Pfeil rechts
2

L
Wie soll man mit einer schmerzhaften Trennung umgehen .... weiß nicht weiter

19.07.2017 11:58 • 14.08.2017 #1


7 Antworten ↓


V
Ich finde, du solltest deine Gefühle nicht minimieren, sondern als Antrieb nutzen, z. B. um etwas zu verändern. Mache ich auch so.

19.07.2017 12:00 • #2


A


Trennungsschmerz überwinden

x 3


M
Die ist doch bitte eh nicht so toll. Hat ne Beziehung, eine zweite, dann dich. Und jetzt ist sie weg, weg,...
Vergiss die doch und such dir was G'scheites.

19.07.2017 12:05 • #3


L
@MathiasT ja versteh deinen Aspekt aber das ändert ja nix daran das ich sie wirklich liebe kann ja deswegen nicht plötzlich die Gefühle ausschalten

19.07.2017 13:53 • #4


V
Du solltest sie nicht abschalten, sie sind ein Teil von dir. Aber du kannst daraus lernen und dich verbessern: Warum liebst du sie überhaupt so? Da muss doch etwas dahinter stecken. Reflektieren, lernen und wachsen. Liebe ermöglich auf brutalste Weise direkten Zugriff auf dein Inneres.

19.07.2017 14:00 • #5


S
Trauern, wütend sein, sich ein bißchen gehen lassen (zumindest für eine kurze Weile), insgesamt Zeit lassen und keine Wunder erwarten. Sowas dauert leider seine Zeit und es wird auch ein paar Rückschläge geben. Du wirst merken, wenn du wieder klarer denken und dein Leben von verschiedenen Seiten neu anpacken kannst.

Nach meiner letzen Trennung im Mai 2016 habe ich gut ein halbes Jahr gebraucht, um überhaupt wieder mal ernsthaft nach vorne blicken zu können. Jetzt, nach etwas über einem Jahr, kann ich sagen: Es geht mir ohne ihn richtig gut! Genau wie du habe ich meinen Ex-Freund trotz einer (vor allem gegen Ende hin) ziemlich vermurkst laufenden Beziehung abgöttisch geliebt. Habe gedacht, dass es das war, dass ich niemals wieder jemanden interessant finden kann. Ist normal, viele Leute heben ihren Ex-Partner bzw ihre Ex-Partnerin nach der Trennung auf ein Podest und blenden alles aus, was negativ war. Das geht vorbei. Versprochen.

Hin und wieder vermisse ich unsere alte Zeit, die Zeit in der wir uns kennengelernt haben und wo alles noch so richtig neu und rosa war aber er als Person fehlt mir nicht und mir ist mit der Zeit immer mehr klargeworden, dass er mir in keinster Weise gut getan hat.

Davon bist du aber anscheinend noch meilenweit entfernt. Ist in Ordnung. Nimm dir Zeit.

19.07.2017 14:07 • x 1 #6


L
Hey

Beziehungen die in die Brüche gehen sind natürlich nie so prickelnd, vor allem wenn man eine Zeit lang schon zusammen war und so gesagt das ganze leben miteinander geteilt haben.
Meine letzte Beziehung habe ich versucht zu retten ( https://www.psychic.de/forum/ ) aber irgendwie habe ich dann doch gemerkt, dass es mich alles kaputt macht und ich mich lösen muss.
Es war eine schreckliche Beziehung wenn ich so zurück blicke aber es waren natürlich auch viele schöne Tage dabei - die leider nicht überwogen haben.


Na ja, nicht alles kann gut laufen
KOPF HOCH !

31.07.2017 10:11 • #7


L
Lenkt dich ab, Treff dich mit Freunden hab Spaß und denk nicht an ihn. Und versuch nicht, nicht an ihn zu denken

Manchmal hilft es sogar zu weinen und sich bei jemandem auszuheulen . Vielleicht sogar bei deiner Mutter, wenn du ein gutes Verhältnis zu ihr hast ^^ . Schreib dir doch mal eine Liste mit all den Dingen die du an der Person doof findest.


Liebeskummer braucht halt Zeit bis er verschwindet. Doch nach und nach wird es weniger.

14.08.2017 18:11 • x 1 #8





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag