Pfeil rechts

Guten Morgen!

Ich sitze hier vor meinem Notebook, eigentlich wollte mich heute mein bester Freund besuchen, aber mein Partner reagiert da sehr empfindlich. Mit meinem Partner bin ich seit 10 Jahren zusammen und da ich als Kind/ Jugendliche von Frauen brutal misshandelt, beschimpft und gequält wurde (fing mit 3 oder vier Jahren an und zog sich dann bis sechszehn hin), fällt es mir bis heute schwer, mich mit Frauen anzufreunden. Fast alle meine Freunde sind männlich. Mein Partner hatte von Anfang an Probleme damit und es gab immer Eifersuchtsdramen. Er verlangte mehr als einmal von mir, den Kontakt zu meinen Leuten abzubrechen. Ich habe dem nie nachgegeben. Irgendwann einmal sagte er, es sollte im Leben einer Frau nur einen Mann geben, der sich in ihrer Nähe aufhält. Ich finde das vollkommen antiquiert. Zumal ich nie mit einem von ihnen irgendetwas anfangen würde.
Mein bester Freund steht mir sogar näher als mein Bruder. Er war immer da und hat mir immer geholfen, egal was war. Wir hatten eine ähnlich beschissene Kindheit und sogar teilweise dieselben Macken. Er ist ein Weiberheld und hat seit ich ihn kenne immer eine nach der Anderen gehabt. Allein deswegen würde ich ihm nie zu nahe kommen. Er kommt ab und zu zum Kaffeetrinken vorbei, wir arbeiten auch zusammen. Dazwischen hatten wir uns einmal sehr gestritten und es war eine Weile Funkstille. Mein Lebensgefährte konnte ihn noch nie leiden aber jetzt ist es so schlimm, dass ich meinen besten Freund nicht mehr sehen darf. Das Haus in dem wir leben habe ich geerbt. Und mir wird verboten, Gäste einzuladen. Wenn wir irgendwo hinfahren, mit einer Gruppe von Leuten, darf er nicht mit dabei sein. Er hat nicht viele Freunde und da momentan sehr viel Arbeit ist auch wenig Zeit jemanden kennenzulernen. Das Kontaktverbot tut mir sehr weh und macht mich richtig traurig. Und meinen Partner sehe ich momentan irgendwie als Feind. Ich liebe ihn ja, aber er schränkt mich ein.
Mein Bruder gibt ihm Recht und meint, er könnte das verstehen. Wenn seine Freundin ständig einen Kerl mit sich herumschleppen würde, wäre er auch eifersüchtig. Ich weiss nicht, was ich machen soll. So jedenfalls kann das nicht weiterlaufen. Meine Gedanken drehen sich im Kreis und manchmal denke ich fast, es wäre besser, sich zu trennen, da ich das Gefühl habe, zu ersticken.

Danke fürs Lesen!

14.06.2015 09:48 • 20.06.2015 #1


5 Antworten ↓


Fratzal
Ganz ehrlich: ich wäre auch eifersüchtig.
Wenn ich aber sehe, dass es meinem Partner ohne die andere Person schlecht geht würde ich meine Eifersucht hinten anstellen, denn eine Beziehung ist nunmal geprägt von Kompromissen, eigenes Ego auch mal hinten anstellen, Vertrauen und Fürsorge dem anderen gegenüber.
Hast du denn schon mal mit ihm über deine Gefühle gesprochen?

14.06.2015 10:07 • #2



Partner verbietet Kontakt zu bestem Freund

x 3


Eifersüchtig bin ich nie. Aber mein Freund interessiert sich auch nicht für andere Menschen. Er duldet sie, aber tiefschürfende Gespräche führt er mit niemandem.
Über meine Gefühle haben wir gar nicht gesprochen. Ich habe meinen Standpunkt dargelegt, er hatte tausend Gegenargumente. Mein bester Freund ist ein dunkelrotes Tuch für ihn. Meine ganze Familie ist tot, bis auf meinen Bruder, aber zu dem habe ich keinen Kontakt mehr, weil er ein Ar. ist und seine Freundin eine reiche, verwöhnte Göre. Alles, was ich noch habe sind mein Lebensgefährte und meine Freunde. Mein Freund versteht nicht, dass ich mich nicht immer nur auf eine Person fixieren kann. Ich kann nicht jeden Tag denselben Rhytmus leben, und am Wochenende nur für ihn da sein. Ab und zu ist das ja schön, aber doch nicht immer.
Und irgendwie fällt mir grad auf, dass das Kernthema zu sein scheint, dass ich mich nicht gerne einschränken lasse und um jeden Millimeter Freiheit in meiner Beziehung kämpfe.

15.06.2015 18:49 • #3


Hi Notre Dame,

wenn ich das hier so lese, dann bin ich mehr als skeptisch, ob es sich bei deiner Beziehung um eine handelt, die auf Augenhöhe stattfindet. Denn meine persönliche Auffassung von einer Partnerschaft beinhaltet nicht das aufstellen von Verboten für den Partner / die Partnerin (wobei sich hier allerdings auch die Frage stellt, warum du dir das gefallen läßt...)

Interessant, daß dein Kerli völlig ausblendet, daß dein bester Freund schon vor ihm in deinem Leben war. Ich habe eine gute Freundin, die auch männliche Freunde hat. Sie stellt immer von vornherein klar, daß sie auf ihre Freunde nicht verzichtet - basta. Ich gehe mal davon aus, daß du deinem Partner schon oft beteuert haben wirst, daß du mit deinem Freund nix hast und auch nix anfangen willst - wenn er das dann nicht glaubt, dann ist das SEIN Ding und ER muß zusehen, wie er damit klar kommt. Macht er aber nicht. Stattdessen sollst DU die Konsequenzen seiner Eifersucht tragen. Schlechter Deal

Gruß

Fugazi

16.06.2015 07:18 • #4


Flashy
Hallo,
mein erster Beitrag nach Neuanmeldung
Tja, also ich gehöre dann wohl zu der antiquierten Sorte Männer. Daher sind meine Ansichten nicht unbedingt populär in diesen Zeiten. Allerdings weiß ich noch wo der Hammer hängt und bin sogar stolz darauf. Eine Frau, die einen MANN will ist bei mir genau richtig
Ich hab auch mal so eine Frau kennengelernt, die es ganz normal fand, sich mit guten "Freunden" zu treffen. Das beinhaltet, daß sie (auch wenn wir zusammen wären) auch mal bei ihm pennt, denn ihm geht´s nicht so gut.
Entsprechend ist es für sie auch völlig inakzeptabel, daß ein Mann da was dagegen haben könnte. Der "moderne" Mann versteht das natürlich alles und findet es auch voll in Ordnung, wenn sie für ihn da ist.
(In der Zwischenzeit ist er dann alleine mit seinem besten Kumpel in der Hand und darf sich Sorgen machen).
Ich behaupte eine gesunde Frau kommt nicht auf solche Ideen. Allerdings gibt es davon nicht mehr viele. Es wird sofort als Einschränkung empfunden. Für Frauen ist heute alles eine Einschränkung. Alles kann nichts muß. Das nennt man Egoismus!
Drehen wir es einfach mal um:
Also angenommen ich hab ne Freundin und treffe mich wie selbstverständlich mit anderen Frauen. Sind alles nur "gute Freundinnen" mit denen ich mich gut verstehe und da mache ich natürlich auch keine Abstriche. Ist ja schließlich nur meine "Partnerin" - wie kann die was dagegen haben? Wenn meine Freundin das nicht mag, dann beharre ich natürlich auf meiner "Freiheit" (Partnerschaft ist immer eine Einschränkung dieser "Freiheit") und lasse mir da partout nicht reinreden. Basta!
Das nennt sich dann Partnerschaft - wenn man straight sein Ding durchzieht. My way or no way!
Genau das funktioniert aber nicht. Wenn du das willst, dann leb alleine!

Als Mann weiß ich natürlich was ich irgendwann mit meinen "guten Freundinnen" machen werde (oder schon gemacht habe) - ich werde sie pop.! Das war immer so und wird auch immer so bleiben. Zumindest bei gesunden Männern - die neumodischen Halbschwulis und Metrosexuellen Allestolerierer lasse ich mal außen vor. Das sind keine Männer!

Vielleicht kennt ihr ja den Spruch, daß Männer und Frauen keine Freunde sein können, weil immer der Sex dazwischenkommt.
Schon mal dran gedacht, das dein Mann dich liebt und dich nicht teilen will? Daß bei ihm die Alarmglocken angehen und er sich nichts sehnlicher wünscht, als daß du aufhörst andere Männer zu treffen? Du bist die, die den "Partner" damit verletzt nicht er.
Stattdessen wird es von irgendwelchen Trullas immer umgedreht - er ist der böse altmodische Typ, der dich einsperrt.
Ganz ehrlich - trennt Euch! Dann triffst du deine ganzen tollen Kumpels und er vergeudet nicht weiter seine Zeit. Du tust ihm damit einen Gefallen.

17.06.2015 06:32 • #5


Wow, zum Glück ist der gesperrt worden... Was für ein intoleranter, mieser Zeitgenosse.
Warum ziehe ich immer so Psychos an? Oder: BIn ich eine *beep*? Das könnte mein nächster Threat werden. Mein Freund hat sich wieder eingekriegt. Ihm zuliebe beschränke ich den Kontakt jetzt auf ein Minimum und versuche meinem Kumpel jetzt irgendwie unter die Arme zu greifen, ohne dass die Beiden sich in die Haare kriegen. Somit rutscht das Ganze irgendwie auf eine heimliche Basis, und das gefällt mir ganz und gar nicht. Aber ehrlich gesagt, weiss ich nicht, was ich machen soll und hänge zwischen den Stühlen. Und nach dem Threat da hab ich eh keine Lust mehr meine Gedanken vor irgendwem auszubreiten der so ekelhaft ist.

20.06.2015 10:30 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag