Pfeil rechts
3

L
Hey, wie einige wissen leide ich unter einer panikstörung in Verbundenheit mit extrasystolen die ich so gut in griff bekommen habe und auch keine Angstzustände mehr hatte seit 2 monaten nun nehme ich seit 1 woche Kortison Tabletten und habe vermehrt bemerkt das die Angstzustände wieder zurück sind teil soweit das ich fast panikattacken bekomme.
Ich bin durchgehend nervös wieder das nervt und stresst mit total. Hat Kortison auswirkung auf die psyche?

18.08.2023 20:38 • 03.07.2024 x 1 #1


13 Antworten ↓


D
Guck hier

18.08.2023 20:56 • #2


A


Angstzustände durch kortison

x 3


Hazy
Hey
Ja, das ging mir ganz genau so. Ich habe es gehasst, den Mist nehmen zu müssen, weil ich deutlich mehr Angstzustände hatte, körperlich total schwach war und gleichzeitig auch total aufgeregt. Bah, das war echt mies. Wie lange musst du es nehmen?
LG

18.08.2023 20:57 • #3


N
@Listerlinchen
Hey, ich glaub ich hab mal wo gelesen, dass Cortison die (inaktive) Vorstufe von Cortisol ist, also ein Stresshormon.

Somit würde es mich nicht wundern, wenn dieses Stresshormon (bzw. dessen Vorstufe) dich nervös macht und auf deine Psyche wirkt.

Wie nun die genauen biochemischen Zusammenhänge sind, da bin ich überfragt. Aber das spielt glaub ich auch keine große Rolle für dich.

Jedenfalls sind Auswirkungen auf die Psyche, wie z. B. Reizbarkeit oder depressive Verstimmungen auch überall als mögliche Nebenwirkung von Cortison angegeben.

18.08.2023 21:00 • #4


L
@Hazy muss es nur noch 3 tage einnehmen also ich bin schon am ausschleichen ab morgen töglich nurnoch 10mg statt 30mg es hat mir wirklich geholfen und ich bin froh das die krankheit weg ist aber auf der anderen seite stressen mich diese tabletten extrem hab wieder diese ekelhaften extrasystolen

18.08.2023 21:06 • x 1 #5


L
@Nodi ja von der Gereiztheit durch cortison wusste ich bereits aber das es so extrem ist hätte ich nicht gedacht.

18.08.2023 21:07 • #6


D
Gerne

18.08.2023 21:30 • #7


Nachtsocke
Oh ja, von Kortison flipper ich auch rum und bekomme davon PAs. Das hat mich schon in die Psychiatrie befördert.@Listerlinchen
Wenn ich es nehmen muss, dann wirklich ganz ganz früh zwischen 4 und 6 Uhr morgens und ich benötige eine sehr geringe Menge. Dann komme ich gut damit klar.

19.08.2023 01:00 • #8


L
@Nachtsocke ich nehme die zwischen 6-8 uhr morgens also quasi um 7 uhr.
Hab ab heute nurnoch 10mg und dann ist vorbei mit kortison

19.08.2023 12:34 • x 1 #9


MOMUCO
Hallo Leute, mir geht es sehr ähnlich. Bin Angst Patient und leide auch an Depressionen. Ich war schon auf dem Weg der Besserung aber dann musste ich 30mg Prednisolon gegen meine Darmkrankheit nehmen. Nach 10 Tagen fühlte ich mich so depressiv, unruhig und innerlich getrieben, dass ich nicht mehr wusste wohin mit mir. Jetzt gehe ich langsam runter und bin bei 20mg Prednisolon, soll aber noch über 4 Wochen in 5er Schritten ausschleichen. Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Kann es sein, dass das Antidepressiva(Sertralin 75mg) durch das Prednisolon die Wirkung verliert?

Heute 17:33 • #10


illum
@MOMUCO

Zitat:
Kann es sein, dass das Antidepressiva(Sertralin 75mg) durch das Prednisolon die Wirkung verliert?


Bei der Kombination kommt es uU zu Wechselwirkungen.

Einerseits können die NW von systemischen Kortikosteroiden die Wirkung von ADs überlagern und andererseits könnte es zu Überschneidungen bei der Verstoffwechselung in der Leber kommen, wobei sich gegenseitig an der Metabolisierung gehindert wird oder das Medikament schneller als angedacht wieder raus ist.

Wurdest Du denn vom Arzt nicht darüber informiert, dass Cortison NW verursachen kann? Immerhin nimmst Du ein AD und wirst das ja vermutlich auch angegeben haben.

Heute 18:21 • #11


MOMUCO
@illum
Danke für deine schnelle Antwort.
Das Prednisolon kommt von meiner Gastroenterologin. Sie hat sich leider nicht konkret über Wechselwirkungen mit den AD's geäußert. Ich habe sogar meine Psychiaterin gefragt. Sie sagte: Vielleicht schwächt das Prednisolon das AD etwas ab, aber Sie kann es nicht mit Bestimmtheit sagen.
Die Frage ist, sollte ich die Gastro noch mal fragen, ob ich das Prednisolon schneller ausschleichen kann? Damit ggf. das AD wieder besser wirkt und das Kortison nicht mehr so viel UnruheDepressionen macht?

Heute 19:56 • #12


illum
@MOMUCO
Zitat:
Sie sagte: Vielleicht schwächt das Prednisolon das AD etwas ab, aber Sie kann es nicht mit Bestimmtheit sagen.


Das ist richtig.

In welcher Reihenfolge Deine DNS das entsprechende Enzym zur Metabolisierung übersetzt, ist leider nicht ohne einen hohen technischen Aufwand im Labor zu bestimmen.

Im Grunde konkurrieren beide Medikamente um ein bestimmtes Enzym in der Leber und welches Medikament dabei in welchen Zyklen bevorzugt einer Transkription unterzogen wird ist ein Glücksspiel.

Das kann bei jedem Menschen anders ausfallen. Mal so, mal so.

Zitat:
Die Frage ist, sollte ich die Gastro noch mal fragen, ob ich das Prednisolon schneller ausschleichen kann? Damit ggf. das AD wieder besser wirkt und das Kortison nicht mehr so viel UnruheDepressionen macht?


Ja, das klingt nach einer vernünftigen Idee.

Vor 28 Minuten • #13


MOMUCO
Okay,
Ich schau mal, dass ich das morgen raus bekomme
Sag mal... Bist du Arzt oder woher kennst du dich damit so gut aus? Deine Formulierungen scheinen auch nicht ganz leihenhaft zu sein?
Auf jeden Fall versuche ich das morgen mal zu klären und danke dir für deine Aufklärung. Damit bin ich schon ein Stückchen weiter.
LG

Gerade eben • #14


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf