Pfeil rechts

kann mir jemand helfen..
seit ich citalopram nehme hab ich so a ausschlag wie a ekzem um den ganzen mund..total rot..
jetzt fängt es auch an der zornesfalte und augen an..
kann es von den medi komm..
weiß jemand a mittel dagegen..

17.02.2010 20:09 • 17.03.2018 #1


5 Antworten ↓


Hallo,


ich hatte Hautausschläge bei escitalopram und bei citalopram!
Die gingen nach ein paar Wochen aber von selbst wieder weg!

LG,
Gauloise

17.02.2010 20:28 • #2



Ausschlag durch citalopram

x 3


Wenn sowas auftritt sollte man das medikament eigenlich absetzen!

17.02.2010 21:22 • #3


hmmmm......aber bei manchen Medis steht auch, dass manche Nebenwirkungen nach einiger Zeit wieder von selbst verschwinden?!

Ich denke, es kommt auch darauf an, wie stark (störend) der Auschlag, bzw. die Nebenwirkungen sind.
Bei mir war der Ausschlag um die Hüfte/Rücken, da sah es ja keiner.


Jedes Mittel, das Wirkung hat, hat auch Nebenwirkungen. Und manchmal sind die Hauptwirkungen so hilfreich, dass man auch gerne die Nebenwirkungen mit in Kauf nimmt.

Liebe Grüsse,
Gauloise

18.02.2010 14:45 • #4


Naja aber wenn ausschlag kommt spricht man meist von einer allergie gegen einen bestimmten wirkstoff!

Ich bekomme masernähnlichen ausschlag vom penicillin und allen verwanten gruppen, deshalb würde ich es nie wieder nehmen, weil wieso sich mit ausschlag rumplagen wenn es noch andere mittel gibt die das nicht erzeugen und genauso wirksam sind?

Rede am besten mit deinem arzt was er meint, für mich gilt: Ausschlag= Unverträglichkeit.

Und umso weniger nebenwirkungen umso besser!!

Lg kata

18.02.2010 15:37 • #5


Hallo, nehme das Medikament jetzt den 4. Tag (10mg). Die ersten 2 Tage waren die Hölle aber seit gestern geht es mir etwas besser. Einziges Problem das mich verunsichert ist der Ausschlag. Ich hatte am ersten Tag leicht gerötete Wangen und ein Hitzegefühl für 2-3 Stunden dann ist es zurück gegangen. Am zweiten Tag war das schon mehr allerdings auch noch nicht richtig schlimm zumal die Beschwerden nach 3 h weg waren. Gestern nun nochmals verstärkt mit richtig roten Wangen und einem leichten Brennen. Allerdings auch das ging langsam wieder zurück. Habe erst Montag Termin beim Neurologen und wollte das Medikament nicht einfach absetzen. Daher habe ich mich entschieden eine kleinere Dosierung ca 7 mg noch mal einzunehmen. Die Verunsicherung ist aber groß- ich lauere fast schon auf den Ausschlag. Außer an den Wangen ist nichts aufgetreten. Hat jemand noch Erfahrungen? Muss man einfach durchhalten?

17.03.2018 13:54 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf