Pfeil rechts

Hallo,
ich bin neu hier und habe mich angemeldet weil ich dringend einen schnellen Rat brauche.
Ich hatte früher starke Verlustängste, das wurde beim Psychiater festgestellt, und ich hatte immer Angst davor jemanden zu verlieren. Besonders meine Haustiere, etc..
Natürlich litt auch meine Beziehung bis vor einem Jahr darunter, dann habe ich mich gebessert und inzwischen bin ich ziemlich stolz auf mich das ich die Ängste in den Griff bekommen habe.
Nun behandelt mich mein Ex-Freund seit einigen Monaten allerdings wie Dreck und das nur wegen seinem besten Freund. Sobald er gefragt wird ob er Zeit hat ist er dahin gerannt, selbst wenn wir etwas zusammen geplant hatten. Sobald der Kumpel angerufen hat war ich abgemeldet.
Am Schlimmsten war es vor 2 Monaten als ich mein Pferd einschläfern lassen musste. Ich habe ihm geschrieben weil er gerade wieder bei seinem Freund war und als Antwort kam nur "Ich will mich jetzt nicht davon runter reißen lassen." Das war wirklich sehr schlimm, aber natürlich hatte ich da erstmal andere Sachen im Kopf. Mein Pferd war mir wirklich das Wichtigste.

Übrigens behandelt er nicht nur mich so sondern auch alle anderen, seine Familie, seine anderen Freunde...Niemand kann den besten Freund noch leiden, weil er sein Leben wegen ihm kaputt macht. Sogar seine Arbeit schwänzt er wegen ihm ständig und steht nun kurz vor einer Kündigung.

Heute morgen ist dann die Bombe geplatzt und ich habe mit ihm Schluss gemacht. Ich konnte einfach nicht mehr und war zunächst auch ganz glücklich mit meiner Entscheidung, da ich seinen Kumpel nicht mehr ertragen muss.
Nun bin total verwirrt weil mein Ex-Freund gerade zu mir meinte das es ihm Leid täte und er mich nicht verlieren möchte, er hat sogar allen meinen (teilweise ziemlich absurden) Bedingungen zu gestimmt. Er ist bereit sich eine eigene Wohnung zu suchen und sich entgültig für mich zu entscheiden, also den Kontakt zu seinem besten Freund abzubrechen.
Ich fühle mich echt mies, weil er ja auch bei mir geblieben ist während meiner schlimmen Angstphase.
Was meint ihr? Soll ich es nochmal versuchen bzw. ganz von vorne anfangen mit ihm?
Ich möchte auch nicht die blöde Freundin sein die ihm seinen besten Freund verboten hat, das Problem ist dabei nur das er wegen ihm sein ganzes Leben kaputt macht. Der Kumpel ist absolut nicht gut für ihn, es gibt niemanden der das nicht sag!

Liebe Grüße von einer ratlosen und verwirrten Liliecilor
3

24.10.2012 01:57 • 24.10.2012 #1


2 Antworten ↓


Dubist
Darauf muss er selber kommen, das der beste Freund nichts ist.
Er ist unreif oder oberflöchlich oder beides zusammen.
Er hat dich im stich gelassen.
Nicht gut.
Du musst selber stark sein, oder werden wenn du zurückkehrst. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.
Total daneben, das er nicht bei dir war wo das mit dem Pferd war
Natürlich findest du nicht unbedingt einen der mehr Gefühl zeigen kann.
Aber ich denk, da gäb es doch enige, denen das nicht so egal wäre.
Was würde passieren, wenn mal mit dir was ist und du ins krankenhaus musstest?
Ist der beste Freund wirklich nur ein bester Freund?
Hast du ihn schon kennengelernt?
alles Gute

24.10.2012 07:21 • #2


ohje. als freundin möchte man natürlich immer an erster stelle stehen und man erwartet auch dass der freund derjenige ist der immer zu einem steht ! ich kann verstehen dass du verwirrt bist. er muss allerdings von selbst drauf kommen. wenn du ihm den kumpel verbietest wird er sich vielleicht heimlich treffen. dadurch wird das ganze vertrauen noch mehr zerstört. ich glaube wenn er nicht selbst merkt dass er alles kaputt macht wegen seinem kumpel hast du nur 2 möglichkeiten. entweder du trennst dich von ihm oder du akzeptirst dass er so einen doofen kumpel hat. vielleicht hast du ihm aber auch mit deiner entscheidung die augen geöffnet und er hat bereits gemnerkt dass er es nicht wert ist. schwere entscheidung. lass ihn noch ein paar tage beweisen dass er es ernst meint.

24.10.2012 11:11 • #3