Pfeil rechts
11

Hallo Ihr Lieben,

seid ich vor 4 Wochen trotz meiner Arztphobie zum Arzt gegangen
bin, ist nichts mehr wie es wenigstens für lange Zeit war.
Ich konnte für meine Verhältnisse einigermaßen gut leben.
Mein großes Trauma heißt .....Atemnot...
Eins von mehreren schlimmen Kindheitserlebnissen was mich bis jetzt verfolgt.
Ich kann keine Medikamente nehmen ohne in totale Panik zu geraten.
Ich glaube es hat mit dem Kontrollverlust zu tun, ich bin dann hilflos wie
früher als Kind.
Nun hat mir der HNO gestern ein Antibiotikum verschrieben, ich muß es auch nehmen, aber gestern habe ich es nicht mehr geschafft. Nun sitze ich schon seit 5 Uhr hier und die Tablette liegt immer noch hier neben mir.
Falls mich jemand liest, vielleicht kann mich jemand beruhigen und mir Mut machen. Vielleicht kennt auch jemand das Medikament und weiß ob es gut verträglich ist.
.......................Es heißt Cefuroxim Al 500

Bitte, ich habe wirklich große Angst.

Liebe Grüsse
Jess

04.02.2010 09:18 • 01.12.2019 #1


46 Antworten ↓


Hallo Ihr Lieben,

ich habe sie genommen, und die Nebenwirkungen sind da.
Oder ist es nur die Angst?

Warum nur bekomme ich diese Angst nicht in den Griff ??

Tut mir leid, eigentlich bin ich ein Mensch der alles mit sich alleine ausmacht. Ich will niemanden belasten. Ich schäme mich für meine Angst.
Meine Nase ist total zu. Trotz Nasentropfen geht sie nicht auf. Wenn jetzt mein Hals zu schwillt wegen den Tabletten, dann werde ich ganz furchtbar
ersticken.
Jess

04.02.2010 09:44 • #2



Antibiotikum

x 3


hallo jess.ich habe dein problem gelesen.du brauchst dier keine sorgen machen.wirklich nicht.das antibiotika wird dir helfen.ganz sicher.ich habe auch diese angst mich ständig zu kontrolieren ,das ich auch ja alles richtig mache.ganz schlimm ist es auf arbeit.aber antibiotika helfen immer gut wenn mann beschwerden hat.sternhimmel

04.02.2010 11:52 • #3


Hallo Sternhimmel,

ich danke Dir für Deine Antwort.
Vom Verstand her wissen wir es , aber die Angst macht Marionetten aus uns.
Ich lebe noch, hatte aber von Herzstolpern, Herzrasen, Schwindel alles
was mir Angst gemacht hat. Bin auch noch nicht ganz über den Berg.
Bin froh wenn mein Mann heute kommt, denn heut Abend muß ich noch eine nehmen, 6 lange Tage.

Ich wünsche dir von Herzen einen angstfreien Tag.

Liebe Grüsse
Jess

04.02.2010 12:34 • #4


Hallo Jess
Kenne das ganz genau, jedesmal wenn ich eine tablette nehmen muss, die ich noch nie genommen habe, denke ich ....bist bestimmt allergisch, gleich kommt der schock, passiert was ganz schlimmes.
Es passiert auch etwas, genau wie bei dir, eine panikattacke.
Denn in unseren gedanken, malten wir uns ja schon genau aus, DASS was passiert.
Es ist weder die tablette, noch eine nebenwirkung, sondern unser kopf und gedanken.
Wir haben und doch schon vorher programmiert, dass was passiert, hören genau in uns rein und natürlich kommt dann auch was.
Vielleicht hilft dir heute abend der gedanke....
du nahmst schon eine tablette und die reaktion war von dir produzierte angst, aber keine reaktion die von der tablette kam.
Also kannst du die heute abend ganz angstfrei nehmen.
Die tablette tut dir nichts, sie hilft dir !
LG

04.02.2010 12:49 • #5


Zitat von jess:
Hallo Ihr Lieben,

seid ich vor 4 Wochen trotz meiner Arztphobie zum Arzt gegangen
bin, ist nichts mehr wie es wenigstens für lange Zeit war.
Ich konnte für meine Verhältnisse einigermaßen gut leben.
Mein großes Trauma heißt .....Atemnot...
Eins von mehreren schlimmen Kindheitserlebnissen was mich bis jetzt verfolgt.
Ich kann keine Medikamente nehmen ohne in totale Panik zu geraten.
Ich glaube es hat mit dem Kontrollverlust zu tun, ich bin dann hilflos wie
früher als Kind.
Nun hat mir der HNO gestern ein Antibiotikum verschrieben, ich muß es auch nehmen, aber gestern habe ich es nicht mehr geschafft. Nun sitze ich schon seit 5 Uhr hier und die Tablette liegt immer noch hier neben mir.
Falls mich jemand liest, vielleicht kann mich jemand beruhigen und mir Mut machen. Vielleicht kennt auch jemand das Medikament und weiß ob es gut verträglich ist.
.......................Es heißt Cefuroxim Al 500

Bitte, ich habe wirklich große Angst.

Liebe Grüsse
Jess
hallo liebe jess,,, ich habe dieses Antibiotikum auch genommen ,, es waren 12 Stück ,, 2 mal täglich 1 weil ich Grippe hatte Ohren und Halsweh und Fieber,, es hat wunderbar geholfen nur es waren/ hatte auch wunderbare Nebenwirkungen ,, womit ich nach vollständiger Einahme und beenden des Medis vor 3 Wochen noch zu kämpfen habe leider,,, ( Knochenschmerzen) und Kreislauf ,,,Nervensytem durcheinander,,,,

Lies mal bei www.sanego.de..

Gute Besserung

Glg Suma

LG suma

04.02.2010 14:42 • #6


Ach Suma,

Du hast es gut gemeint.
Ich habe nur leider jetzt noch mehr Angst.
Ich bin total verzweifelt.
LG
jess

04.02.2010 16:36 • #7


Zitat von jess:
Ach Suma,

Du hast es gut gemeint.
Ich habe nur leider jetzt noch mehr Angst.
Ich bin total verzweifelt.
LG
jess
oh das wollte ich nicht... menno knuddell sorry,, aber in der Packungsbeilage steht ja auch das es vom 10000 mal vorkommt,,,
Ich war dann wohl diese 10000 sendste,, also lass dich nicht verunsichern,,, ich hab ja auch schilddrüsenprobleme ,,, vieleicht hab ich deswegen darauf so stark mit Nebenwirkungen reagiert,,das vermutet mein Husarzt zumindest,,, Das sich/ ich das Medi wegen meinen Schilddrüsenmedi nicht vertragen hat..´hab ich auch eben vergessen zu scheiben oben im Bericht sorry,, glg und Kopf hoch,,,,
also hoffe ich konnte dich wieder etwas beruhigen,,
suma....

04.02.2010 18:37 • #8


Zitat:
ich habe sie genommen, und die Nebenwirkungen sind da.
Oder ist es nur die Angst?

Wenn der Arzt Dir ein Antibiotikum verschreibt, dann nimm es ruhig.
Ich kann die ganzen angstmachende Horrormeldungen über angedachte Nebenwirkungen nicht mehr hören.

06.02.2010 15:30 • #9


Lolly83

17.04.2019 17:24 • #10


petrus57
Wurde erst kürzlich eine Warnung(Rote-Hand-Brief) an alle Ärzte verschickt. Spreche lieber mit deinem Arzt darüber. Vielleicht hat er es ja verpennt.

https://www.apotheke-adhoc.de/nachricht ... aenkungen/

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... ka534.html

PS.
Ich warne davor, weil ich selber davon betroffen bin.

17.04.2019 17:29 • x 1 #11


Lolly83
Zitat von petrus57:
Wurde erst kürzlich eine Warnung(Rote-Hand-Brief) an alle Ärzte verschickt. Spreche lieber mit deinem Arzt darüber. Vielleicht hat er es ja verpennt.

https://www.apotheke-adhoc.de/nachricht ... aenkungen/

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... ka534.html

Ja na sie hat es mir nur aufgeschrieben weil nichts anderes geholfen hat.
PS.
Ich warne davor, weil ich selber davon betroffen bin.

17.04.2019 17:34 • #12


petrus57
Dann solltest du es nehmen. Es ist ja als Notfallmedikament gedacht. Aber wenn du irgendwelche beschriebene Nebenwirkungen bekommst, würde ich den Arzt fragen ob du es absetzen sollst.

17.04.2019 17:38 • #13


Lolly83
Jetzt habe ich richtig Angst... Meine Ärztin hat ab morgen Urlaub.

17.04.2019 17:40 • #14


petrus57
Angst brauchst du nicht haben. Es sind ja eher seltene Nebenwirkungen. Die bekommt vielleicht einer von Tausend.

17.04.2019 17:43 • #15


Lolly83
Ich überlege echt ob ich mal in der Apotheke anrufe und mich mal schlau mache. Gerade wegen aortenaneurysma das macht mir Angst. Habe erst eine Tablette davon genommen

17.04.2019 17:46 • #16


petrus57
Ich musste die Tabletten ja insgesamt fast 3 Wochen nehmen.

17.04.2019 17:55 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lolly83
Ich soll jeden Tag eine nehmen für 7 Tage.

17.04.2019 18:00 • #18


Icefalki
Ist die bakterielle Entzündung auch wirklich vorhanden?

17.04.2019 20:05 • x 1 #19


Lolly83
Zitat von Icefalki:
Ist die bakterielle Entzündung auch wirklich vorhanden?


Laut meiner hausärztin ja. Habe ne ordentliche nasennebenhöhlenentzündung

17.04.2019 20:34 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf