Pfeil rechts

Nuhralove
Ich wohne jetzt fast seit 1 Monat allein. Nach einer Trennung von meinem Partner nach 6 Jahren. Es passte nichtmehr. Wir stritten uns nur noch. Nun sitze ich hier und hinterfrage alles ob es richtig war. Mir gehts mies. Ich habe wenig soziale Kontakte und Familie ist auch nicht mehr da. Ich fühle mich leer. Was soll ich tun? Hätte ich doch einfach in einer unglücklichen Beziehung weiterhin verweilt oder wars richtig zu gehen? Ich möchte gerne wissen ob ihr sowas durchgemacht habt schonmal. Mich plagen zumal Zukunftsängste und Sorgen ob ich jemals Erfüllt sein werde

30.03.2016 18:13 • 31.03.2016 #1


6 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Nuhra,

heiße Dich ganz lieb Willkommen hier bei uns.

Bist Du das auf dem Bild? Warum genau gibt es keine Familie, Freunde und was hat in der Beziehung nicht mehr gepasst?

30.03.2016 21:34 • #2



Richtige Entscheidung?

x 3


Nuhralove
Guten Abend

Ja das Bild bin ich. Die Situation ist so das ich im alter von 5 Jahren meine Mutter verloren habe. Von dem Zeitpunkt an kümmerte sich mein Vater um mich und meinem jüngerem Bruder. Er heiratete nochmal die Ehe wurde geschieden als ich 20 war. Vor 3 Jahren starb mein geliebter Papa an den Folgen eines Strokes. Ich bin seither nichtmehr die Selbe. Ich hing sehr an meinem Papa. Hatte noch so viel zusagen. In der Zeit lebte ich mit meinem Ex. Er war in der schwersten und dunkelsten Zeit für mich da. Ich bin so dankbar dafür. Nur es kammen immer wieder Probleme dazu ich distanzierte mich von ihm die Trauerphase Schuldgefühle gebrochene Herzen ein Zusammenspiel von vielem führten dazu das unsere Beziehung scheiterte. Es war nur noch Gewohnheit. Ich zog aus. Nun fühle ich mich allein auf mich gestellt. Mein Bruder hat auch eine eigene Wohnung. Unser Verhältniss ist nie sehr eng gewesen. Weil wir uns fast 10 Jahre nicht sahen. Lange Vorgeschichte. Ich liebe ihn sehr nur er lässt nicht viel Nähe zu. Ich kanns auch nicht so wirklich. Allem in einem irgendwas fehlt mir. Eine Stabilität auf der ich mich Stützen kann. Allein denke ich schaffe ich es kaum. Die Gesellschaft ist sehr schnellliebig geworden. Ich dagegen halte sehr an der Vergangenheit fest. Ich kann mein Papa nicht wirklich gehen lassen. Vorallem an Tagen wie Geburtstagen ect. Ich müsste Lügen wenn ich damit umgehen kann. Auf der anderen Seiten es muss doch irgendwie weitergehen?

30.03.2016 22:01 • #3


Vergissmeinicht
Liebe Nuhra,

das ist alles in der Tat kein gesunder Background. Dennoch brauchst Du Hilfe. Würde versuchen eine Therapie zu bekommen und mich an die Krankenkasse wenden. Hast Du sonst niemanden mehr?

31.03.2016 09:55 • #4


Dubist
Hallo du,
erstmal mein Beileid nachtröglich, dass du deinen geliebten Vater verloren hast. Das ist traurig, schade, dass er gehen mußte....du hättest ihn noch hier brauchen können.

Zu dem Thema wegen der unglücklich Beziehung.

Ja, ich kenne das. Aber dazu muß ich sagen, ist eine Beziehung denn immer durchweg unglücklich? Wohl kaum?
Es mag Differenzen geben die wirklich nicht mehr überbrückbar sind. Da gibt es schon Dinge, die man nicht hinnehmen kann. Aber das muß schon gravierend sein.


Man darf nicht gleich das Handtuch schmeißen.

Ich hab es trotz gravierender Dinge versucht und habe nicht aufgegeben. Nein, ich bin kein Typ der so schnell geht.

Mein Mann und ich haben damals geheiratet, obwohl die Beziehung alles andere als perfekt war. Wir haben noch viel geplant und auch zusammen erlebt.
Das hat uns zusammengeschweißt.

Allerdings gibt es auch ein dunkles Kapitel in unserer Ehe.
Anzeigen, Polizei und Therapien....


Aber ich sag dir im Vertrauen, darüber ist Gott auch Sieger.
Er kann alles, er kann Ehen heilen und Menschen zusammenhalten, die zusammengehören.

Deshalb versuch mal aus deinen Sorgen ein Gebet zu machen.
manchmal flüstert die liebevolle STimme nur und man kann es manchmal nicht sofort hören.
wenn du Gott vertraust, dann wirst du den richtigen Weg gehen können.

31.03.2016 11:39 • #5


Der Herr sei mit dir Dubist. Ich hoffe er hilft dir bald

31.03.2016 12:48 • #6


Dubist
Zitat von Gerd50:
Der Herr sei mit dir Dubist. Ich hoffe er hilft dir bald

Mit dir auch

31.03.2016 20:35 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag