Pfeil rechts
18

Guten Morgen.

Ich habe ja ne Seitenstrangangina und mir wurde Clindamycin 600 mg verordnet und ich soll es 3 x täglich nehmen.

Das ist schon ne Hammerdröhnung.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?

Bin gerade sicherheitshalber noch zum Hausarzt gegangen (sitze im Wartezimmer) um das vor dem Wochenende noch mal abklären zu lassen. Der HNO meinte gestern laut ihm dürfe es keine Wechselwirkungen mit meinen zig anderen Medis. Aber ich solle es abklären lassen...

07.04.2017 08:18 • 14.04.2017 #1


38 Antworten ↓


BellaM85
Ja hi!
Ich gab das schonmal genommen hab oft mit angina zu tun. Ich hab das gut vertragen jedoch nimm ich keine anderen Medikamente.
Lass es auf jeden Fall abklären aber ich denke auch nicht das es was ausmacht!

LG

07.04.2017 08:35 • #2



Antibiotikum - Erfahrungen

x 3


Ich soll es weiter nehmen. Allerdings nicht 10 sondern 7 Tage.
Seit meiner Diagnose Kollagenose bekomme ich es zum Glück endlich anstandslos. Ich wurde zuvor immer ohne nach Hause geschickt obwohl ich immer darauf hinwies das mein Immunsystem bakterielle Infekte noch nie allein in den Griff bekam. Mit dem Resultat Tage später halb tot wieder aufzulaufen.

Jetzt muss endlich aus einer Seitenstrangangina keine Bronchitis mehr werden.

07.04.2017 10:46 • x 1 #3


Ich soll es laut Hausärztin absetzen da ich schlimm Durchfall habe.
Jetzt hab ich Angst das der Infekt übelst zurück kommt. Bin leicht fertig mit den Nerven.

10.04.2017 10:55 • #4


petrus57
Lese mal das hier:

Antibiotika sind die schärfsten Waffen gegen Bakterien. Aber langsam werden sie stumpf. Denn immer noch werden sie falsch und vor allem zu lange verschrieben.

http://www.faz.net/aktuell/wissen/mediz ... 53311.html

10.04.2017 12:37 • #5


Ich kenne den Artikel bereits.
Nützt mir aktuell gerade nichts.
Ich habe ja eine Autoimmunerkrankung.

10.04.2017 12:46 • x 1 #6


Icefalki
Zitat von petrus57:
Lese mal das hier:

Antibiotika sind die schärfsten Waffen gegen Bakterien. Aber langsam werden sie stumpf. Denn immer noch werden sie falsch und vor allem zu lange verschrieben.

http://www.faz.net/aktuell/wissen/mediz ... 53311.html


Vielen Dank, ich nehme gerade ein AB wegen einer Blasenentzündung. Da ich mir das selbst verordnet habe, (Sitz ja an der Quelle), werde ich das auf 3 Tage beschränken. Bin nämlich auch noch im alten Modus unterwegs gewesen. Hast mich gerettet.

Damit ich deinen Thread, liebe Flocke, nicht missbrauche: Bisher hatte ich nie Probleme mit AB, allerdings hab ich nur sehr wenig davon einnehmen müssen. Mal gespannt, ob es mit 3 Tagen schon Dünnpfiff gibt.

10.04.2017 15:38 • #7


Ich musste wegen Helicobacter diese Kombi nehmen , 7 Tage lang. Sind schon Hammer Medikamente und Durchfall hatte ich auch.

10.04.2017 15:45 • #8


petrus57
@Icefalki

Neuerdings wird ja abgeraten bei harmlosen Blasenentzündungen überhaupt Antibiotika zu nehmen. Ich hatte auch mal multiresistente Keime in der Blase. Habe dann sehr viel Wasser und Blasen und Nierentee getrunken und Meerrettich gegessen. Beim darauffolgenden Test waren keine Keime mehr vorhanden. Das waren damals Keime (Klebsiella pneumoniae subsp. ozaenae) gegen die es eigentlich kein Antibiotika gibt.

10.04.2017 16:49 • x 2 #9


Zitat von evelinchen:
Ich musste wegen Helicobacter diese Kombi nehmen , 7 Tage lang. Sind schon Hammer Medikamente und Durchfall hatte ich auch.

Klingt vllt etwas seltsam aber "wie" genau war denn dein Durchfall? Wie oft am Tag und Fontäneartig?

10.04.2017 16:58 • #10


Icefalki
@petrus, Ich hab das jetzt 3 Tage ohne Medis probiert. Heute morgen Blut und diese schei. Schmerzen, und die halt ich nicht aus. Meerrettich, wusste ich jetzt noch nicht

Ich hab keine Angst vor Medis. Aber morgen muss ich arbeiten und da ist nix mit ständig aufs Klo rennen. Trinke heute jetzt den ganzen TAG Tee , und das ist ne Rennerei, kann ich gar nicht ab. Ist auch schon deutlich besser geworden. Mein Körper hat gefälligst die AB zu akzeptieren, wenn ich das will. GRINS.

10.04.2017 17:03 • x 2 #11


Hast du das Antibiotikum abgesetzt, eigenmächtig, aufgrund Petrus seinen Beitrag hier? Wann denn genau?

10.04.2017 17:10 • #12


petrus57
@Icefalki

Nimm wenn möglich aber keine Fluorchinolone. Die sollte man aufgrund der massiven Nebenwirkungen eigentlich verbieten.

10.04.2017 17:13 • x 1 #13


ichbinMel
Zitat von petrus57:
Neuerdings wird ja abgeraten bei harmlosen Blasenentzündungen überhaupt Antibiotika zu nehmen.

So harmlos ist eine Blasenentzündung gar nicht --unbehandelt kann das zu den Nieren hochwandern --von den Schmerzen mal ganz abgesehen .Ich habe auch schon öfters eine Blasenentzündung gehabt, und,ich bin sehr froh das es Antibiotika gibt .Seit langer Zeit nehme ich es nur noch sehr selten --Nebenwirkungen bei mir auch heftiger Durchfall oder ekelhaft belegte Zunge aber dennoch ist mir das lieber als das wogegen ich es genommen habe ertragen zu müssen .Ich habe da auch vollstes Vertrauen und weiß wann ich was nehmen muss .Am schlimmsten war damals die Kieferknochenentzündung da bin ich bald wahnsinnig geworden da musste ich kombinieren mit Ibuprofen 400.Aber wenn man Antibiotikum nicht zu oft nimmt brauch man sich keine Gedanken machen .Gute Besserung @Flocke37

10.04.2017 17:17 • x 1 #14


Icefalki
Zitat von petrus57:
@Icefalki

Nimm wenn möglich aber keine Fluorchinolone. Die sollte man aufgrund der massiven Nebenwirkungen eigentlich verbieten.


Nee, ich hab mir stinknormales Amoxi verordnet und das hat zu wirken. Sonst fall ich vom Glauben ab.

Bist aber lieb, dass du so besorgt bist. Dank dir.

10.04.2017 17:19 • x 1 #15


Zitat von ichbinMel:
Nebenwirkungen bei mir auch heftiger Durchfall oder ekelhaft belegte Zunge aber dennoch ist mir das lieber als das wogegen ich es genommen habe ertragen zu müssen .
Gute Besserung @Flocke37

Bei dir wurde es nie abgesetzt aufgrund des Durchfall?
War das denn auch "richtiger" Durchfall? Das es rausschoss wie Pipi?

Welches AB genau @Icefalki hast du denn abgesetzt und wann?

10.04.2017 17:20 • #16


Icefalki
Zitat von Flocke37:
Hast du das Antibiotikum abgesetzt, eigenmächtig, aufgrund Petrus seinen Beitrag hier? Wann denn genau?


Nee Flocke. Aber hab dann auch nachgelesen, was Petrus reingestellt hat, und das macht für mich Sinn. Ich nehme das jetzt 3 Tage und das hat zu wirken. Wenn ichs vermassel, dann bin ich selbst schuld. Habs mir ja auch selbst verordnet. Hab erst heute morgen begonnen. Also, werde ich abwarten, ob sich Nebenwirkungen einstellen. Die sind mir aber auch egal. Allerdings hab ich echt nur ne doofe Blasenentzündung, mehr echt nicht.

Das AB heisst Amoxicyllin. Ist ein 0/8 15 AB.

Und Durchfall kommt, weil diese AB alle Bakterien töten, auch die guten, die dein Darm braucht. Kannst deine Darm Flora aber auch mit Darm Mitteln wieder aufbauen.

10.04.2017 17:26 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ichbinMel
Das wurde nie abgesetzt aber meistens ging der Durchfall auch automatisch wieder weg.Wenn der Durchfall da war ,dann sehr flüssig also wie Wasser und vom Geruch naja halt ekelig wie es bei Antibiotika Einnahme so is .Mir sagte man mal, ich soll ausreichend trinken um den Flüssigkeitsverlust wieder wett zu machen .Und das hab ich dann auch getan .

10.04.2017 17:28 • x 1 #18


@Icefalki
Achso ok. Ich hatte es nur zeitlich nicht ganz gecheckt bei dir
Ich nehme eh Perenterol und Bifido Bakterien. Was machst du am 3. Tag? Definitiv absetzen?

10.04.2017 17:29 • #19


Icefalki
Wir sind alles kleine schei., trallala, wenn wir AB nehmen, sing sing......lalala.
Ok, bin jetzt echt albern.

Ich verstehe das auch, liebe Flocke, wenn du eh angeschlagen bist, dass man da vorsichtig sein muss und auch alles überdenken muss. Hab einfach Vertrauen, dass dein AB deine Keime schon eliminiert hat. Bei den guten Bakterien ist das schon der Fall. Sprich - siehe oben. Da werden die Bösen auch gekillt sein.



Ja, definitiv setze ich ab. Ich lass mich immer von Logik überzeugen. Und der Link von Petrus war absolut logisch.

10.04.2017 17:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf