Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben

Ich möchte euch hier hier mal die Geschichte von meinem Exfreund und mir erzählen,denn ich hoffe auf Ratschläge,warum er so mies zu mir ist...
Die Geschichte wird lang,aber ich hoffe ihr könnt euch die Zeit nehmen!

Wir lernten uns vor 2 1/2 Jahren kennen,es war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe ihn gesehen und es war direkt um mich geschehen.
Wir kamen dann recht schnell zusammen und ich war so glücklich. Und trotz das wir 1 Std auseinander gewohnt haben,haben wir uns jeden zweiten Tag gesehen.
Muß dazu sagen das ich 2 Kinder mit in die Beziehung gebracht habe und er 1 Tochter.

Die Beziehung lief super,besser ging es schon gar nicht. Ich habe mich so geborgen und wohl bei ihm gefühlt. Nach 4 Monaten dann der knall. Wir hatten geplant Heiligabend zusammen zu verbringen,da seine Tochter er bei der Mutter war. Aber da hat seine Mutter ihm dann vorwürfe gemacht,was will er mit einer Frau mit 2 Kindern und ob er jetzt vor hätte für meine Kinder den Daddy zu spielen. Er erzählte mir das noch und meinte dabei,mir egal was die erzählt,ich liebe dich.
Einen Tag später bekam ich eine SMS,es sei vorbei. Ohne richtige erklärung,er war einfach weg. Ich habe so gelitten,denn ich konnte das nicht verstehen. Er hat dann auch nicht mehr auf anrufe oder SMS geantwortet. Einen Monat lang gab es dann keinen kontakt und eines Nachts ging es mir wieder so schlecht und ich habe ihm geschrieben.
Am nächsten Morgen dann ne antwort,hätte ich nie im leben mit gerechnet. Paar tage später haben wir uns dann getroffen und alles war wieder schön.
Wir haben so eine schöne Beziehung geführt,in meinen Augen. Bis auf ein paar Sachen war alles perfekt. Ich hatte meinen Traummann zurück und war sooo glücklich.

Das einzigste was mich gestört hat,war das wir die Beziehung nur bei mir geführt haben,nie bei ihm! Ich war mit den Kindern 2 mal bei ihm,aber es war nie angenehm. Seine Tochter war eine verwöhnte Prinzessin und das paßte nicht mit meinem Sohn. Er ist halt nen Junge und auch nicht ganz einfach. Cool war auch die 2 Male wo wir bei ihm waren,mußte ich mit den Kindern im Kinderzimmer schlafen,und seine Tochter bei ihm.
Tja,und dann haben wir nur alle 2 Wochenenden zusammen verbracht,denn er wollte die Wochenenden wo er seine Tochter hatte nur mit ihr allein verbringen. Er ist auch jedes Jahr im Sommer allein mit ihr in den Urlaub geflogen und hat uns zurück gelassen.

Das ging dann 1 1/2 Jahre so! Ich habe aber immer den Mund gehalten,denn irgendwie habe ich mich dann damit abgefunden. Nur als er dann letztes Jahr wieder geflogen ist,hat er es nicht mit mir abgesprochen,habe ihn dann gefragt was das soll und wann wir endlich mal über eine gemeinsame Zukunft nachdenken würden.
tja und das war dann wohl wieder zu viel,denn plötzlich von heut auf morgen war wieder schluß. diesmal über Telefon,er meinte er kann nicht mehr und er kann sich nicht vorstellen je mit meinem Sohn unter einem Dach zu leben. Muß dazu sagen,das mein Sohn nicht ganz einfach ist,habe immer vermutet er habe ADHS aber es kam letztes jahr raus,das er eine Lernbehinderung hat und dadurch das er sein Leben lang schon überfordert wurde,so ist wie er ist. Er geht nun seit einem Jahr zum Fußball,macht eine Verhaltenstherapie und geht zu Ergo,im Sommer wechselt er die Schule. Mein Ex hat sich damit aber nie auseinander gesetzt,denn für ihn war er immer nur störend. Nur zu meiner Tochter hatte er ein super verhältnis aufgebaut,so das sie ihn sogar als Stiefvater gesehen hat.

Genauso wie für mich ist für sie eine Welt zusammen gebrochen als er plötzlich wieder weg war. Wir haben hier teilweise zusammen gesessen und haben geheult.
ich hatte dann aber weiterhin kontakt zu ihm per Telefon und SMS und er erzählte mir auch andauernt,er würde mich Lieben und eigentlich würde er mich auch vom Fleck weg Heiraten. das ging 4 Monate so,aber er hat nie um mich gekämpft.
Habe ihm immer gesagt,wenn du zurück möchtest,dann mach doch mal was und zeig mir das du es ernst meinst,aber es kam nix,rein gar nix.

Und ich wolte nicht so einfach zurück,denn ich war so verletzt und auch das vertrauen war irgendwie weg,aber trotzdem habe ich ihn ohne Ende geliebt.

Im Sep letzten Jahres bin ich dann an der Angst und Panikstörung erkrankt!

Es wurde immer schlimmer und im Okt habe ich ihn dann angerufen ob er vorbei kommen kann und mich einfach mal in den Arm nehmen kann.
Er kam und er dachte dann wir wären direkt wieder zusammen,aber das wollte ich nicht!
Wir haben uns dann ein paar Tage später zusammen gesetzt,denn ich wollte die Beziehung wie sie vorher war nicht mehr so.
Ich wollte endlich auch zu seinem Leben gehören,seine Freunde,seine Familie kennenlernen und ich wollte das die Kinder sich jetzt nach 2 Jahren auch endlich mal richtig kennenlernen.
Wie gesagt,wir haben uns dann zusammen gesetzt und ich habe Bedingungen gestellt.
1. das wir auch endlich gemeinsame Wochenenden zusammen mit den Kids verbringen.
2. das er seine Tochter an ihr Bett gewöhnt,da ich nicht mehr gewählt bin im Kinderzimmer zu übernachten.
3. das wir im nächsten Jahr einen gemeinsamen Urlaub mit den Kindern verbringen.

Er stimmt zu und die Beziehung lief wieder. Nur meine Krankheit wurde schlimmer und er hatte dafür nie verständnis. Ihm ging es auf die Nerven wenn ich schlechte Laune hatte und nicht mehr so war wie vorher. Auch im Bett lief daher nicht mehr viel und er war nur am nörgeln. Auch mußte er immer auf mich einhämmern was meinen Sohn anging,es war ihm nichts gut genug. Er vertand einfach nicht das ich Krank bin und mein Sohn erstmal den Schulwechsel braucht.
Aber wenn ich mich dann zusammen riss und auch mal was zwischen uns lief,konnte er mir sagen wie sehr er mich liebt und das er mich nie wieder gehen läßt.

An der Situation der Kinder änderte sich aber nichts,immer noch verbrachte er die Wochenenden allein mit seiner Tochter,denn er sagte immer,wenn mein Sohn funktioniert dann könnte man das mal ändern.
Auf deutsch,mein Sohn war kein Umgang für seine Tochter.

Letzte Woche erzählte er mir plötzlich das er jetzt für seine Tochter und sich den Urlaub plant. Ich bin daraufhin ausgerastet und habe ihm gesagt wenn er das wirklich so durchzieht,dann kann er sich direkt eine neue Freundin suchen.
Das war das letzte Telefonat mit ihm,er hat mir dann per SMS noch mitgeteilt das er mir und meinem Sohn nicht mehr im Wege stehen möchte!

Jetzt ist wieder schluß und ich fühle mich so beschissen. Warum tut er mir das an,warum ist er so gemein zu mir?
Ich habe alles für ihn gemacht,habe ihn 2 mal zurück genommen,habe so viel Liebe in die Beziehung gesteckt.
Warum wollte er nichts für mich in seinem Leben ändern und warum durfte ich kein Teil von seinem Leben sein?
Alles spielte sich bei mir ab,nie bei ihm.
Und warum muß er das meinen Kindern antun??
Mein Sohn zeigt es nicht so ob er traurig ist,meine Tochter heult sich wieder die Augen aus.
Seine Tochter ist fein raus,denn sie hat uns vor über einem Jahr das letzte mal gesehen.

Habe mal gedacht er wäre ein Erwachsener Mann,sollte man mit 36 Jahren von ausgehen,aber dieses verhalten ist doch nicht normal.
Er redet auch nicht mehr mit mir,noch nicht einmal eine SMS.
Es ist so,als wenn wir nie zusammengewesen wären!!

Und ich leide ohne Ende,er war doch mein Mann,warum tut er mir schon wieder so weh. Er hat mich doch im Sommer erst so verletzt,habe 4 Monate gelitten,jetzt bin ich dazu auch noch krank und er macht schon wieder so etwas.

Ich weiß,eigentlich müßte ich ihn hassen und vergessen,schon allein dafür was er meinen Kindern angetan hat,aber ich kann es nicht.

Ich leide so sehr,denn ich verstehe einfach nicht,wie man eine Frau so behandeln kann.
War denn all seine Liebe die er mir gezeigt hat oder auf Karten geschrieben hat nur geheuchelt?
Wie kann man einen Menschen den man Liebt so behandeln??


Ich weiß,meine Geschichte ist lang,aber ich hoffe sie wird doch gelesen und es wäre schön wenn ihr mir einige Fragen beantworten könntet.


Danke und Liebe Grüße Belle

15.01.2011 18:53 • 19.01.2011 #1


4 Antworten ↓


Hallo Bella,

Ich vermute dass das größte Problem hierin zu finden ist:
Zitat:
Ich habe alles für ihn gemacht,habe ihn 2 mal zurück genommen,habe so viel Liebe in die Beziehung gesteckt.

Du warst stets zu kompromissbereit, zu einfach, zu fügsam, wenn man es so nennen will. Er musste nie Beziehungsarbeit leisten, sich nicht anstrengen, nicht um dich kämpfen, nichts ändern. Du hast zwar gesagt du willst eine Änderung, aber wenn sich nichts geändert hat, dann war es auch okay, dann ist nichts passiert außer dass du im Stillen für sich sauer warst.
Du hast den Frust in dich hinein gefressen anstatt mit ihm darüber zu reden, du hast hingenommen und ausgehalten und erduldet, und das ist niemals gut, in keiner Beziehung. Auf Dauer füllt man da ein Fass in seiner Seele, und wenn das überläuft dann explodiert man, aber dann hat sich bereits so viel darin angesammelt dass man es kaum mehr miteinander auslöffeln kann, so sehr man sich auch anstrengt.
Ich denke du hast zu lange den Mund gehalten und er zu lange nicht geschnallt dass du unglücklich bist. Und jetzt, meine ich, weiß er auch nicht mehr was er noch machen soll und gibt eben auf. Zusammensein will er scheinbar nicht mehr mit dir.
Eine Trennung tut weh, aber gib euch Zeit um es zu verarbeiten, es geht irgendwann auch wieder weiter. Und in einer neuen Beziehung lässt du dir dann vielleicht erst gar nicht so viel gefallen dass es wieder so weit kommt. Es ist so eine typische Angewohnheit von Frauen aus Harmoniebedürfnis heraus Dinge hinzunehmen die man eigentlich gar nicht hinnehmen will, und es ist nicht gut das zu oft zu machen, denn irgendwann kann man einfach nicht mehr weiter aushalten, und dann geht die Beziehung kaputt.
Vielleicht hat er auch nie wirklich begriffen wie schlecht es dir geht und wie sehr er dich verletzt, weil du zu oft still geblieben bist und nichts gesagt hast?

Alles Gute für dich!

16.01.2011 13:59 • #2



Warum behandelt er mich so mies?

x 3




Die Schuld hat er auch noch auf deinen Sohn geschoiben statt klare linien zu ziehen und die Kinder aus dem Spiel zu lassen und wenn Du nicht wissen willst was ich von Ihm halte dann frag mich lieber nicht.

Eine Frau so lange hin zu halten nur um immer wieder sein vergnügen zu haben und dann einfach abzuschießen ist schon ein Ding.

Dann hätte er vorher gleich sagen könen Du ich will nur eine Sex Beziehung und nicht noch von Heirat schwafeln, nur um nochmal -Du weißt schon.

Auch ist es sehr merkwürdig das Du nie zu Ihm durftest. was für ein grausames Geheimniss hat er denn ?

Meine meinung. ? Schublade auf -unter Erfahrung abhaken und nen neuen suchen der Dich liebt

Ich kann natürlich nur davon ausgehen was Du so schreibst. Was seine meinung ist weiß ich ja nicht. deshalb ist es da immer schwer ein gerechtes Urteil zu fällen. Denn jeder hat seine fehler. Du mit Sicherheit auch. Obwohl ich Dich lockerer sehe mit deinem etwas schwierigeren Sohn als er mit seiner eingebildeteten Tochter

Ob Du mit meiner Meinung was anfangen kannst weis ich nicht, doch zum Nachdenken reichts denk ich mal.

Alles Gute. Nicht alle Männer sind Schweine

17.01.2011 15:06 • #3


Nabend

Wow,ich habe tatsächlich Antworten bekommen. Hätte ich nie mit gerechent,denn meine geschichte war ja schon recht lang.
Ich danke euch aber wirklich dafür,das ihr euch die zeit genommen habt um mir zu zuhören,DANKE.

Ja,das stimmt,ich war wirklich zu fügsam. Die 1 1/2 Jahre wo wir uns nie gestritten haben,da habe ich ja wirklich alles nur hingenommen. Ich war zwar glücklich mit ihm,aber bei sachen die mir nicht gepasst haben,habe ich deswegen die klappe gehalten.

Ich frage mich auch,warum er im Okt zurück kam!
Denke mitlerweile auch,das es nur wegen dem einen war,er hatte 3 Monate nichts,dann wurde ich krank und er konnte es super für seine Zwecke ausnutzen.
Denn hätte er je andere absichten gehabt,dann würde er doch jetzt nicht so handeln.
Ich bin Krank und er geht einfach so,schei. egal was er mir dabei antut und den Kindern. Und nur,weil ich sein Verhalten so nicht mehr hinnehmen konnte.
Und das das mit meinem Sohn eine längere Geschichte wird,hätte ihm doch klar sein müssen.
Man fängt ja auch keine Therapie an und ist nach der ersten Sitzung geheilt.
Das dauert nunmal seine Zeit und hätte er mir mal unter die Arme gegriffen,dann wäre es vielleicht auch schneller besser geworden.

Naja,aber warum sucht man sich für das eine eine Frau mit 2 Kindern und geht wieder zu ihr zurück,wenn man doch schonmal mitbekommen hat wie sehr sie und die Kinder nach der trennung gelitten haben.

Ich versteh das einfach alles nicht...

18.01.2011 20:28 • #4


Na das ist doch aber so was von einfach zu beantworten. Welcher Mann will eine Frau mit Kindern,wenn er doch eine Single Dame haben kann. ? Da müsste dann schon echte Kinderliebe da sein oder er müßte auch Kids haben so das eine Patchworkfamilie entstehen könnte.

So war er sich halt sicher das Ihm keiner Dich wegschnappt so schnell. Oder sagen wir mal das es unwahrscheinlicher ist. Wer spricht auch schon eine Frau mit 2 Kids auf der Strasse mit ernsthaften Absichten an ? Die haben doch alle Angst vor Kinderkrach und Ihrem Gelbeutel. Sie ziehen doch nicht die Kinder anderer Männer groß.

Sagen wird das keiner der auf Beutezug ist. Wenn ihm die Frau seiner Begierde anziehend gefällt.

Erst später . Spätestens dann wenn sich die kidis melden und Mama auch mal wieder für sich beanspruchen wollen und ER meint er käme zu kurz weil er vieleicht an dem Abend mal nichtz zum Stich kommt.

Dann kommt der Egoist raus, oder der Macho und schwups iss er verschwunden.

Zum Glück sind nicht alle Männer so .

Neue Liebe neues Glück.

19.01.2011 21:16 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag