Tag genommen.
Ausschleichen null Problem.

Viele Grüße
Marie

24.03.2015 15:18 • #7


Wisst ihr ob man dannach nachdem man die tropfen genommen hat und wieder etwas beruhigter is sport machen darf? Nehme auch nur ne geringe dosis 3 tropfen!

25.03.2015 15:50 • #8


SALSA1968
Drei Tropfen? Bist du sicher?
Also in der Tagesklinik haben die mit zehn Tropfen angefangen und gemeint, dass wäre die Dosis für Kinder.
Ich nehme die auch als Bedarfs Medikament, wenn ich sehr unruhig bin, gerade nachts, vllt. Einmal in zwei Wochen, und dann dreißig Tropfen.

Ich denke, Sport ist kein Problem, wenn du dich körperlich fit fühlst.

25.03.2015 16:06 • #9


Schlaflose
Zitat von Lady2014:
Wisst ihr ob man dannach nachdem man die tropfen genommen hat und wieder etwas beruhigter is sport machen darf? Nehme auch nur ne geringe dosis 3 tropfen!


Du darfst auch Sport machen, wenn du nicht beruhigt bist Dann bräuchtest du die Tropfen wahrscheinlich gar nicht.

25.03.2015 17:41 • #10


Ok danke euch
Ja meine Ärztin hat gesagt ich soll es mit 3 tropfen probieren und ich muss sagen die reichen mir von mein panik trip runterzukommen is doch gut wenn ich nich 30 nehm muss

25.03.2015 17:43 • #11


SALSA1968
Ja, klar, besser drei Tropfen als 30.
Ich wundere mich nur, daß das irgendwas bewirkt.
Vllt ist das eher so ein Placebo Effekt bei dir.
Wenn die schon bei Kindern eine Dosis von 10 geben.
Ich habe mit 15 angefangen, und nehme nun nachts, wenn ich überhaupt keine Ruhe finden kann, 25 bis 30.
Aber wie gesagt, nur im Notfall, wenn gar nichts mehr geht, vielleicht 2 mal im Monat.
Oder vielleicht hast du eine andere Stärke, andere Tropfen.
Aber wirklich egal, wenn es dir hilft, so wie es ist, ist es ja gut.

26.03.2015 19:35 • #12


Manche Menschen kommen mit sehr geringen Dosen aus.
Ja, super, dass dir schon drei Tropfen helfen.
Ich konnte auch alles machen, selbst mit drei mal 25 Tropfen am Tag.
Sport, arbeiten gehen usw.

Wünsche dir alles Gute.

28.03.2015 18:24 • #13


Danke mariexx:-) Ja ich nehm es auch wirklich nur wenn ich von selbst gar nicht mehr runterkomme und sterbensangst habe. Und solange mir 3 tropfen helfen bin ich froh homöopathisches packt da leider nicht an :/ naja bald gehts auf ne psychosomatische reha

29.03.2015 01:14 • #14


Habt ihr Psychose? Ansonsten sind bei Angst/Panik klar antidepressiva / SSRI Mittel der Wahl, allein schon wegen der wesentlich geringeren Nebenwirkungen und weil sie deutlich gesunder sind. Wer behandelt denn Angst mit Neuroleptika? davon rät jede Richtlinie eindeutig ab.

29.03.2015 05:27 • #15


anna24
Bei manchen werden neuroleptika verschrieben weil zb die anderen nicht wirken.

Und es ist kein Grund gleich mit solch einem Satz anzufangen.

29.03.2015 08:32 • #16


Ich bezweifel aber, dass in allen Fällen erst alles andere getestet wurde.

Dass neuroleptika zu Verlust von Gehirnzellen und Lebenszeit führen ist ein klares Argument dagegen. Daher sollten Sie immer letzte Wahl sein. Das steht sogar so in diversen Fachtexten.

29.03.2015 08:52 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Serthralinn.

Bei mir hatten ADs immer mehr Nebenwirkungen als Neuroleptika.
Ich nehme NLs weil ich so eine dolle Psychotikerin bin Serthralinn.

Citalopram hat bei mir jedenfalls extreme Nebenwirkungen.
Cymbalta, Lyrica, Trizyklische ADs ebenso.

Atosil ist wirklich harmlos im Vergleich zu vielen ach so verträglichen ADs die ich probiert habe.

Angefangen von massivem Haarausfall, Depersonalisierung über sich einfach zum kotzen fühlen und dabei trotzdem Angst haben.

29.03.2015 11:07 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf