Pfeil rechts
1

Tiniwinnie101
Hey Leute!
Bin mittlerweile seit 4 Monaten in Behandlung wegen meiner wahnhaften Hypochondrie/Angststörung.
Derzeit nehme ich Sertralin und Abilify und es hilft mir mit der Angst umzugehn.
Leider nur hab ich meinen Antrieb verloren und fühle teilweise nichts, vor allem Nachmittags. heut zum Beispiel ist mein Mann auf einer Feier und ich lieg auf der Couch und schaue aus dem Fenster mit der Hoffnung, der Tag geht schnell vorbei. Früher hab ich bei Langeweile zumindest geputzt oder etwas gespielt, jetzt jedoch fühl ich mich in meiner Freizeit ständig müde, erschöpft und leer.
kennt das jemand von euch?

12.06.2021 17:45 • 20.06.2021 #1


5 Antworten ↓


Jurij
Vielleicht hat er dich emotional ausgeraubt? Sonst pack deine Beine zusammen du schaffst das

12.06.2021 18:24 • #2



Antriebslosigkeit und innere Leere

x 3


Calima
Zitat von Tiniwinnie101:
jetzt jedoch fühl ich mich in meiner Freizeit ständig müde, erschöpft und leer.

Wenn man die Freizeit nicht gestaltet, wird auch die Leere nicht weichen. Wie sollte sie, ohne Impulse und Erlebnisse?

12.06.2021 18:26 • #3


Jurij
Der Impuls war ich, wenn sie möchte ;D lass ruhig

12.06.2021 19:30 • #4


Tiniwinnie101
Kurzes Update zu meiner Antriebslosigkeit, habe in Absprache mit meinem Arzt das Abilify einwenig runterdosiert und siehe da, mein Antrieb ist zurück. Natürlich ist das Grübeln dadurch wieder einwenig schlimmer, was Abilify ja hemmt, jedoch bin ich kein Zombie mehr und fühle mich lebendiger.

20.06.2021 16:32 • x 1 #5


@Tiniwinnie101 das klingt doch schon gut. Mich würde interessieren ob jemand erzählen kann, wie lange so eine innere Leere oder Antriebslosigkeit andauern kann!? Ich hab das ganze jetzt knapp 8 montags, mache regelmäßig Sport m. Schwimme , walke und bespasse die Kinder jeden Tag unter Müdigkeit! Wann geht das endlich mal weg?

20.06.2021 17:00 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf