Pfeil rechts
26

Minime
Huhu,

hat bei euch vielleicht noch eine Apotheke auf, wo du anrufen und mal nachfragen könntest? Ich würde es im Zweifel eher nicht zusammen einnehmen. Könntest du bis Montag auf dein Allergiemittel verzichten? Dann lässt sich das doch sicher mit dem Arzt oder Apotheker besprechen.

LG
Minime

21.03.2020 14:59 • x 1 #121


la2la2
Hallo und willkommen im Forum.

Antihistaminika (Certyzin) können die Wirkung vom Amitriptylin massiv verstärken.....
Würde ich an deiner Stelle nicht kombinieren.

21.03.2020 15:09 • x 2 #122



Amitriptylin Erfahrungen & Nebenwirkungen - wer nimmt es?

x 3


Touzai

20.04.2020 21:02 • x 1 #123


Schau mal hier: medikamente-angst-panikattacken-f76/antidepressiva-ohne-libidoverlust-und-zombifikation-t81907.html

Ums Ausprobieren wirst Du aber nicht herum kommen, denn was bei dem einen so wirkt, muss bei dem anderen nicht auch gleich wirken.

20.04.2020 21:16 • x 1 #124


Zitat von Lotta1983:
Hallo Schlaflose, gegen die Depression. Also beruhigen tut mich das Mittel leider noch nicht. Ich habe eine agierte Depression und eine generalisierte Angststörung. Die Unruhe ist nicht mal ein hauch besser?! 20.01. Amitriptylin 25 mg 05.02. Amitriptylin retart 25 mg (abends)12.02. Amitriptylin retard 25 mg (morgens)Bin jetzt bei 75 mg insgesamt. LG Lotta

Amitriptylin ist auch ein starker Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer, jedenfalls bei höheren Dosierungen. Manchmal braucht es etwas Zeit, bis die alpha-adrenergen Rezeptoren sich herunterreguliert haben. 4 - 6 Wochen sollte man dem ganzen schon geben.

27.04.2020 00:58 • #125


Zitat von SarahCS:
Hallo zusammen (: Ich nehme seit etwa 1 1/2 Jahren Amitritylin für meine Depression; abends jeweils 50 Tropfen, d.h. 100 mg. Mein Ruhepuls liegt immer zwischen 100-120, wobei meine Ärztin meinte, dass dies weniger schlimm sei und ich mir darum keine Gedanken machen müsse.Nun ist es so, dass ich mit Allergien und Heuschnupfen geplagt bin. Der Beipackzettel des Amitriptylins sagt jedoch, dass eine Einnahme von Amitritptylin und Antihistaminika nicht erfolgen dürfte. Nun bin ich mir sehr unsicher, ob ich trotzdem das Cetirizin einnehmen soll. Kennt sich jemand von euch damit besser aus oder hat damit bereits Erfahrungen gemacht? Über Antworten würde ich mich wirklich sehr freuen Liebe Grüße,Sarah

Amitriptylin ist doch selbst schon starkes H1-Antihistaminikum.... eines der stärksten verfügbaren Antihistaminika am Markt.

27.04.2020 01:01 • #126


MiniMami30

22.06.2020 12:30 • #127


Schlaflose
Dazu gibt es schon etliche Erfahrungsberichte im Forum. Einfach die Suchfunktion nutzen.

22.06.2020 12:35 • #128


Ariisha

31.01.2021 14:18 • #129


Nortriptylin ist fast wie Amitriptylin nur hat es weniger Nebenwirkung. Wird halt bei Depressionen verschrieben die Augenscheinlich keine Ursache finden zuerst. Ist irgendwas passiert vieleicht was dich in eine Angst versetzt hat?

31.01.2021 14:40 • x 1 #130


Ariisha
Zitat von Spikeac:
Nortriptylin ist fast wie Amitriptylin nur hat es weniger Nebenwirkung. Wird halt bei Depressionen verschrieben die Augenscheinlich keine Ursache finden zuerst. Ist irgendwas passiert vieleicht was dich in eine Angst versetzt hat?


Danke für ihre Antwort. Eigentlich nicht. Das hat vor 3 Jahre begonnen. Ich konnte zuerst nicht schlafen und dann hatte ich mir Sorgen gemacht und hatte 2 mal Panikattacke und dann diese ständige Unruhe. Ich weiß nicht mehr was ist Ruhe bedeutet;(((

31.01.2021 15:18 • #131


Ariisha
Also manchmal ich denke dass das ist bei mir ist nicht psychisch , weil ich keine schlechte Gedanken habe , Angst zu sterben usw. ich habe nur diese Unruhe ... kann nicht 1 Minute mich entspannen.. das ist ja unerträglich....

31.01.2021 15:23 • #132



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf