61

Schlaflose

Schlaflose


18657
6
6702
Zitat von marina1993:
Meine Ärztin sagte ich soll erst mal am Abend mit der Einnahme beginnen?


Komisch, Citalopram nimmt man eigentlich morgens, weil es ein anregendes AD ist.

09.09.2019 15:23 • x 1 #101


MamaCita

MamaCita


62
1
16
Ich kenne es auch morgens ...ausser du schläfst generell wie ein Stein und die Ärztin hofft somit auf das 'verschlafen' eventueller Nebenwirkungen.
Ich finde es gut,wenn du wirklich bei deiner Mutter schlafen kannst bzw einfach auch jemand da ist für dich in der Zeit.
Ich habe zuletzt auch mit 2,5mg angefangen,aber ich würde dir auch raten,es nicht zu lange zu ziehen ...
Hatte damals zuhause meines Erachtens mit 5mg angefangen und nach jeweils 4-5tagen um 5mg erhöht auf 20. Wann sollst du wieder zu deiner Ärztin / Therapeutin?

09.09.2019 16:30 • #102


marina1993


24
3
6
Mit schlafen hatte ich an sich kaum Probleme, vereinzelt mal eine Nacht die Woche, die schlecht war..
ich habe morgen nochmal Termin bei meiner Therapeutin und werde nachfragen bezüglich der Einnahmezeit.

Habe dann wieder Termin am 30.9. - also quasi wenn ich Cita über 2 Wochen genommen habe.

09.09.2019 18:19 • #103


Lillibeth

Lillibeth


163
9
98
Zitat von marina1993:
Meine Hausärztin schreibt mich so lange krank. Ich wäre also zuhause, allerdings ganz alleine, da alle anderen ja arbeiten müssen, die nach mir sehen könnten. Meine Mutter hat angeboten ich könne bei ihr schlafen... ich bin wirklich sehr ängstlich, was Medikamente angeht.. Meine Ärztin sagte ich soll erst mal am Abend mit der Einnahme beginnen?

Das klingt doch nach einem guten Plan. Nach ein paar Tagen wird es Dir bestimmt besser gehen. Und wenn nicht wechselst Du. Bei mir war auch erst das 4. Medikament das richtige

09.09.2019 20:20 • #104


marina1993


24
3
6
Habe die Tabletten in der Apotheke geholt und krieg schon das zittern, wenn ich die Packung angucke. Ich weiß gar nicht wieso, es macht mir irgendwie unheimliche Angst?

Was ich noch fragen wollte, seid ihr dann Symptomfrei geworden?
Mein Problem ist ja der unaufhörliche Brechreiz in der Schule und Schwindel.
Wird das damit weggehen?

10.09.2019 11:58 • #105


petrus57

petrus57


14283
158
8030
Zitat von marina1993:
Habe die Tabletten in der Apotheke geholt und krieg schon das zittern, wenn ich die Packung angucke. Ich weiß gar nicht wieso, es macht mir irgendwie unheimliche Angst?


So erging es mir vor der ersten Einnahme von Antidepressiva auch. Ich hatte die Packung auch erst ein paar Tage liegen lassen, bevor ich mich durchringen konnte die zu nehmen. Dann dachte ich mir: Augen zu und durch, mehr als sterben kannst du ja nicht.

Hatte damals aber auch den Fehler gemacht auf Nebenwirkungen zu lauern.

10.09.2019 12:13 • #106


marina1993


24
3
6
Ich hab grad schon ein paar Tränen vergossen

Habe echt riesige Angst vor den Nebenwirkungen, auch wenn ich erst mal nur mit 2,5 mg anfangen werde..

10.09.2019 15:58 • x 1 #107


MamaCita

MamaCita


62
1
16
Ich würde sagen die Angstsymptome werden damit anfangs verändert und irgendwann sind sie im besten Falle weg.
Wo ich sonst halt diverse Paniksymptome hatte (Luftnot, Brechreiz o.ä.) kommt jetzt bei mir so ein brennen in der Brust und in den Armen ...das hat mich damals auch erschreckt,aber mittlerweile weiß ich dass es vom Medikament ist und die Panikattacke nicht weiter 'ausartet' als bis zu diesem Brennen.
Das kannst du leider nur herausfinden ,wenn du es probierst. Aber die Symptome ansich sind ja auch auf Dauer nicht schön...also quält dich nicht weiter.

Dieses Brennen kam dann immer weniger und ich war durchaus mit dem Medikament panikfrei. Bin halt gerade wieder am einschleichen, deswegen ist es aktuell wieder...nicht das du denkst das müsste man dann für immer aushalten. wünsch dir alles gute und maximale Erfolge!

10.09.2019 18:07 • #108


MamaCita

MamaCita


62
1
16
@marina1993 .... Musste immer wieder an dich denken die Tage...hast du dich getraut? Wie geht es dir?

13.09.2019 06:34 • #109


marina1993


24
3
6
Zitat von MamaCita:
@marina1993 .... Musste immer wieder an dich denken die Tage...hast du dich getraut? Wie geht es dir?


Oh das ist ja lieb!
Ich habe mich getraut, allerdings nur mit 2,5 mg bisher.
Tatsächlich habe ich auch schon eine Wirkung gespürt, mein Brechreiz ist deutlich zurückgegangen, zwar nicht weg, aber auch nicht mehr so schlimm dass ich nichts essen kann und würgen muss. Das war ja richtig extrem die letzten 2 Wochen bei mir.
Ansonsten habe ich gestern mehrmals Zitteranfälle bekommen, innerliche Unruhe teilweise und etwas Bauchprobleme.
Am Wochenende jetzt erhöhe ich auf 5mg - ich bin gespannt was da passiert..
ich hab es mir ehrlich gesagt schlimmer vorgestellt, als es bisher ist. Grade kann ich mit den Nebenwirkungen leben, habs gestern sogar trotz zittern zum Tierarzt geschafft (mit Begleitung).

13.09.2019 06:50 • x 3 #110


Lillibeth

Lillibeth


163
9
98
Das klingt doch gut ! Aber hab keine Scheu zum Arzt zu gehen und um einen Wechsel zu bitten wenn es nicht gut klappt. Es gibt so viele verschiedene Medikamente. Es ist nicht schlimm wenn das erste nicht das Richtige ist

13.09.2019 09:15 • #111


MamaCita

MamaCita


62
1
16
Das freut mich zu hören! Meist prophezeit uns die Angst ja Schlimmeres als es dann letztlich ist. Also alles Gute weiterhin. Kämpfen wir uns gemeinsam durch!
Liebe Grüße

13.09.2019 09:18 • #112


marina1993


24
3
6
Ich werde mal abwarten, wie es ist die nächsten Tage, wenn ich erhöhe und ob die Nebenwirkungen dann verschwinden. Ich werde der Sache noch 2 Wochen Zeit geben .

An sich sind viele Symptome, die ich jetzt als Nebenwirkung abtue auch die, die aufgrund der Angst da sind. Ich achte auch wirklich extrem auf jedes Zwicken im Moment. Aber das ist ja mitunter das Problem, was man mit den Citas angehen will ich berichte, wie es weitergeht!
Danke euch

13.09.2019 11:35 • #113


petrus57

petrus57


14283
158
8030
Zitat von marina1993:
Ich achte auch wirklich extrem auf jedes Zwicken im Moment.


Das ist der Fehler den viele machen. Dadurch Poten. sich die Ängste meist. Wie gesagt: Nicht in sich hineinhorchen. Und falls einem mal was komisch vorkommt, einfach ignorieren.

13.09.2019 12:13 • x 1 #114


marina1993


24
3
6
Hmm, gestern Abend ging es mir richtig super. Ich hätte Bäume ausreißen können, sogar Essen war mal wieder möglich. Ich hatte richtig gute Laune.
Und heute ist irgendwie alles richtig Mist? Schlechte Laune, sehr negativ eingestellt, Brechreiz und dabei ist so schönes Wetter.
Hab mir vorgenommen mich jetzt 2h hinzulegen und dann raus an die Luft zu gehen. Ich hoffe so ein auf und ab ist normal..

14.09.2019 13:42 • x 2 #115


MamaCita

MamaCita


62
1
16
Das habe ich leider auch ...und morgens ist es immer schlechter (typisch) obwohl die Abende wirklich teilweise sehr angenehm sind. Ich versuche mir auch immer kleine Dinge vorzunehmen...denn drinnen zu hängen macht es in aller Regel ja nicht besser .... Man muss sich leider immer wieder selbst motivieren,bis das irgendwann wieder quasi wie von allein läuft.

Liebe Grüße und gutes durchhalten!

15.09.2019 11:06 • #116


marina1993


24
3
6
Ich nehme ja jetzt den 2. Abend die 5mg - leide unter kompletter Schlaflosigkeit und schlimmer Übelkeit mit Sodbrennen.
Ich werde sie ab morgen dann Frühs nehmen, statt am Abend.

Kann mir jemand sagen, was ich gegen die Übelkeit und das Sodbrennen nehmen kann? Iberogast hilft nicht wirklich. Ingwertabletten auch nicht.
Ich habe so schon Untergewicht und möchte nicht weiter abnehmen aber essen ist so gut wie unmöglich grade. Habe mir Fresubin bestellt - diese kalorische Nahrung (wie Milch).

16.09.2019 11:25 • #117


MamaCita

MamaCita


62
1
16
Schlaflosigkeit und Appetitlosigkeit mit Gewichtsabnahme haben mir in der Anfangsphase auch immer zu schaffen gemacht bzw tun es immer noch,aber nicht mehr so extrem....es geht minimal bergauf mit dem Gewicht.
Habe leider auch keinen Geheimtipp - vielleicht mal deine Ärztin anrufen? Habe Heilerde versucht bei Sodbrennen. Ansonsten gute Idee mit den hochkalorischen Drinks....! Habe mich immer versucht zu zwingen zum Essen ...früh meist ne Banane (obwohl ich die nicht mag) damit ich das Citalopram nicht auf leeren Magen nehmen muss,weil es das gefühlt noch schlimmer gemacht hat.

Alles Gute!

16.09.2019 12:26 • x 1 #118


marina1993


24
3
6
Heute ist der schrecklichste Tag bisher. Absolute Leere in mir, Schwächegefühl, Heulanfälle und absolute Unzufriedenheit.

Ich mache mir jetzt Smoothies, mit Obst und Haferflocken. Kann irgendwie besser trinken als essen.

Musste meine Mutti anrufen, dass sie vorbeikommt, bin jetzt mit zu ihr gefahren. Sie macht es auch ganz schön fertig, mich so zu sehen. Und mir ist das irgendwie sehr unangenehm, als wäre ich 6 Jahre alt und keine 26...

16.09.2019 17:45 • #119


MamaCita

MamaCita


62
1
16
Stimmt Smoothies hab ich zur Zeit auch immer im Kühlschrank...
Wirst ja sehen ob der Schlaf besser wird mit morgendlicher Einnahme. Sonst vielleicht nochmal Rücksprache halten mit deiner Ärztin ....schlechter Schlaf macht die Symptomatik halt immer noch schlimmer.
Kann dir nur den Tipp geben es nicht zu lang zu ziehen mit dem einschleichen wie ich ....
Damals hatte ich Mirtazapin zum schlafen anfangs.Vielleicht kommt das für dich in Frage wenn du sowieso erstmal daheim bist ... ausserdem soll es den Appetit anregen,was ja momentan positiv wäre.
Oder wie meine Ärztin sagte sie hätte mich schneller auf die 20mg gezogen unter anfänglichem Tavor Schutz. Also bei Bedenken sonst wirklich nochmal zu deiner Ärztin.
Ja für die Familie ist es auch nicht leicht,aber es ist gut wenn jemand für dich da ist und irgendwann geht's auch wieder bergauf...

16.09.2019 21:00 • x 1 #120




Dr. med. Andreas Schöpf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag