mutschekiepchen

7
4
Liebe Leute,

hat von euch jemand Erfahrungen mit Homöopathischen Mitteln zur Beruhigung bei gleichzeitiger Gabe von Antidepressiva (Sertralin)?

Zur Zeit nehme ich noch zur Beruhigung bzw. Nachts zum besser schlafen Melneurin (Neuroleptikum), würde dies aber gern durch was homöopathisches ersetzen.
Bin mir nur unsicher ob die Kompi funktioniert.

Kennt sich hier jemand damit aus oder hat wer Erfahrungen damit?

Liebste Grüße

Katja

01.03.2014 06:56 • 06.03.2014 #1


2 Antworten ↓


Jess-Phillip


673
21
95
Hallo!

Ich habe zur Beruhigung abends eine Zeit lang Neurexan genommen. Das ist ja auch homöopathisch. Ich habe das in Kombination mit Opipramol genommen und dazu noch Venlafaxin ausgeschlichen.
Das Neurexan hat mir aber überhaupt nicht geholfen.

Du kannst das aber ruhig kombinieren. Vielleicht hilft es bei Dir ja besser...

Alles Gute von Jess

05.03.2014 19:28 • #2


mutschekiepchen


7
4
Vielen Dank für die Antwort!

Neurexan hab ich auch dabei, hab vor paar Wochen mal welche genommen. Hatte das Gefühl ruhiger zu werden. Aber genau weiß ich nicht ob es wirklich daran lag.

Ich hab noch Bachblüten bzw. Notfalltropfen da. Die helfen mir aber, hab ich zumindest das Gefühl.

Für dich auch alles Gute!

Lg Katja

06.03.2014 21:28 • #3



Dr. med. Andreas Schöpf