Pfeil rechts
1

Folgende Situation, mein Partner ist alleinerziehend. Die Mutter hat die kleine nur jedes zweite Wochenende. Wir kennen uns schon länger, haben einen gemeinsamen Freundeskreis. Sind dann letztes Jahr zusammen gekommen. Haben es geheim gehalten, da ich frisch aus einer Beziehung kam. Seine Tochter wusste davon von uns noch nichts. Das Problem von Anfang an war dass er voller Selbstzweifel ist und nie verstanden hat was ich mit ihm will. Er hat eine Tochter, keine Ausbildung, verdient nicht gut und ich habe eine Whg ein guten Job etc. Für mich ist dies aber nicht wichtig. Naja auf jeden Fall war er immer wieder eifersüchtig und wir haben beide komische spielchen gespielt. Und er hat die Beziehung von heute auf morgen beendet mit den Gründen "es hat sich nciht mehr entwickelt".

Da es ja nicht offiziel war dass wir "zusammen" waren, sind wir dann im Freundeskreis wieder zusammen weggegangen, haben etwas unternommen. Er hat sich dann auch nach einem Monat wieder bei mir gemeldet. Dann kam eins zum anderen wir kamen uns wieder näher und ich hab auch eine super Bindung zu seiner Tochter aufgebaut. Wir hatten dann wieder das Thema das ich meinte komm lass es uns nochmal versuchen, ich hab ihm klar gemacht ich will ihn. Er hat mich dann vorgewarnt und gesagt er weiß nicht ob ich mit ihm und seinem Leben klarkomme. Ob es mir nicht zuviel alles wird.
Naja wir sind dann zusammengekommen und er hat mich offiziel seiner kleine 5 jährigen Tochter vorgestellt und auch sonst komplett in die Familie integriert. Auch wollte er mit mir eine Zukunft. Wollte ein Haus kaufen. Haben sogar eins angeschaut. Jeder hat es mitbekommen er hat es seiner Tochter erzählt, sie hat sich rießig gefreut. Mir war es ehrlich gesagt noch etwas zu früh aber ich hab es mir nicht getraut klar zu sagen, wollte ihn nicht vor den Kopf stoßen. Weil er so begeistert von der Idee war.

Ich hab dann schon immer wieder gemerkt das es zwischen uns manchmal komisch wurde. Konnte mir nicht erklären warum aber er war unsicher zu mir und ich war dann auch unsicher und wir waren distanziert etc. Er hat immer wieder gesagt er weiß nicht ob ich das alles packe, und es mir nicht zuviel wird. Und er hatte auch immer Angst es läuft wie in seiner Ex-Beziehung ab. und zerbricht und er muss mit der kleinen wieder bei Null anfangen. Das hat er ständig gesagt. Und auch das er immer wieder flüchtet.

Dann kam eine Situation wo er eig. hätte mir mit etwas machen sollen und er mir nicht Bescheid gegeben hat. Und ich habe dann weil ich sauer war dass er mir nicht rechtzeitig absagen konnte gemeint, so stell ich es mir nicht vor. Und ich erwarte mehr dass wir so darüber reden sollten. Daraufhin geriet er in Panik wurde eiskalt und beendet die Beziehung von heute auf morgen, wie beim ersten Mal. Mit der Aussage ich tu seiner Tochter gut aber nicht ihm. Und ich sei das beste was ihm je passiert ist. Aber er kann nicht hat keine Gefühle.

Ich war wie vor den Kopf gestoßen. Ich habe es daraufhin seiner Schwester erzählt das Schluss ist zwischen uns am nächsten Tag. Daraufhin hat er mich wütend angerufen wieso ich das erzähle, es sei seine Aufgabe er will es seiner Familie tochter sagen und ist voll durchgedreht. Hat mich dann überall blockiert und gelöscht.

Jetzt ist das zwei Wochen her und seine Schwester hat mich am wochenende gefragt ob ich was mit ihr und der kleinen also seiner Tochter machen will. Die kleine vermisst mich sehr. Klar ich war wie Mutterersatz für sie. Ich vermisse sie ja auch. anscheinend meinte die Schwester er hätte nichts dagegen wenn die kleine weiterhin kontakt mit mir hat.

Das kann ich so gar nicht nachvollziehen, denn er hat bis jetzt mit mir nur eine weitere Frau seiner Tochter als Freundin vorgestellt. Und er meinte als es mit ihr da aus ging ist es besser für die kleine keine Kontakt zu halten. Deswegen verstehe ich jetzt nicht wieso dieser Fall hier anders ist?

Ich verstehe ihn allg. nicht. hat er Verlustängste ? Er ist sehr eifersüchtig klar. Aber wie kann man von einer gemeinsamen Zukunft reden vor mir und seiner Tochter und seiner Familie und dann von heute auf morgen alles abbrechen.
Wieder keine Gefühle?
Und dann tut es der Tochter gut weiter Kontakt zu halten?

20.06.2021 21:19 • 21.06.2021 #1


6 Antworten ↓


portugal
Mir scheint, dass er mal so verletzt wurde, das er jetzt Angst hat, dass es wieder passiert. Ich kannte auch mal so einen, den einen Tag Hueh und den naechsten hopp. Ist als Freundin sehr anstrengend und wenn es jetzt zwei Mal pasiert ist, wird das auch nicht besser.

Auch die Aktion, Dich zu blockieren, ist doch total unreif. Wenn er ueber den Schmerz einer vorherigen Trennung noch nicht hinweg ist, dann ist das seine Baustelle.

Wenn Du ihn wieder an Dich ranlaesst, dann lebst Du bestimmt nicht entspannt, denn wer von heute auf morgen so sprunghaft ist ......

20.06.2021 23:02 • #2



Schluss wegen Verlustängsten- Kontakt mit Tochter halten?

x 3


portugal
PS: Du schreibst, er verdient nicht gut, und er will bei diesen hohen Hauspreisen ein Haus erwerben? Da wurde ich aber Angst bekommen, am Ende stehst Du mit Deeinem gut bezahlten Job noch alleine da und darfst den Kredit tilgen, mach das bloss nicht.

Tochter: wuerde keinen Kontakt halten, das verwirrt das Kind noch. Wenn er Dich ueberall blockiert, will er das doch bestimmt gar nicht, oder weiss er nicht davon?

20.06.2021 23:05 • #3


Doch das ist ja das komische, er weis es ja eben schon seine Schwester meinte ja er würde das niemals unterbinden weil die kleine so sehr an mir hängt. Ich denke nicht dass sie das so behauptet ohne es davor mit ihm abgeklärt zu haben.

Ja seine ex Freundin hat er wohl auch von heut auf morgen im Urlaub verlassen. Er meinte zwar weil sie unterschiedliche Zukunftspläne hatten aber naja. Und bei ihr wollte er eben kein Kontakt mehr dass die kleine hat.

20.06.2021 23:18 • #4


portugal
Zitat von Cecilia223:
a seine ex Freundin hat er wohl auch von heut auf morgen im Urlaub verlassen


Das scheint dann sein Mechanismus zu sein, um mit Druck klarzukommen.

20.06.2021 23:22 • #5


Ja stimmt

Und dann es hinterher bereuen und wieder ankommen

21.06.2021 00:10 • #6


portugal
Du wirst kein Vertrauen mehr zu ihm haben ... leider .... selbst wenn Du Dich wieder auf ihn einlässt, wirst Du immer zweifeln und das geht auf die Psyche.

Klingt abgedroschen aber suche Dir lieber jemanden, der mit beiden Füßen im Leben steht, ungebunden ist und auch Selbstbewusstsein hat.

21.06.2021 00:46 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag