Pfeil rechts
1

Frozen93
Hallo ihr Lieben vielen kennen ja bestimmt meine Probleme mit den Zwängen. Im Moment kommen bei mir zb nur ein Gedanke wo es um meine Psyche geht und dann ist er direkt wieder weg. Und das fühlt sich so extrem wichtig an wenn ich es nicht mehr weiß. Oder was ich meiner Therapeutin noch erzählen wollte fällt mir auch nicht mehr ein und ist so schwer auszuhalten.

Kennt ihr solche Probleme auch ? Was mich noch so belastet ich habe das Gefühl bzw vielleicht macht der Zwang auch das Gefühl das immer Träume habe wo mich andere Männer mögen und mehr wollen dabei bin ich verheiratet und möchte das gar nicht. Ich habe oft dann nur das Gefühl den Traum muss ich unbedingt wissen usw .

Aktuell nehme ich 60mg Duloxetin und 25 mg Melperon. Seit heute hab ich Dominal Tropfen bekommen die ich 4 mal täglich 5 Tropfen nehmen kann um meine Anspannung ein bisschen zu beruhigen. Sogar da Zweifel ich ob ich eine Wirkung merke oder nicht . Ich weiß es einfach nicht . Ich möchte nur am Tag mal ein bisschen Erholung vom Zwang. Aber wie sich das anfühlt weiß ich leider auch nicht.
Ich habe einfach kaum Kraft für den Alltag mit 3 Kindern und hänge sehr an meiner Therapeutin . In 3 Wochen muss ich wieder zum Psychiater wo weitergeschaut wird. Ständig das Gefühl alles wissen zu müssen furchtbar

25.08.2021 17:43 • 20.10.2021 #1


22 Antworten ↓


Phaedra
Du warst doch im Frühjahr stationär in der Klinik - was wurde dir denn dort gesagt, wie du den Zwängen begegnen sollst? Und was sagt die Therapeutin?

25.08.2021 20:40 • x 1 #2



Wie damit umgehen

x 3


Frozen93
@Phaedra ja war ich. Die Zwänge selbst wurden eigentlich nicht behandelt. Wenn ich mir etwas nicht merken kann soll ich nachfragen oder es mir aufschreiben. Mehr nicht. Meine Therapeutin meint das ich nochmal stationär muss wo mehr auf Zwänge spezialisiert sind. Aber das geht nicht so einfach mir drei Kindern

26.08.2021 05:21 • #3


Hedwig
Kannst du diesen Zwang einmal genauer beschreiben?
Ich kenne klar Handlungszwänge. Ich kenne auch gedankliche Zwänge, wie einen Gedanken immer wieder durchspielen zu müssen, dabei muss es perfekt sein sonst muss man von vorn beginnen, bestimmte Wörter im Kopf zu wiederholen, etc.
Worum es bei deinem Zwang genau geht kann ich noch nicht nachvollziehen. Magst du das nochmal genauer erklären?

26.08.2021 06:18 • #4


Phaedra
Zitat von Frozen93:
Aber das geht nicht so einfach mir drei Kindern

Letztendlich wirst du aber einen Weg finden müssen, das zu organisieren. Du machst seit Jahren mit dem Thema rum und schreibst regelmäßig, dass du keine Kraft für die Kinder hast. Im Endeffekt leiden die drei mehr unter dem momentanen Zustand als unter 6 Wochen Trennung von Dir. Und es gibt ja auch einen Vater, der mitorganisieren kann und soll. Deine seelische Gesundheit sollte im Vordergrund stehen, so schleppt sich der Zustand immer weiter fort.

26.08.2021 06:58 • #5


Frozen93
@Hedwig klar gerne. Also ich habe auch ganz normale Zwangsgedanken wie zb. Habe ich alles richtig verstanden oder bin ich ein schlechter Mensch usw. Also alles Fragen wo es um mich geht . Immer die Angst das ich falsch bin und ein anderes Leben möchte ohne Kinder und Ehemann . Ich muss alle Gedanken im Kopf behalten um nix zu übersehen. Ich finde quasi auch nicht die Mitte, wenn dann ganz oder gar nicht. Im Haushalt komm ich auch schwer klar da mit 3 Kindern nie alles sauber und ordentlich bleibt und damit komm ich nicht zurecht und da kommen dann immer Zweifel ob ich zu faul bin usw

26.08.2021 07:02 • #6


Frozen93
@Phaedra kennst du mich schon so lange das du das weißt. In der Klinik sind es aber ca. 10 Wochen. Also das die Kinder leiden bzw was merken denke ich nicht. Weiß ich natürlich nicht aber im außen bin ich eigentlich eher ruhig

26.08.2021 07:04 • #7


Hedwig
Zitat von Frozen93:
@Hedwig klar gerne. Also ich habe auch ganz normale Zwangsgedanken wie zb. Habe ich alles richtig verstanden oder bin ich ein schlechter Mensch usw. ...

Ah danke, dann denken wir ja sogar ganz ähnlich. Diese Gedanken habe ich auch sehr oft. Mir hilft es mit Menschen darüber zu reden, die dann gegensteuern, mir also sagen, dass meine Gedanken zu extrem sind. Die mir quasi gestatten auch mal faul zu sein

26.08.2021 07:22 • #8


Frozen93
@Hedwig okay bei mir bringt das wenig. Wissen tu ich es eigentlich aber durch den Zwang wird das halt wieder verändert denke ich. Es fühlt sich halt einfach falsch an

26.08.2021 07:35 • #9


Hedwig
Zitat von Frozen93:
@Hedwig okay bei mir bringt das wenig. Wissen tu ich es eigentlich aber durch den Zwang wird das halt wieder verändert denke ich. Es fühlt sich ...

Mir hilft es auch nicht immer, aber es ist besser als mit diesen Gedanken ganz allein zu sein. Ich weiß auch nicht, ob man es jemals ganz weg bekommt. Gibt es denn Kliniken speziell für Zwänge?

26.08.2021 08:09 • x 1 #10


Phaedra
Zitat von Frozen93:
@Phaedra kennst du mich schon so lange das du das weißt. In der Klinik sind es aber ca. 10 Wochen. Also das die Kinder leiden bzw was merken denke ich nicht. Weiß ich natürlich nicht aber im außen bin ich eigentlich eher ruhig

Ich lese viel quer im Forum und Deine Themen sind immer ähnlich, von daher - ja!
Deine Kinder brauchen eine Mama, die belastbar ist. Und das bist Du dank Deiner psychischen Verfassung nicht. Gerade weil die Zwänge soviel Raum und Denk-Kapazität einnehmen, hast Du vermutlich wenig Kopf für andere Dinge. Und das geht zu Lasten der Partnerschaft, Kinder und des ganzen Umfelds. Auch 10 Wochen lassen sich regeln, glaub mir, ich bin früher berufsbedingt viel unterwegs gewesen, und wenn die Familie zusammenhält, dann läßt sich auch dieser recht lange Zeitraum für die Kinder gut überbrücken.

26.08.2021 08:40 • x 1 #11


Frozen93
@Phaedra danke ja da hast du recht. Werde es auch in Angriff nehmen nun kommt aber erst die Einschulung. Ich habe auch Panik das meine Familie dann ohne mich ganz normal weiterleben und sich ohne mich daran gewöhnen, daß wäre Katastrophe

26.08.2021 11:36 • #12


Phaedra
Du torpedierst Dich selbst an allen Ecken und Enden, merkst Du das?

26.08.2021 11:52 • #13


Frozen93
@Phaedra ne was meinst du genau

26.08.2021 12:02 • #14


Phaedra
Bei allem und jedem stellst Du Dir die Frage, ob Du genug bist, du stellst sogar Deine eigene Gefühlswelt in Frage und bringst durch all diese Grübeleien Deine Partnerschaft etc in Schieflage. Damit, durch die Zwänge, grübelst Du Dir Dein komplettes Leben kaputt.
Den einzig möglichen Ausweg, nämlich eine stationäre Therapie gegen diese Zwänge verschließt Du Dir aber ebenfalls selbst, weil die Familie Deine Abwesenheit ja genießen könnte, und deshalb versuchst Du es lieber gar nicht. Du torpedierst Dich selbst - sowohl Dein derzeitiges Dasein als auch jeglichen Ausweg daraus.
In irgendeine Richtung wirst Du aber müssen. Zwänge haben die Angewohnheit, mehr zu werden, speziell unter Streß.

26.08.2021 12:47 • #15


Frozen93
@Phaedra ja leider hab ich das Gefühl das ich nix mehr weiß oder mir glauben kann. Probiere ja grad die Dominal Tropfen und bin ständig am schauen ob sie wirken und was bringen. Meine Therapeutin fragte letztens ob es mir nach einem Mittagsschlaf denn besser geht und ich wusste nicht was ich antworten sollte. Nun habe ich drauf geachtet und mal festgestellt das es mir danach aufjedenfall besser geht wie davor.

26.08.2021 13:38 • #16


zukunft-2021
Bestimmt aber wo weiß ich auch nicht musst du mal im Internet nachschauen

27.08.2021 14:20 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Frozen93
@zukunft-2021 was bitte?

27.08.2021 16:59 • #18


Frozen93
Hallo ihr Lieben ich hatte vor zwei Tagen urplötzlich Panik beim Einkaufen und seitdem kann ich nur noch wenig essen. Also kein Appetit und eben auch Panik weil es so ist. Es fühlt sich so an wie 2017 und frage mich wie ich damit am besten umgehe. Also ich bin aktuell nicht untergewichtig was heißt ich bräuchte doch keine Panik vorm essen haben. Damals hat ich Untergewicht.

17.10.2021 11:30 • #19


Chrirok57
Das ist eine klassische Panikattacke, die in Schüben auftreten kann ohne Anzeichen. Dass du keinen Hunger hast, ist nicht ungewöhnlich, da dein Körper zuerst die Panikattacke ausharren muss.

Versuche sonst etwas kleines zu essen, muss ja nicht gleich viel sein.

17.10.2021 16:20 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann