Pfeil rechts
3

LadyyyyX
Hallo

Habe in einer Wochr ungefähr 3 kg abgenommen. Habe 2 Antibiotika einnehmen müssen wegen Verdacht auf Helicobactar, was sich negativ herausgestellt hat.
Nun mach ich mir Gedanken, warum ich in so kurzer Zeit 2-3 kg abgenommen habe, obwohl ich normal esse?
Ich achte jedes Mal auf mein Gewicht, weil ein schneller Gewichtsverlust ein schlechtes Zeichen ist?

23.11.2016 08:06 • 25.11.2016 #1


9 Antworten ↓


petrus57
Zitat von LadyyyyX:
Habe 2 Antibiotika einnehmen müssen wegen Verdacht auf Helicobactar, was sich negativ herausgestellt hat.


Da müsste man eigentlich den Arzt verklagen. Vor der Antibiotikaverordnung hätte er erst den Befund abwarten sollen. Da braucht man sich über Antibiotikaresistenzen nicht wundern.

Die Gewichtsabnahme ist wohl eher auf den Stress zurückzuführen, den du die letzten Tage hattest.

23.11.2016 09:02 • #2



Abnahme durch Antibiotikum?

x 3


LadyyyyX
Habe auch seit Tagen einen weißen Zungenbelag, oh man, es hört wirklich nie auf.
Wann geht dieser Belag wieder weg, weißt du das?

23.11.2016 10:04 • #3


der Gewichtsverlust könnte auch mit deinem Stuhlgang zusammenhängen weil Antibiotika auch Durchfall, Verstopfen verursacht...Und sehr komischer Arzt der dir zwei Antibiotika verschreibt, und dann noch der Befund negativ...die kleine Chemo für die Gesellschaft...

Die weisse Zunge geht wieder weg...dauert halt...du hast ja jetzt alle Bakterien bekämpft...schau das du Joghurt isst und dein Darm wieder aufbaust...

Grüßle
Melanie

23.11.2016 10:14 • #4


LadyyyyX
Ich hab sogar extra angerufen und der Arzthelferin zur Sicherheit gefragt, ob ich das Medikament wirklich einnehmen muss ohne Befund und bestätigte es.
Ich muss dazu sagen, dass ich über 4 Jahre lang keine Medis zu mir genommen habe außer paar mal Paracethamol beim Kaiserschnitt.
Habe mich deshalb sogar auf die Antibiotikaeinnahme gefreut a la ,,jetzt werden alle Schädlinge vernichtet" *ich weiß, crazy*
Ist es denn nun schlimm, kann mir etwas passieren, dass ich das nun eingenommen habe.

Kann ja sein, dass ich im Körper irgendwelche Geschwüre hatte und der nun wegen dem Antibiotikum weg ist?


Leute, ich schäme mich wirklich hier täglich etwas zu posten, davor hatte ich denke ich paar Jahre Ruhe und wenn die Angst bei mir kommt, dann volle Kanone

23.11.2016 10:26 • #5


Der ganze Mensch besteht aus Bakterien...unser Immunsystem brauch Bakterien...wenn alles vernichtet wird...dann vernichtest du dich ja selbst als Lebewesen...

Es ist alles gut mach dir keine Gedanken...ich weiß ich hab leicht reden aber es ist doch gut das der Befund negativ war und das du nichts hast...

23.11.2016 10:29 • x 1 #6


WegdaichbinArzt
Antibiotika die gegen Helicobacter pylori eingesetzt werden sind sehr stark.

Antibiotika zerstören leider nicht nur die bösen Bakterien, sondern auch die guten. Dadurch werden auch wichtige Darmbakterien die mitunter
dazu da sind die Nahrungsbestandteile aufzuspalten zerstört. Wenn der Nahrungsbrei nicht mehr richtig verarbeitet werden kann, kann es schon
dazuführen das man abnimmt weil die Nährstoffversorgung durch das fehlen der wichtigen Darmbakterien nicht mehr gewährleistet ist.

Desweiteren besteht im Darm immer ein "Kampf" zwischen guten und schlechten Bakterien, ist dieses Gleichgewicht gestört kommt es oft zu
Blähungen, Krämpfen, Bauchschmerzen etc. Durch Antibiotika wird dieses Gleichgewicht zerstört. Dadurch das das Gleichgewicht gestört ist
steigt der pH-Wert das wiederum begünstigt das sich Pilze einnisten können.

Ich würde in Deinem Fall viel Naturjoguhrt essen bzw ein Darmaufbaupräparat nehmen um die Schleimhäute im Körper zu unterstützen
wieder regenerieren zu können.

23.11.2016 10:55 • x 1 #7


LadyyyyX
So, hab seit Monaten wieder einen sehr hellen Stuhlgang gehabt, *sorry*
fast sandfarben. Jetzt habe ich Angst, dass ich durch das Antibiotikum meine Bauchspeiceldrüse zerstört habe.
Die letzte Einnahme ist ja schon 3 Tage her und gestern und auch während der Einnahme sah es immer normal aus, warum jetzt auf einmal so blass, ich mach mir so große Sorgen (

25.11.2016 10:02 • #8


Zitat von LadyyyyX:
So, hab seit Monaten wieder einen sehr hellen Stuhlgang gehabt, *sorry*
fast sandfarben. Jetzt habe ich Angst, dass ich durch das Antibiotikum meine Bauchspeiceldrüse zerstört habe.
Die letzte Einnahme ist ja schon 3 Tage her und gestern und auch während der Einnahme sah es immer normal aus, warum jetzt auf einmal so blass, ich mach mir so große Sorgen (

Nach Antibiotika kann es bis 10 Tage dauern, ehe die Verdauung wieder normal wird. Nimmst du rein pflanzliche Nahrung zu dir oder sehr viele Milchprodukte?
Bauspeicheldrüse, Galle u.a. Verdauungsorgane machen noch andere Beschwerden, als nur gelegentlich unüblichen Stuhl. Den hättest du dann dauerhaft und Schmerzen obendrein.

25.11.2016 10:15 • x 1 #9


LadyyyyX
Kurz vor der Antibiotikaeinnahme waren meine Blutwerte in Ordnung (außer Bilirubinwert, der war erhöht) .
Hab deshalb Angst, dass ich mit dem Antibiotikum etwas kaputt gemacht habe (
Schmerzen habe ich zur Zeit keine. Nur am ersten Tag der Einnahme hatte ich Magenschmeren

Ich esse Weißbrot, gestern morgen habe ich reines Volkornbrot gegessen. Ansonsten hat sich bei der Ernährung nicht viel geändert

25.11.2016 10:19 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel