Pfeil rechts

Hallo.

Ich bin neu hier und schreibe dass erste mal in so einem forum.
Ich bin 20 Jahre alt, und derzeit in der 25. SSW, mein ex Freund hat mich vor zwei Wochen verlassen. Mit der Begründung ihm wird alles zu viel, ich verstehe aber nicht warum er sich dann mit mir für dieses baby entschieden hat.
Hat jemand Erfahrung damit? Ich fühle mich derzeit wirklich schlecht und weiß nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll, er war von einem Tag auf den anderen weg und habe Angst dass ich dass nicht schaffen werde alleine..

Freue mich über jede einzelne Antwort!

Danke und lg

20.06.2014 11:13 • 25.07.2014 #1


12 Antworten ↓


Dini58091
Hallo

Ob mit oder ohne Mann, wird man in der Erziehung oft an seine Grenzen stoßen!
Und JAAA, du wirst es schaffen!
Ist blöd, dass es so gelaufen ist, aber dann ist er nicht der Richtige und der läuft noch da
draussen rum! Nimm dir deine Freunde und Familie und versuche die Schwangerschaft zu
geniessen! Sie werden dir bestimmt auch helfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen!
Tut mir leid, dass es jetzt so für dich läuft

Ich wünsche dir alles alles Liebe

20.06.2014 11:18 • #2



Vom partner verlassen worden, in der Schwangerschaft

x 3


Ich denke, er hat Angst vor der großen Verantwortung, und Angst das seine Jugend vorbei ist sobald er Vater ist, seine Ängste kann ich gut verstehen, sein Verhalten nicht.
Ich hoffe das er zu dir zurückkommt, und sich seiner Verantwortung stellt, gerade weil ihr das zusammen entschieden habt.

Sollte er das nicht tun, ist er es nicht wert das du ihm auch nur eine Träne nachweinst.

20.06.2014 11:22 • #3


Dini58091
Genau, für ihn ist es ja auch eine wahnsinns Umstellung!
Aber die Reaktion, einfach zu gehen, war eindeutig falsch!
Vor jeder schwierigen Phase im Leben davonzulaufen, wäre doch zu einfach

20.06.2014 11:27 • #4


Danke für eure antworten, es tut nur sehr weh. Ich habe mich so gefreut dass wir ein Babys bekommen und dann war er weg. Seine Eltern wollen mir das Kind wegnehmen wenn es da ist. Also wirklich schlimm zurzeit, wir waren wirklich glücklich ich weiss nicht warum das sso gekommen ist, ich bekomme nicht mal eine Antwort darauf

20.06.2014 12:56 • #5


Pestor
Zitat von silvana94:
Danke für eure antworten, es tut nur sehr weh. Ich habe mich so gefreut dass wir ein Babys bekommen und dann war er weg. Seine Eltern wollen mir das Kind wegnehmen wenn es da ist. Also wirklich schlimm zurzeit, wir waren wirklich glücklich ich weiss nicht warum das sso gekommen ist, ich bekomme nicht mal eine Antwort darauf


So leicht nimmt man hier einer Mutter nicht das Kind weg, also ers ma ruhig bleiben und du hast ja bestimmt auch noch selber Eltern.

20.06.2014 13:11 • #6


Ich hab selber nur noch einen papa, Mutter ist vor vier Jahren verstorben.

Ja jetzt muss ich sicher mal abwarten was da noch auf mich zukommt....

20.06.2014 14:23 • #7


Pestor
Mein aufrichtiges Beileid!

20.06.2014 14:27 • #8


Dubist
Das hat noch lange nichts zu heissen.
Er bekommt scheint es mir kalte Füße.Wenn du seine richtige Freundin warst und nicht nur eine Eintagsfliege oder so ähnlich, dann kommt der schon wieder. mach dir keine sorge, der kommt wieder dann....
Sah er aber in dir nur ein leichtes Betthäschen, dann ist die Hoffnung glaub ich eher gering.

24.06.2014 13:37 • #9


Eine Umstellung ist ein Kind für jeden egal, ob ein Partner da ist oder nicht. KLAR schaffst du das!
Es gibt so viele Möglichkeiten dir Hilfe zu holen, sei nicht scheu und nutze die.
Außerdem ist es immer besser, wenn dein Kind in Harmonie mit dir alleine aufwächst, als mit Eltern, die sich dauernd steiten. Kopf hoch, ein Baby ist das tollste der Welt.

24.07.2014 14:41 • #10


Dubist
Zitat von Mariechen123:
Eine Umstellung ist ein Kind für jeden egal, ob ein Partner da ist oder nicht. KLAR schaffst du das!
Es gibt so viele Möglichkeiten dir Hilfe zu holen, sei nicht scheu und nutze die.
Außerdem ist es immer besser, wenn dein Kind in Harmonie mit dir alleine aufwächst, als mit Eltern, die sich dauernd steiten. Kopf hoch, ein Baby ist das tollste der Welt.


Entweder mit dem Vater des Kindes oder mit einen neuen Partner kannst du wieder glücklich werden, wer weiß

24.07.2014 20:25 • #11


Ein vater ist nicht der , der das Kind zeugt sondern der der sich wie ein Vater verhält .
Irgendwann wird er auch anderst drüber denken glaubs mir .

Aber es gibt viele männer die dich dabei auch unterstützen werden ,.

du schaffst das auch ohne Ihn gibt bestimmt genug menschen die für dich da sind ..

gruss

25.07.2014 10:17 • #12


Mutter ist man Vater wird man. So heißt es glaube ich. Frauen ändern sich von ganz allein, das liegt daran, dass ihr Gehirn sich verändert, durch Hormone glaube ich, weiß ich aber nicht. Bei Männern ist es nicht so, die müssen da rein wachsen. Vielleicht hilft es, wenn du ihm das klar machen kannst, in Bezug zu seinen kalten Füßen.

25.07.2014 10:58 • #13



x 4