» »

Wie soll ich mit meinem Freund umgehen?

201727.12




1
1
Hallo zusammen!
Ich bin mit meinem Freund seit über einem Jahr zusammen. Eigentlich hat er eine Wohnung, jedoch lebt er seit fast 4 Monaten bei mir mit meiner Familie. An sich führen wir eine sehr harmonische Beziehung. Meine Familie mag ihn sehr gerne und er auch sie.
Ich habe mit meinem Freund einen äußert schwierigen Streit, der eigentlich auf eine simple Situation zurückzuführen ist.
Zur auslösenden Situation: vor etwa drei Tagen, haben wir auf dem Sofa gekuschelt und er hat aus Versehen ein Glas vom Wohnzimmertisch gerempelt. Da ich keine Schuhe anhatte, fragte ich ihn, ob er bitte die größten Scherben wegmachen könnte (er hatte Hausschuhe an), damit ich den Staubsauger holen kann. Er ging in den Flur und holte die Bürste fürs Auto. Ich sagte ihm zuerst in einem ruhigen Ton, dass er doch bitte die Schaufel und den Besen aus der Küche holen soll, weil die Bürste die er dabei hatte, nicht zum Scherbenentfernen im Haus ist. Zuerst hat er mich angeschaut und dann hat er einfach die Bürste inmitten der Scherben hineingezogen. Ich sagte ihm das zweite Mal, etwas energischer, dass er die andere Bürste holen soll, weil der nächste der die Autobürste benutzt, vielleicht Kratzer im Lack hinterlässt. Er warf mir die Bürste hin und sagte, ich soll es halt alleine wegmachen. Danach ging er rauf in mein Zimmer. Als ich in die Küche gehen wollte, hab ich mir erst einmal einen Splitter vom Glas in meinen Fuß eingezogen. Als ich in der Küche stand, schaute mich meine Mutter ganz erschrocken an und fragte, was passiert ist. Ich hab es ihr dann kurz geschildert und hab selber die Scherben verräumt.
Jetzt zu meinem Problem:
Da ich wusste, dass er sauer war, hab ich ihn für den Rest des Tages in Ruhe gelassen. Er saß nur in meinem Zimmer und spielte mit dem Handy. Am Abend wollte ich das Gespräch mit ihm suchen. Anfangs blockte er direkt ab. Dann wurde er richtig sauer und machte mir Vorwürfe, dass ich ihn wie einen Hund behandel und dass ich (weil ich die Situation mit dem Glas meiner Mutter kurz erzählte) vor meiner Familie angeben wollte. Ich wollte ihm klar machen, dass das nicht der Fall sei und dass ihn hier niemand für dumm etc. hält. Daraufhin schweigte er. Er wollte seine ganzen Sachen packen und in seine Wohnung fahren. Dafür sollte ich ihm Geld leihen, weil er nicht mehr genug hat. Ich sagte ihm, dass das doch keine Lösung sei, weil er sich dann nach einem Streit nie meldet. Für mich war die einzige Lösung: ein klärendes Gespräch. Er wollte jedoch nicht mit mir reden, er argumentierte damit, Dass er nichts zu sagen hätte!. Ich ließ ihn wieder in Ruhe, ich dachte mir, er beruhigt sich schon wieder. (Er ist beim Streit immer der, der sich zurückziehen möchte und bockig wird) Am nächsten Tag versuchte ich es erneut. Wieder totale Ignoranz. Das einzige: ich fing verzweifelt an zu weinen und er sagte: Ist mir egal wie du dich fühlst oder was du für mich gemacht hast.. Erneut hab ich das Weite gesucht, hab auf dem Sofa geschlafen und er in meinem Bett. Die letzen Tage habe ich immer wieder versucht normal mit ihm zu reden. Hab ihm klar gemacht, dass es mir leid tun würde. Er sagte: Du machst das eh wieder.. Er blockt mich mit Ignoranz ab, meine Mutter macht sich um ihn Sorgen.
Er gibt mir das Gefühl, ich wäre die schlimmste Freundin auf der Welt und würde ihn ständig vor anderen demütigen. Ich hab jetzt mal meine Familie gefragt, ob ich ihn vor ihnen lächerlich machen würde. Natürlich so, dass er es nicht mitbekommt. Alle sagten, dass es doch genau das Gegenteil sei. Sie sagten ich würde ihn oft für seine Unterstützung loben und von ihm schwärmen. Im Grunde mache ich das ja wirklich. Aber er denkt (NUR WEGEN DER SITUATION MIT DEM GLAS) ganz anders.
Er sitzt jetzt seit über drei Tagen nur in meinem Zimmer und redet kaum mit mir. Ich leide stark darunter. Ich kann nichts essen, nichts trinken, hab ständig Kopfschmerzen und muss mich übergeben. Schlafen kann ich auch kaum. Heute sagte er zu mir, es sei allein meine Schuld, dass er so ist. Ich hab geweint und wollte ihm klar machen, dass mich die Situation fix und fertig macht. Ich bin komplett verzweifelt, weil ich nicht verstehen kann, dass er aus einer doch so lapidaren Situation einen Beziehungsstreit macht, den wir seit Ewigkeiten nicht mehr hatten. Ich traue mich kaum ihm Geld zu geben, da ich aus Erfahrung weiß, wenn er zurück in seiner Wohnung ist, dass wir ewig keinen Kontakt haben und wenn wir miteinander schreiben, dass der Streit durch Missverständnisse nur noch ausartet.
Was soll ich mit ihm machen? Ich liebe ihn zutiefst und er bestraft mich mit Abneigung. Es ist so, als hätte man bei ihm einen Knopf gedrückt und er ist jetzt ein komplett anderer Mensch.

Auf das Thema antworten


217
34
21
  27.12.2017 15:24  
Hallo Mary,

es ist ja eigentlich nichts passiert und ich kann es absolut nicht verstehen, wie sich dein Freund verhält. Das Verhalten ist in meinen Augen unreif und einfach nur bockig. Man könnte fast denken, er sucht nur einen Grund...

Du musst auf der Couch in deiner Wohnung schlafen und er in deinen Bett? Er blockt immer wieder die Gespräche und gibt letztendlich Dir noch die Schuld. Ganz ehrlich, wenn er bei so einer Kleinigkeit sich schon so verhält, was ist dann bei ernsteren Dingen im Leben? An deiner Stelle würde ich ihn nach Hause schicken, damit auch du zur Ruhe kommst. Das hast du nicht verdient. Du wirst ja dann sehen, wie ernst er es mit dir meint.

LG

Danke2xDanke


6377
8
3424
  27.12.2017 17:37  
Ich persönlich finde sein Verhalten ganz unmöglich. Ja, schick ihn nach Hause. Aber ohne Geld !

Hast Du es nötig, Dich so fertigmachen zu lassen ? Eindeutig Nein !

Danke1xDanke


499
Hamburg
315
  03.01.2018 19:21  
Und so eine Beziehung bezeichnest du als harmonisch? Ich staune immer wieder was sich manche von ihren Partnern bieten lassen. Das du dich in deinen vier Wänden so einschränken lässt, das du nicht mehr essen oder trinken kannst das kann ich kaum nachvollziehen. Er hat eine eigene Wohnung in der er leben kann und dorthin sollte er schleunigst zurückkehren anstatt nur auf eure Kosten zu leben. Das Verhalten deiner Eltern verstehe ich dahingehend noch weniger.

« Trennung Beruf Abstieg Depression Ich komme einfach nicht mit der Art meines Mann... » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Wie soll ich mit meinem Freund umgehen?

» Angst vor Krankheiten

3

689

16.06.2014

wie umgehen.

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

8

664

12.10.2010

Wie mit der Angst vor dem Tod umgehen?

» Spezifische Phobien & Zwänge

72

19923

16.11.2017

Wie mit Gehässigkeitgen umgehen?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

51

2031

22.09.2016

Wie mit Obsessionen umgehen?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

2

1164

20.02.2014





Partnerschaft & Liebe Forum